Keine Handydaten von Doppelmörder: Staatsanwaltschaft Detmold prüft Ermitlungen gegen …

27. März 2018
Keine Handydaten von Doppelmörder: Staatsanwaltschaft Detmold prüft
Ermitlungen gegen …

Bielefeld (ots) – Die Staatsanwaltschaft Detmold prüft die Erfolgsaussichten einer Strafanzeige gegen die Telekom. Oberstaatsanwalt Christopher Imig sagte dem WESTFALEN-BLATT, Telekommunikationsanbieter hätten ihm in den vergangenen Monaten in zwei Fällen die Standort-Handydaten geflohener Mörder nicht herausgeben wollen. »Obwohl es entsprechende Beschlüsse des Amtsgerichts gab.« Der Oberstaatsanwalt sagte, mehrere Telekommunikationsunternehmen setzten sich seit Monaten straflos über Gesetze und Gerichtsbeschlüsse hinweg und schützten damit Verbrecher. »Zum Beispiel einen Mann, der in Detmold seine Nachbarin und ihren kleinen Sohn umgebracht hatte.« Deshalb werde intensiv geprüft, ob ein Ermittlungsverfahren gegen Verantwortliche der Telekom und möglicherweise weiterer Anbieter eingeleitet werde, sagt Imig. Als Vorwurf komme versuchte Strafvereitelung in Frage – ein Delikt, das mit bis zu fünf Jahren Haft bedroht ist. Oft händigten die Netzanbieter die Daten, sofern sie denn vorhanden seien, erst aus, wenn die Polizei mit einem Durchsuchungsbeschluss anrücke, sagte Imig.

Zum Hintergrund: Am 1. Juli 2017 trat der Paragraph 113b des Telekommunikationsgesetzes (TKG) in Kraft. Er verpflichtet entsprechende Unternehmen, Telefonverbindungen mit Nummern, Datum und Zeit zehn Wochen sowie Internetverbindungsdaten und Handystandorte vier Wochen zu speichern. Eine kleine Firma aus München, die Speicherkosten von 10.000 Euro im Monat fürchtete, klagte gegen die Speicherpflicht und bekam recht. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster entschied im Eilverfahren, das neue Gesetz widerspreche EU-Recht. Trotzdem gilt das Gesetz weiter.

Dessen ungeachtet gab die dem Wirtschaftsministerium zugeordnete Bundesnetzagentur im Juni 2017 bekannt, sie werde keine Bußgelder gegen Firmen verhängen, die keine Daten speichern – laut Imig ein Desaster für Ermittler. Oliver Huth vom Bund Deutscher Kriminalbeamter: »Die Handynetzbetreiber tun so, als hätte die Bundesnetzagentur das Gesetz außer Kraft gesetzt. Das hat sie natürlich nicht.«

Ein Telekomsprecher sagte dem WESTFALEN-BLATT, man gehe davon aus, dass nach der OVG-Entscheidung keine Speicherpflicht mehr bestehe.

Quellenangaben

Textquelle:Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66306/3901635
Newsroom:Westfalen-Blatt
Pressekontakt:Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Weitere interessante News

Martin Korte zur Teststrecke autonomes Fahren Hagen (ots) - Der Plan ist ambitioniert - und seine erfolgreiche Umsetzung noch längst nicht ausgemacht. Aber die Idee, eine Teststrecke für autonomes Fahren in Südwestfalen anzusiedeln, darf sich tatsächlich mit der Bezeichnung Leuchtturmprojekt schmücken. Sie verdient Unterstützung. Alle reden von der Digitalisierung und der Mobilität der Zukunft, jetzt handeln die Stadtwerke Arnsberg und Menden als maßgebliche Initiatoren. Sie brauchen Hilfe aus Berlin und Düsseldorf, vor allem aber aus der R...
CDU-Innenpolitiker fordert Konsequenzen nach tödlichen Hundeattacken Düsseldorf (ots) - Angesichts von drei Todesopfern durch Hundeattacken innerhalb von einer Woche hat Innenstaatssekretär Günter Krings die zuständigen Bundesländern zu einer Überprüfung aufgefordert. "Jedes Land sollte für sich sehr kritisch prüfen, ob die Regeln ausreichen und wie sie konsequenter vollzogen werden können", sagte der CDU-Politiker der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Der Schutz insbesondere von Kindern müsse "oberste Priorität" haben, sagte Kring...
Ramelow sieht Bundesrat als „Korrektiv zur Berliner Blase“ Osnabrück (ots) - Ramelow sieht Bundesrat als "Korrektiv zur Berliner Blase" Länderkammer gewinnt für Ministerpräsidenten spürbar an Bedeutung - Lob für CDU-Pendant Osnabrück. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow sieht den Bundesrat als politisches Gremium im Aufwind. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) sagte der Linken-Politiker, "der Bundesrat erlebt derzeit eine regelrechte Renaissance". Die Ministerpräsidenten hätten angefangen über Parteigrenzen hinweg Them...
Kramp-Karrenbauer: Die CDU war nie hartherzig, und ihre Achse wird nicht nach rechts … Düsseldorf (ots) - Die CDU wird trotz der Auseinandersetzung um die AfD nach den Worten von Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer nicht nach rechts rücken. "Die CDU ist dann stark, wenn sie in der Mitte der Gesellschaft verankert ist. Das galt schon immer - und das muss so bleiben", sagte Kramp-Karrenbauer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Diskussionen über Sicherheit und einen starken Staat müsse die CDU natürlich als Partei der Mitte aufgreifen. "Das...
Westerfellhaus hat guten Draht zu Spahn – Pflegeexperte will Vertrauen in die … Berlin/Saarbrücken (ots) - Der designierte Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat einen guten Draht zum neuen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). "Wir kennen uns schon seit rund 15 Jahren und haben ein enges Vertrauensverhältnis", sagte Westerfellhaus der "Saarbrücker Zeitung" (Samstag-Ausgabe). "Wir sind beide Westfalen mit Ecken und Kanten, wir sind beide in der CDU, und wir sind beide Arbeitstiere", fügte der Pflege-Experte hinzu. "Das sind sicher nich...
Landwirtschaftsministerin Klöckner will staatliches Tierwohl-Label einführen Düsseldorf (ots) - Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will durch ein staatliches Tierwohl-Label für die Verbraucher bei Fleisch- und Wurstwaren transparent machen, unter welchen Umständen die Tiere gehalten wurden. "Die Verbraucher wollen wissen, woher ein Tier kommt und wie es gehalten wurde", sagte Klöckner der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Es gebe dazu bereits verschiedene Initiativen aus der Branche und von Supermärkten. Klöckner reichen die p...
Tarifabschluss: Steuerzahlerbund fürchtet Personalabbau, Sparmaßnahmen und höhere … Düsseldorf (ots) - Der Präsident des Steuerzahlerbundes Reiner Holznagel hat den Tarifabschluss im öffentlichen Dienst kritisiert und vor einer Überforderung der öffentlichen Haushalte gewarnt. "Ich sehe sehr große Probleme auf die Kommunen zukommen, diese Abschlüsse zu finanzieren. Viele Kommunen werden mit Personalabbau, Sparmaßnahmen sowie höheren Steuern und Abgaben reagieren müssen, was die steuerzahlenden Bürger trifft", sagte Holznagel der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (D...
Unkonventionell denken für neue Lehrer – von MANFRED LACHNIET Essen (ots) - Als Mitte der 60er-Jahre die geburtenstarken Jahrgänge in die NRW-Schulen drängten, da gab es plötzlich - wie heute - einen großen Lehrermangel. Um die Misere zu mildern, stellte der damalige Kultusminister Paul Mikat auch Nicht-Akademiker als Lehrer ein. "Mikätzchen" wurden sie in Anspielung auf seinen Namen genannt. Einige Tausend konnten schon nach kurzer Zeit in die Klassenräume einrücken. Man kann darüber streiten, ob auch Nicht-Pädagogen geeignet sind, um junge Menschen zu u...
Thema „Gleichberechtigung auf Formularen“ Bielefeld (ots) - Frauen werden aus Sicht des BGH nicht diskriminiert, wenn sie in Vordrucken als »Kunde« angesprochen werden. Das will die unterlegene Klägerin Marlies Krämer nicht hinnehmen. Sie wird weiter klagen und wieder wertvolle Zeit von Richtern verschwenden. Denn das, wofür die 80-Jährige seit nunmehr fünf Jahren und drei Gerichtsurteilen kämpft, bringt Frauen nicht weiter. Da gibt es wahrlich andere Schauplätze, auf denen Gleichberechtigung wichtiger wäre. Immer noch bekleiden wesen...
Heftiger Streit um die Straßenausbaubeiträge Der jetzige Weg ist ungerecht Matthias … Bielefeld (ots) - Noch erheben die Städte und Gemeinden in den meisten Bundesländern von Anliegern einen anteiligen Beitrag, wenn sie marode Straßen erneuern, Gehwege großzügiger gestalten und neue Straßenlampen aufstellen. Doch nicht zuletzt der politische Streit in Bayern hat gezeigt, dass der Zug immer mehr in eine andere Richtung fährt. Und das ist richtig so. Erstens: Der wirtschaftliche Nutzen, den ein Anlieger aus der Erneuerung einer Straße zieht, ist oft nicht nachvollziehbar. Genau die...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.