Das Verhältnis kühlt weiter aus – ein Kommentar von JAN JESSEN

26. März 2018
Das Verhältnis kühlt weiter aus – ein Kommentar von JAN JESSEN

Essen (ots) – Wer gedacht hatte, schon wegen der in Russland ausgetragenen Fußball-Weltmeisterschaft, die in wenigen Wochen beginnt, könne ein Hauch von Frühling in die Beziehungen zwischen dem Westen und Moskau einziehen, der hat sich getäuscht. Die konzertierte Ausweisung von russischen Diplomaten lässt das Verhältnis noch deutlich weiter auskühlen. Der in Teilen von Nato und EU abgestimmte Schritt hatte sich bereits vor dem Wochenende abgezeichnet, als sich der Europäische Rat in der Affäre um den mutmaßlich vergifteten Doppelagenten Sergej Skripal unmissverständlich an die Seite Großbritanniens stellte. London macht Moskau für den Anschlag verantwortlich. Das Problem: Dafür gibt es keine Beweise, jedenfalls keine, die öffentlich vorgelegt wurden. Dabei ist der Vorwurf an Ungeheuerlichkeit kaum zu überbieten. Russland soll einen Giftgasangriff in Europa durchgeführt haben. Derzeit ermitteln Experten der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW), was genau am 4. März im südenglischen Salisbury geschah – es wäre klug gewesen, mit den Maßnahmen gegen Moskau bis nach Ostern zu warten, dann sollen die Ermittlungsergebnisse vorliegen. Mit der Ausweisung der russischen Diplomaten sendet Berlin auch ein Signal nach innen: In jüngster Zeit warben immer mehr Politiker aus unterschiedlichen Parteien für ein Ende der Sanktionen gegen Moskau und für eine Wiederannäherung an Russland. Das wird nun in absehbarer Zeit nicht geschehen.

Quellenangaben

Textquelle:Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58972/3901587
Newsroom:Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Pressekontakt:Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042616

Weitere interessante News

Tötung von 560.000 gesunden Putenküken in Niedersachsen war rechtens Osnabrück (ots) - Tötung von 560.000 gesunden Putenküken in Niedersachsen war rechtens Tiere wegen Exportproblemen vergast oder geschreddert - Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein Osnabrück. Die Tötung von fast 560.000 gesunden Putenküken bleibt für eine Reihe von Brütereien in Niedersachsen ohne strafrechtliche Konsequenzen. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Montag) berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg die Ermittlungen eingestellt. Die Unternehmen hatten die kerngesunden Tier...
Drama-Queen SPD Leitartikel von Tim Braune zur SPD Berlin (ots) - Kurzform: Ohne den Genossen zu nahe treten zu wollen, muss man ihnen nach diesem Parteitag in Wiesbaden entgeistert zurufen: Ihr habt den Schuss nicht gehört! Gerade sieben Monate sind vergangen seit dem Absturz bei der Wahl auf 20,5 Prozent. Die Volkspartei SPD schaut in den Abgrund - und viele Funktionäre glauben, es sei jetzt noch Zeit für Machtspiele und dafür, alte Rechnungen zu begleichen. Andrea Nahles wird Zeit brauchen, ihren herben Dämpfer wegzustecken. Sie kann sich dam...
Ausgang SPD-Mitgliedervotum Halle (ots) - Der Prozess der SPD-Erneuerung hat im Osten Deutschlands noch eine ganz besondere Dimension. Inzwischen gibt es ganze Landstriche, in denen die Partei praktisch nicht mehr vorkommt, weil keine Mitglieder da sind. In vielen Gemeinderäten fehlt die SPD. Und auch in den Landesparlamenten wird der Einfluss zusehends kleiner, weil die Zahl der Abgeordneten immer weiter sinkt. Hier geht es jetzt darum, erst einmal eine Parteistruktur wieder aufzubauen, um als politische Kraft vor Or...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.