Kleine Helfer mit großer Wirkung | Serie – Teil 2

27. März 2018
Kleine Helfer mit großer Wirkung | Serie – Teil 2

Wolfsburg (ots) –

– Vier Kameras sorgen für eine Rundumansicht der Fahrzeugumgebung aus der Vogelperspektive – Frontkamera zeigt Querverkehr, noch ehe er für den Fahrer sichtbar wird – Gute Rückwärtssicht durch „Rear View“-Heckkamera

Eine gute Übersicht ist die Voraussetzung für sicheres Parken. Oft wird es gerade in Parksituationen für den Fahrer schwierig, das gesamte Umfeld seines Pkw vollständig zu überblicken. Ein kleiner Helfer mit großer Wirkung ist in diesem Fall „Area View“. Gleich vier Kameras – eingebaut im Heck, in den Außenspiegeln und im Kühlergrill – erfassen das gesamte Umfeld und projizieren ein Live-Bild aus der Vogelperspektive im Cockpitdisplay. Weitere Ansichten lassen sich in Abhängigkeit von der Verkehrssituation und dem Vorhaben anzeigen. So lassen sich eventuelle Hindernisse leicht und rechtzeitig erkennen.

Ein typisches Szenario für das erweiterte Einsatzgebiet von „Area View“ sind zum Beispiel unübersichtliche Hofeinfahrten, Garagen oder enge Parklücken. Durch die Visualisierung der Seitenabstände lassen sich leichte Schäden einfach vermeiden. „Area View“ ermöglicht dem Fahrer auch, sprichwörtlich „um die Ecke“ zu schauen. Weil die Kamera im Kühlergrill deutlich weiter vorn sitzt und die Bereiche rechts und links früher und besser erfasst, zeigt sie den herannahenden Querverkehr auf dem Display an, noch ehe der Fahrer ihn sehen kann.

Während sich die Frontkamera im Kühlergrill befindet, versteckt sich die Heckkamera im klappbaren Volkswagen-Logo oder integriert in den Heckklappengriff. Kleine Kameras in den Außenspiegeln komplettieren den innovativen Assistenten. Und so funktioniert es: Die weitwinkligen Kameras erfassen innerhalb der Systemgrenzen den Bereich rund um das Fahrzeug, so dass auch „tote Winkel“ einsehbar werden.

Verbaut wurde das System „Area View“ erstmals im Volkswagen Touareg. Die Rundumsicht wird durch vier Kameras realisiert, die unauffällig in das Fahrzeug integriert sind. Jede Kamera hat einen Öffnungswinkel von 190 Grad, wodurch das System das gesamte Umfeld des Fahrzeugs erfasst. Zum Vergleich: Das Gesichtsfeld eines Menschen liegt – bei ruhigem, geradeaus gerichteten Blick – lediglich bei rund 175 Grad. Das Bild jeder einzelnen Kamera wird zusammengesetzt als Rundumsicht des Fahrzeugs im Display dargestellt.

Das System „Rear View“ ermöglicht den Blick hinter das Fahrzeug und zeigt somit, ob der Weg hinten frei ist. Beim Einlegen des Rückwärtsgangs wird die erstmals im Golf VI hinter dem klappbaren Volkswagen-Logo verbaute Heckkamera automatisch aktiviert. Systemabhängig eingeblendete Fahrlinien auf dem Display geben je nach Lenkradeinschlag zusätzlich Orientierung. So kann das System fahrzeugabhängig beispielsweise auch beim Ankuppeln eines Anhängers unterstützen, indem es eine Führungslinie auf dem Kamerabild der Anhängeransicht anzeigt, die den Fahrer präzise zur Anhängerdeichsel führt. Punktgenaues Steuern und Umfahren von Hindernissen wird damit auch im Rückwärtsgang zum Kinderspiel.

Auf einen Blick – Die Entwicklung der Assistenzsysteme zum Parken 1997 – Erste Einparkhilfe mit vier Ultraschallsensoren 2005 – Einparkhilfe vorn und hinten 2006 – Weltweit erster Parkassistent (Park Assist) 2008 – Ersteinsatz Rear View (Golf VI hinter dem klappbaren Volkswagen-Logo) 2010 – Ersteinsatz Umgebungsansicht Area View 2010 – Optisches Parksystem (OPS) 2010 – Park Assist 2.0 2012 – 360-Grad-OPS 2012 – Park Assist 2.0 mit Querparken 2014 – Area View, 2. Generation 2015 – Park Assist 3.0

Mehr zu den assistierenden Systemen in den weiteren Teilen dieser Serie.

Weitere Bilder finden Sie unter: www.volkswagen-media-services.com

Über die Marke Volkswagen:

Wir bringen die Zukunft in Serie. Die Marke Volkswagen Pkw ist weltweit in mehr als 150 Märkten präsent und produziert Fahrzeuge an mehr als 50 Standorten in 14 Ländern. Im Jahr 2017 hat Volkswagen rund 6,23 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert, hierzu gehören Bestseller wie Golf, Tiguan, Jetta oder Passat. Derzeit arbeiten weltweit 198.000 Menschen bei Volkswagen. Hinzu kommen mehr als 7.700 Handelsbetriebe mit 74.000 Mitarbeitern. Volkswagen treibt die Weiterentwicklung des Automobilbaus konsequent voran. Elektromobilität, Smart Mobility und die digitale Transformation der Marke sind die strategischen Kernthemen der Zukunft.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Volkswagen/Volkswagen AG
Textquelle:Volkswagen, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/126266/3901968
Newsroom:Volkswagen
Pressekontakt:Volkswagen Kommunikation

Enrico Beltz
Leiter Kommunikation Technologie
Tel: +49 5361 9-48590
enrico.beltz@volkswagen.de

Peter Weisheit
Sprecher Kommunikation Technologie
Tel: +49 5361 9-71075
peter.weisheit@volkswagen.de

Weitere interessante News

Launch eines Anlagefonds für Automobilsammler Luxemburg (ots/PRNewswire) - Anlässlich der Oldtimer-Messe "Retromobile Classic Car Show" kündigt das in Luxemburg ansässige Unternehmen Art & Motion® (Halle 1, Stand N 026) die Einführung eines speziellen Anlageprodukts für Oldtimer und außergewöhnliche Automobile an. Der Markt für Sammlerautos verzeichnet seit Anfang 2000 ein deutliches Wachstum und wird zunehmend zu einer eigenständigen finanziellen Anlageform. Mit einem Wertezuwachs von mehr als 350 % während der letzten 10 Jahre wurde d...
„Luftqualität 2017“ – Auswertung des Umweltbundesamts zeigt, ob wir aufatmen können … Dessau-Roßlau (ots) - Anmoderationsvorschlag: Was bei uns alles durch die Luft schwirrt, ist kein Geheimnis. Dazu gehören zum Beispiel Schadstoffe wie Feinstaub, Stickstoffdioxid und Ozon. Deren Konzentrationen messen Bund und Länder mehrmals täglich an über 650 Stationen im ganzen Land. Diese Daten veröffentlicht das Umweltbundesamt kurz danach auf seiner Homepage und wertet sie darüber hinaus natürlich ausführlich aus. Wie gut oder wie schlecht die Luftqualität 2017 war, weiß Marion Wichmann-F...
Learntec 2018 in Karlsruhe: IJsfontein Interactive Media stellt neue digitale … Mönchengladbach (ots) - Zum dritten Mal präsentiert sich IJsfontein Interactive Media auf der LEARNTEC. Das Mönchengladbacher Unternehmen ist einer der erfolgreichsten Anbieter für spielbasierte Lernlösungen in Europa. "Playful Learning begeistert Anwender seit 20 Jahren. Gamification ist auch 2018 einer der zentralen Trends auf dem wachsenden E-Learning Markt", sagt Jannis Goossens, Creative Director Germany von IJsfontein Interactive Media. Internationale Marktforscher rechnen in den nächsten...
Ford Fiesta WRC Rallye-Auto wird Bestandteil der exklusiven LEGO® Speed … Köln (ots) - - Ford, die LEGO® Group und das M-Sport-Rallye-Team präsentieren den neuen Ford Fiesta WRC-Rennwagen als neuen Bausatz der LEGO® Speed Champions-Serie - das Spielzeugauto erinnert an die WRC-Siege des Originals im Jahre 2017 - Authentische Optik: Das Set besteht aus 203 Einzelteilen, darunter Radkappen, zwei austauschbare Motorhauben sowie eine Fahrer-Mini-Figur im Rallye-Outfit - Der Ford Mustang Fastback von 1968 ist nun ebenfalls als LEGO® Speed Champions-Spielzeugauto erhältlich...
Urlaub frühzeitig buchen München (ots) - Mit vollen Straßen und ausgebuchten Urlaubsquartieren ist dieses Jahr im Sommer ganz besonders in Deutschland zu rechnen. Denn von den insgesamt möglichen 94 Tagen des Sommerferienkorridors werden von den Bundesländern nur 80 Tage in Anspruch genommen. Den gesamten Korridor nicht auszuschöpfen, führt zu noch mehr Staus auf Deutschlands Straßen und Autobahnen, Preissteigerungen in der Hochsaison und Einnahmeeinbußen für die Tourismusbranche in der Nebensaison. Urlauber, die an ein...
Überlässt Staat Armutsproblem den Ehrenamtlichen? „Zur Sache Baden-Württemberg“, SWR … Stuttgart (ots) - "Zur Sache Baden-Württemberg", das landespolitische Magazin des SWR, am Donnerstag, 1. März 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR). Zu den geplanten Themen der Sendung gehören:Verteilungskampf in Tafelläden - lässt der Staat die Armen allein? Der Streit zu vieler Bedürftiger um die billigen Lebensmittel ließ die Essener Tafel die Notbremse ziehen. Doch die Entscheidung, nur...
Rüdiger Hnyk verstärkt als CPO das Team von Smart Mobile Labs München (ots) - Rüdiger Hnyk wird Chief Product Officer (CPO) bei Smart Mobile Labs, dem weltweit einzigen Anbieter für Videoübertragung in Echtzeit mit unbegrenzt vielen Sendern und Empfängern gleichzeitig (many-to-many). Rüdiger Hnyk verantwortet ab sofort den strategischen Ausbau der Produktentwicklung bei dem Münchner Technologieunternehmen. Für Smart Mobile Labs geht es mit diesem personellen Schritt insbesondere darum, die Grundlagen für eine Umstellung des Projektgeschäfts hin zu einem An...
LEDVANCE 2016 – 2018: Vom Lampenhersteller zum allumfassenden LED-Lichtunternehmen Garching (ots) - Die globale Nummer Zwei der Allgemeinbeleuchtung präsentiert ihr neues Gesicht bei der Light + Building in Frankfurt am Main vom 18.-23. März 2018. In nur knapp zwei Jahren hat sich LEDVANCE von einem Hersteller überwiegend traditioneller Lampen zu einem eigenständigen, dynamischen und global tätigen Lichtunternehmen mit einem der umfassendsten LED-Portfolios für die Allgemeinbeleuchtung gewandelt. Beispiel LED-Leuchten: Was vor weniger als zwei Jahren mit einem Basisportfolio b...
Internationale Pauschalreisen zum Abu Dhabi Grand Prix 2018 auf ITB Berlin Abu Dhabi, Vae (ots/PRNewswire) - Anteil der internationalen Besucher beim Abu Dhabi Grand Prix 2017 von sechzig Prozent Europa mit Besucheranteil von über vierzig Prozent weiterhin ein wichtiger Markt Pauschalreisen (Flug und Übernachtung) ab 999 EURYas Marina Circuit hat heute bekanntgegeben, dass es Handelspartnern auf der führenden Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft ITB Berlin seine internationalen Pauschalreisen für den FORMULA 1 ETIHAD AIRWAYS ABU DHABI GRAND PRIX 2018 a...
Für mehr Cyber-Sicherheit in der vernetzten Produktion: DGQ und Fraunhofer IOSB … Frankfurt/Main (ots) - - DGQ startet erstes Weiterbildungsangebot im Bereich Industrie 4.0 - Hoher Praxisbezug durch realistische Simulation von Cyberangriffen auf Industrieanlagen - Programm bietet DGQ-Zertifikatslehrgang und Grundlagen- sowie Managementseminar Die vernetzte Produktion der Industrie 4.0 stellt neue Anforderungen an die Cyber-Sicherheit. Neben der erforderlichen technischen Infrastruktur müssen Unternehmen auch die entsprechenden Kompetenzen bei den zuständigen Mitarbeitern aufb...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.