!!! Nachtrag wegen vorher fehlendem Internetlink (siehe unten)!!! Bonner IS-Kämpfer …

26. März 2018
!!! Nachtrag wegen vorher fehlendem Internetlink (siehe unten)!!!  Bonner IS-Kämpfer …

Köln (ots) – !!! Nachtrag wegen vorher fehlendem Internetlink (siehe unten)!!!

Köln. Der in Syrien festgesetzte Bonner Top-Terrorist Fared S. soll an mehreren Massentötungen der Terror-Milizen „Islamischer Staat“ (IS) beteiligt gewesen sein. Wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Dienstag-Ausgabe) berichtet, habe sich der Deutsch-Algerier laut Bundesanwaltschaft nicht nur an einem Massaker auf einem Gasfeld nahe der Stadt Homs 2014 beteiligt. Gemeinsam mit anderen IS-Kämpfern soll er auch knapp ein Jahr zuvor an der Küste von Latakia im Nordwesten Syriens alewitische Dörfer überfallen haben. Dabei starben 150 Menschen.

Fared S., 29, Kampfname Abu Luqman al-Almani, gilt in Augen deutscher Behörden als Kriegsverbrecher. Gesucht per Haftbefehl, steht er oben auf der Sanktions-Liste der Vereinten Nationen und der USA als Specially Designated Global Terrorist. Inzwischen sitzt der Bonner „Gotteskrieger“ in einem nordsyrischen Gefängnis der kurdischen „YPG“ ein.

Wie diese Zeitung weiter erfuhr, durfte seine ehemalige Frau Karolina R. inzwischen die Justizvollzugsanstalt in Vechta verlassen. Ein Sprecher des Düsseldorfer Oberlandesgerichts bestätigte, dass die einstige Terrorhelferin bereits nach der Verbüßung von knapp zwei Drittel ihrer Haftstrafe auf Bewährung frei kam. Die Deutsch-Polin hatte ihren Mann Fared S. mit Geld für den Dschihad versorgt und war 2015 zu drei Jahren und neun Monaten durch den Düsseldorfer Staatsschutzsenat verurteilt worden. Von Fared S. und dem militanten Salafismus hat sie sich im Prozess losgesagt.

!!! Nachtrag wegen vorher fehlendem Internetlink: !!!

https://www.ksta.de/politik/nach-der-verhaftung-in-syrien-is-krieg sverbrecher-fared-s–stammt-aus-bonn-29928996

Quellenangaben

Textquelle:Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66749/3901590
Newsroom:Kölner Stadt-Anzeiger
Pressekontakt:Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Weitere interessante News

Facebook Halle (ots) - Man braucht sich nicht mit Zuckerberg zu treffen, um die Voraussetzung zu benennen, die geschaffen werden muss, damit dessen Netzwerk seinen Nutzern dient, anstatt ihnen und den Demokratien, in denen sie leben, heimlich zu schaden: Transparenz. Aber um sie zu erreichen, muss man die grenzenlose Macht der digitalen Riesen zerschlagen, zumindest begrenzen. Ein bestechender Ansatz wird von der deutschen Linken vertreten und hat wohl auch Freunde in Unionskreisen: Die Netzwerke ...
Heiko Maas in Israel Bielefeld (ots) - Heiko Maas hat seinem Amtsvorgänger eines schon mal voraus. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat ihn bei seinem Antrittsbesuch in Israel empfangen. Das war Ende April 2017 anders, als der damals neue Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) darauf beharrt hatte, sich ausgerechnet bei seinem ersten Auftritt in Jerusalem mit Aktivisten umstrittener Nichtregierungsorganisationen treffen zu wollen. Deswegen entschied sich Netanjahu, Gabriel nicht zu empfangen. Gemessen an den b...
zur Etatdebatte im Bundestag Stuttgart (ots) - Diese große Koalition hat in der ersten Generaldebatte nach Amtsantritt bewiesen, dass sie von Misstrauen durchdrungen ist. SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles hat der Union derart die Leviten gelesen, dass man meinen konnte, die SPD sei größte Oppositionspartei. Mag Kritik an der polternden CSU berechtigt und die Warnung vor einer Blockade beim Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit nachvollziehbar sein, so sollte Nahles doch bei Forderungen nach weiteren Milliarden für die Bun...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.