KSB Konzern mit kräftigem Ergebnisplus

28. März 2018
KSB Konzern mit kräftigem Ergebnisplus

Frankenthal (ots) – Der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB hat sein Geschäftsjahr 2017 erfolgreich abgeschlossen. Dabei verbesserte das Unternehmen sein Konzernergebnis vor Ertragsteuern um knapp 40 Prozent (29,6 Mio. EUR) auf 104,2 Mio. EUR. Gleichzeitig erhöhte KSB die Nettofinanzposition auf 288,0 Mio. EUR (Vorjahr 259,5 Mio. EUR), was finanziellen Spielraum auch für Zukunftsinvestitionen gewährt. Diese verbinden sich vor allem mit der digitalen Transformation, bei der sich das Unternehmen branchenweit in einer Führungsposition sieht. Sie soll KSB den Weg zu neuen Geschäftsmodellen öffnen, wie Dr. Stephan Timmermann, Geschäftsführender Direktor und Sprecher der Geschäftsleitung, auf der Bilanzpressekonferenz ausführte.

Mit den aktuellen Produkten und Dienstleistungen hat KSB seinen Auftragseingang im abgelaufenen Jahr um 5,0 Prozent auf 2.265,3 Mio. EUR. erhöht. Diese Ausweitung ist vor allem auf die positive Geschäftsentwicklung in der Wasser- und Abwasserwirtschaft, in der Industrie sowie im Bergbau zurückzuführen. Wichtigste Absatzregion blieb Europa; zugleich markierte in der Region Asien / Pazifik die mit 13,8 Prozent höchste Steigerungsrate den für KSB zurzeit wichtigsten Wachstumsmarkt.

Wegen einer Reihe von Großaufträgen, die erst in den Folgejahren zur Auslieferung kommen werden, folgt der Umsatz dem Auftragseingang zeitversetzt. Das Umsatzvolumen erhöhte sich daher 2017 vergleichsweise geringer um 1,8 Prozent auf 2.205,0 Mio. EUR.

Für 2018 hat die Unternehmensführung eine weitere Steigerung von Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis in Aussicht gestellt. Das Wachstum des Auftragseingangs werde sich dabei wesentlich auf den Ausbau des Geschäfts mit Standardprodukten, Serviceleistungen und Ersatzteilen stützen. Allerdings rechnet KSB auch damit, an neuen Großprojekten mitzuwirken und dafür unter anderem auftragsspezifisch konstruierte Pumpen bereitzustellen.

Die Muttergesellschaft des KSB Konzerns firmiert seit 17. Januar 2018 als KSB SE & Co. KGaA (vormals KSB Aktiengesellschaft). Sie wird seither von einer Managementgesellschaft (KSB Management SE) mit vier Geschäftsführenden Direktoren und einem aus fünf Personen bestehenden Verwaltungsrat geleitet.

KSB ist ein international führender Hersteller von Pumpen und Armaturen. Der Konzern mit seiner Zentrale in Frankenthal ist mit eigenen Vertriebsgesellschaften, Fertigungsstätten und Servicebetrieben auf fünf Kontinenten vertreten. Rund 15.400 Mitarbeiter erzielen einen Umsatz von mehr als 2,2 Mrd. EUR.

Weitere Information finden Sie in unserem KSB-Online-Geschäftsbericht unter http://geschaeftsbericht2017.ksb.com

Quellenangaben

Textquelle:KSB SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/100499/3902842
Newsroom:KSB SE & Co. KGaA
Pressekontakt:Ullrich Bingenheimer
Tel +49 6233 86-2138
ullrich.bingenheimer@ksb.com

Weitere interessante News

Börse Stuttgart-Tochter macht den Handel mit Kryptowährungen massentauglich Stuttgart (ots) - Sowa Labs stellt Prototyp der App BISON vor / Ab Herbst kostenlos verfügbar Kryptowährungen über das eigene Smartphone gebührenfrei, unkompliziert und sicher handeln: Das können Trader zukünftig über "BISON". Die neue App des FinTechs Sowa Labs - eine Tochter der Boerse Stuttgart Digital Ventures - ermöglicht den einfachen Einstieg in die Krypto-Welt. "BISON vereinfacht den Handel mit digitalen Währungen. Es ist die weltweit erste Krypto-App, hinter der eine traditionelle Wertp...
Zuwachs für den DER KREIS Systemverbund in 2017 Leonberg/Berlin (ots) - Die ersten Monate im laufenden Jahr entwickeln sich vielversprechend Im Rahmen des diesjährigen Jahreskongresses (11.-13. Mai 2018 in Berlin) gab der DER KREIS Systemverbund, eine der führenden Einkaufs- und Dienstleistungsverbundgruppen für Küchenspezialisten, Badspezialisten (Sanitär-, Heizung und Klimabetriebe), Schreinereien und Innenausbauer in Europa, die Geschäftszahlen für 2017 bekannt. So konnten sich die einzelnen Unternehmen des Systemverbunds im abgelaufenen G...
Deutsche Sporthilfe zeigt auf: Was kostet eigentlich … eine Monoski-Ausrüstung? Frankfurt am Main (ots) - Bis Athleten eine Medaille bei Olympischen oder Paralympischen Spielen gewinnen, investieren sie auf ihrem Weg in die Weltspitze enorm viel Zeit und Geld in Training und Material. Exemplarisch am Beispiel der fünffachen Paralympicssiegerin Anna Schaffelhuber zeigt die Deutsche Sporthilfe in einer Grafik die reinen Materialkosten auf, die im Spitzenbereich für eine Monoski-Fahrerin pro Saison anfallen. Eine Download-fähige Grafik finden Sie hier: https://www.sporthilfe.d...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.