Erfinder oder Sammler? ZDF-„Terra X“-Doku über Leonardo da Vinci

27. März 2018
Erfinder oder Sammler? ZDF-„Terra X“-Doku über Leonardo da Vinci

Mainz (ots) –

Leonardo da Vinci gilt als eines der größten Genies aller Zeiten. Schon zu Lebzeiten wurde er als brillanter Erfinder gefeiert und auch heute sind seine visionären Entwürfe allgegenwärtig. Aber ist er wirklich der geistige Schöpfer all seiner Aufzeichnungen, oder bestand seine eigentliche Leistung darin, dass er die Erfindungen seiner Zeit sammelte? Dieser Frage geht die „Terra X“-Dokumentation „Leonardo da Vinci – Was erfand er wirklich?“ an Karfreitag, 30. März 2018, 19.30 Uhr im ZDF, mithilfe eines Teams internationaler Experten nach.

Eine Antwort lässt sich in seinen Arbeitsbüchern finden. Wissenschaftler verglichen Zeichnungen aus dem 15. Jahrhundert des berühmten Ingenieurs Mariano di Jacopo, besser bekannt als Taccola, mit den Skizzen Leonardos. Parallelen zwischen Taccolas Aufzeichnungen und Leonardos Notizbüchern sind deutlich zu erkennen. Und es gibt Belege dafür, dass Leonardo da Vinci die Schriften des 70 Jahre älteren Taccola tatsächlich kannte: In seiner Bibliothek wurde ein Buch von Taccola mit Leonardos handschriftlichen Notizen gefunden.

Eine Erfindung, die ebenfalls Leonardo da Vinci zugeschrieben wird, ist eine Kriegsmaschine, die ihrer Zeit um Jahrhunderte voraus war: der Panzer. Doch Historiker sind überzeugt, dass der Panzer in Grundzügen schon lange zuvor entworfen worden war. Bereits 1460 erschien das Werk „De re militari – Über die Kriegskunst“, in dem ein Panzer dargestellt ist, der dem von Leonardo stark ähnelt.

Szenisch belebt durch Re-Inszenierungen führt die „Terra X“-Dokumentation an Originalschauplätze, rekonstruiert die Erfindungen mithilfe von 3D-Animationen und zeigt, dass es vor allem Leonardos Verdienst war, Wissen wiederentdeckt, weiterentwickelt und für die Nachwelt erhalten zu haben.

Die Dokumentation ist ab Donnerstag, 29. März 2018, 19.30 Uhr, in der ZDFmediathek unter terra-x.zdf.de abrufbar.

Webvideos embedden: Zu dem Film gibt es ein Webvideo, das auf dem YouTube-Kanal „Terra X Natur & Geschichte“ unter https://www.youtube.com/terrax veröffentlicht wird. Diese Webvideos sind zum Embedding mit Verweis auf „Terra X“ für alle Interessierten freigegeben.

Pressemappe: https://ly.zdf.de/0cJ/

https://terra-x.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

http://instagram.com/terrax

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/terrax

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Gianluca Ceresoli
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7840/3901928
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Weitere interessante News

Neues Reportageformat „Rabiat“ von Radio Bremen für Bremen (ots) - Radio Bremen im Ersten Montags, ab 30. April 2018 bis 11. Juni 2018, 22.45-23.30 Uhr Rabiat: Neues Reportageformat von Radio Bremen im ErstenRadio Bremen wird rabiat. Der Sender bringt ein Reportageformat ins Erste, das gesprächswertige Themen der Generation Y aufgreift und dabei jungen Reporterinnen und Reportern die Möglichkeit gibt, ihre Geschichte für ein großes Fernsehpublikum zu erzählen. Die Autorinnen und Autoren sind überwiegend preisgekrönt, nominiert, mindestens ab...
YEPP-Präsident Andrianos Giannou wünscht sich mehr englische Artikel von deutschen … Hamburg (ots) - Deutsche Medien sollten zumindest ihre wichtigsten Artikel auch auf Englisch veröffentlichen, damit ihre Stimme in Brüssel und auf EU-Ebene deutlicher gehört wird. Das fordert YEPP-Präsident Andrianos Giannou im Interview mit kress.de-Chefredakteur Bülend Ürük. "Essentiell wäre, zumindest die wichtigsten Artikel auf Englisch zu veröffentlichen. Das würde helfen. Deutschland ist ein Schlüsselmitglied bei der Definition der Zukunft Europas. Aber es ist sehr schwierig, regionale Unt...
Die 62 des Landesgymnasiums Latina August Hermann Francke aus Halle (Saale) ist „Die … Erfurt (ots) - Hallenser Schüler setzen sich im Superfinale durch und gehen auf Klassenfahrt nach Edinburgh Spannung bis zur letzten Runde. Die Schüler der 6/2 des Landesgymnasiums Latina August Hermann Francke aus Halle haben es geschafft: Sie sind "Die beste Klasse Deutschlands" 2018. Im Superfinale konnte sich die Klasse gegen die anderen drei Teams durchsetzen und gewinnt eine fünftägige Klassenfahrt nach Edinburgh. Bei Deutschlands größtem Schülerquiz (hr/ARD/KiKA) mit Moderator Malte Arkon...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.