Muslimische Beschneidungsfeiern bleiben Karfreitag verboten

27. März 2018
Muslimische Beschneidungsfeiern bleiben Karfreitag verboten

Köln (ots) – Beschneidungsfeiern von Muslimen an Karfreitag bleiben in Köln verboten. Das hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Nordrhein-Westfalen nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Mittwochausgabe und Online) nun endgültig entschieden. Damit ist ein entsprechendes Urteil des Kölner Verwaltungsgerichts von 2015 rechtskräftig. Nach Ansicht der Richter widerspricht der „unterhaltende Charakter“ einer Beschneidungszeremonie, bei der „Gesang, Tanz sowie das Festmahl“ zu den zentralen Elementen gehören, dem stillen Charakter des Karfreitags, der dem Gedenken an Kreuzigung und Tod Jesu gewidmet ist. Der Schutz des Feiertags überwiege das Interesse an einer Beschneidungsfeier, die – anders als Karfreitag – auch an anderen Tagen stattfinden könne, urteilten die Richter. Das OVG hatte diese Auffassung schon 2015 per Eilverfahren vorläufig bestätigt und nun auch die Zulassung eines Berufungsverfahrens abgelehnt. Geklagt hatte der Betreiber eines Veranstaltungssaals in Köln-Vogelsang. Er war mit einem Verbot von Beschneidungsfeiern in seinem Saal an Karfreitag durch die Stadt Köln nicht einverstanden.

https://www.ksta.de/koeln/urteil-beschneidungsfeiern-an-karfreitag -bleiben-untersagt-29934192

Quellenangaben

Textquelle:Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66749/3902556
Newsroom:Kölner Stadt-Anzeiger
Pressekontakt:Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Weitere interessante News

Kommentar Vertrauen verspielt = Von Thomas Reisener Düsseldorf (ots) - Die Planungspannen beim Neubau eines Westspiel-Kasinos in Köln könnten das Fass zum Überlaufen bringen. Die landeseigene Gruppe, die schon vier Spielkasinos in NRW betreibt, ist in den vergangenen Jahren mit einer ganzen Reihe von Skandalen aufgefallen, die in der Summe erkennbar die Bereitschaft der Landespolitik gefährden, überhaupt noch an dieser Landesbeteiligung festzuhalten. Die schlechten wirtschaftlichen Ergebnisse, gepaart mit kaum nachvollziehbaren Erfolgsboni für di...
Rechtsanwalt aus U-Haft entlassen Gegen Rechtsanwalt, der Karneval am Chlodwigplatz einen … Köln (ots) - Ermittler schließen Unglücksfall nicht mehr aus Köln. Der Rechtsanwalt, der an Karnevalsfreitag an der Kölner Straßenbahnhaltestelle Chlodwigplatz einen Polizeibeamten vor eine Bahn gestoßen haben soll, ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Dies berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwochsausgabe). Damit nehmen die Ermittlungen um das tödliche Unglück eine überraschende Wendung. Gegen den Juristen soll kein dringender Tatverdacht mehr bestehen. Er hatte seit Karnevals...
Treffen mit Facebook-Vertretern: NRW-Justizminister fordert Barley zu harter Gangart auf Osnabrück (ots) - Treffen mit Facebook-Vertretern: NRW-Justizminister fordert Barley zu harter Gangart auf Peter Biesenbach: Ich erwarte konkrete Konsequenzen statt leere Phrasen Osnabrück. Angesichts des Datenmissbrauchs bei Facebook hat der nordrhein-westfälische Justizminister Peter Biesenbach (CDU) die Bundesregierung zu einer harten Gangart aufgefordert. "Der Facebook-Skandal bestärkt mich in meiner Überzeugung, dass wir dringend den Schutz des digitalen Persönlichkeitsrechts brauchen", sag...
NRW-Justizminister gegen vollständige Entkriminalisierung der Unfallflucht Düsseldorf (ots) - Der nordrhein-westfälische Justizminister Peter Biesenbach (CDU) lehnt eine vollständige Entkriminalisierung der Unfallflucht ab. "Oftmals gehen die Unfallschäden in den Bereich mehrerer tausend Euro. Diesen Schaden muss die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers zahlen. Wenn der Verursacher aber flüchtig ist, bleibt der Geschädigte ohne Vollkaskoversicherung auf seinen Kosten sitzen", sagte Biesenbach der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe)...
„Brennpunkt“ – Programmänderung heute um 20:15 Uhr im Ersten München (ots) - Aus aktuellem Anlass ändert Das Erste heute sein Programm und strahlt um 20:15 Uhr einen 10-minütigen "Brennpunkt" vom ARD-Hauptstadtstudio aus: 7. Februar 2018, 20:15 Uhr Brennpunkt: Neue GroKo, neue Köpfe Moderation: Thomas BaumannFünf Monate hat es insgesamt gedauert - jetzt scheint eine Lösung in Sicht. Nach schwierigen Koalitionsverhandlungen wird es wahrscheinlich eine weitere Große Koalition geben. Aber heißt das auch, dass es eine neue Politik gibt? Der Start in eine...
Kommentar NRW richtet Sonderdezernat für Senioren ein Schamlos ausgenutzt Florian … Bielefeld (ots) - Gerade hat in Köln ein Prozess gegen Betrüger begonnen, die ältere Menschen erpresst haben sollen. Der Anklageschrift zufolge riefen die jungen Männer als falsche Polizeibeamte an und gaukelten vor, es lägen türkische Haftbefehle wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung vor. Gegen Auszahlung einer Kaution könnte man die Auslieferung verhindern. Obwohl die Polizei schon jahrelang vor solchen Betrugsfällen warnt, obwohl die mediale Aufmerksamkeit für die perfiden Tricks ge...
Arbeitgeber warnen vor Jobverlusten im öffentlichen Dienst Osnabrück (ots) - Arbeitgeber warnen vor Jobverlusten im öffentlichen Dienst VKA-Präsident Böhle: Gewerkschaftsforderungen addieren sich auf bis zu elf Prozent - Start der Tarifrunde Osnabrück. Die Arbeitgeber warnen zum Auftakt der an diesem Montag beginnenden Tarifverhandlungen für die 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten von Bund und Kommunen vor Stellenverlusten im öffentlichen Dienst. Thomas Böhle, Präsident der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) sagte der "Neuen Osnabrücker Z...
Nationalhymne: Bielefeld (ots) - Vergleicht man die Einkommen von Frauen und Männern, die annähernd die gleiche Qualifikation und ähnliche Jobs haben, schneiden Frauen in Deutschland immer noch schlechter ab: Sie bekommen etwa sechs Prozent weniger. Es gibt also genug zu tun für jene, die sich den Kampf für »equal pay« auf die Fahnen geschrieben haben und mehr Lohngerechtigkeit fordern. Dem Kampf für Gleichheit von Frau und Mann erweist allerdings einen Bärendienst, wer auf Symbolpolitik setzt, wie es Kristin ...
Kommentar Reuls Messlatte = Von Thomas Reisener Düsseldorf (ots) - Im Landtagswahlkampf stempelten CDU und FDP den damaligen NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) noch als "Sicherheitsrisiko" ab. Aber so schlimm, wie die Opposition es dargestellt hat, scheint es um die Sicherheit in NRW nun auch wieder nicht bestellt zu sein. Alle wichtigen Kriminalitätszahlen gingen 2017 deutlich zurück. Trotzdem hat die neue Landesregierung die Sicherheitspolitik verschärft. Mehr Videoüberwachung, elektronische Fußfesseln und zusätzliche Polizisten sind Beispi...
Der Frust der Sanitäter Berlin (ots) - Natürlich und völlig zu Recht sind viele Rettungssanitäter frustriert. Sie müssen immer mehr Einsätze bewältigen, ohne dass die Zahl der Mitarbeiter Schritt hält. Die Anforderungen an sie steigen - doch zum "Dank" werden sie immer häufiger angepöbelt, beschimpft und bedroht. Im laufenden Jahr hat sich die Belastung ein weiteres Mal verschärft. Die Feuerwehr musste für den Rettungsdienst im Februar bereits fünf Mal den Ausnahmezustand ausrufen. Löschzüge werden nicht mehr besetzt, ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.