Media Analyse 2018 Audio I

28. März 2018
Media Analyse 2018 Audio I

München (ots) –

Die im Bayern Funkpaket zusammengeschlossenen bayerischen Lokalradios erzielen nach den Ergebnissen der Media Analyse 2018 Audio I eine durchschnittliche Reichweite von 875.000 Hörern pro Stunde. Im Vergleich zur Media Analyse 2017 Radio II gewinnen die Bayerischen Lokalradios damit 37.000 Hörer hinzu.

Bezogen auf die Hörerschaft pro Stunde (Montag bis Freitag, deutschsprachige Bevölkerung ab zehn Jahren) liegt Bayern 1 mit 1,29 Mio. Hörern vor Antenne Bayern mit 1,0 Mio. Hörern, den Lokalradios im Bayern Funkpaket mit 875.000 Hörern und Bayern 3 mit 799.000 Hörern. Rock Antenne kommt auf 142.000 Hörer. Radio Galaxy erzielt eine Stundenreichweite von 39.000 Hörern, egoFM von 20.000 Hörern. Von den Münchner Lokalradios erreicht Radio Gong 96,3 73.000 Hörer, 95,5 Charivari München 49.000 Hörer und Energy München 33.000 Hörer. Radio Arabella kommt in seinem etwas größeren Empfangsgebiet auf eine Stundenreichweite von 90.000 Hörern. Das nicht über UKW empfangbare und erstmals ausgewiesene Absolut relax erreicht eine Stundenreichweite von 33.000 Hörern.

In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kommt Antenne Bayern auf 595.000 Hörer pro Stunde, das Bayern Funkpaket auf 518.000 Hörer. Bayern 3 erreicht 460.000 Hörer, Bayern 1 320.000 Hörer pro Stunde. Rock Antenne kommt auf 105.000 Hörer, Radio Galaxy auf 30.000 Hörer und egoFM auf 18.000 Hörer. Bei den Münchner Lokalradios liegt Radio Gong mit 50.000 Hörern vor 95,5 Charivari München und Energy München mit jeweils 27.000 Hörern. Radio Arabella kommt auf 42.000 Hörer.

Bei der Tagesreichweite in Bayern erreichen Bayern 1 2,889 Mio. Hörer (26,3 %), Antenne Bayern 2,662 Mio. Hörer (24,3 %), das Bayern Funkpaket 2,608 Mio. Hörer (23,8 %) und Bayern 3 2,576 Mio. Hörer (23,5 %).

Die Reichweite für Radiohören gesamt (Montag bis Freitag) liegt in Bayern bei 80,5 Prozent und damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 77,6 Prozent. Auch bei der Hördauer liegt Bayern mit durchschnittlich 214 Minuten pro Tag über dem Bundesdurchschnitt von 191 Minuten.

Präsident Schneider zu den Ergebnissen der Media Analyse 2018 Audio I: „Die Ergebnisse zeigen, dass der lokale Hörfunk und Antenne Bayern ihre starke Position auch in der digitalen Transformation überzeugend behaupten. Die erstmalige Ausweisung von Absolut relax belegt darüber hinaus, dass auch ein Programm, das ausschließlich über DAB+ und Online verbreitet wird, mittlerweile beachtliche Reichweiten erzielen kann und damit zunehmende Vermarktungschancen hat.“

Quellenangaben

Bildquelle:obs/BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Textquelle:BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/62483/3903384
Newsroom:BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien
Pressekontakt:Dr. Wolfgang Flieger
Bereichsleiter Kommunikation und Medienwirtschaft
Tel. (089) 63808-310
wolfgang.flieger@blm.de

Weitere interessante News

KiKA überrascht zu Ostern mit Premieren und Programmhighlights Erfurt (ots) - Das Ferien- und Osterprogramm vom 26. März bis 6. April steckt in diesem Jahr voller Überraschungen: Die Zuschauer dürfen sich in der schulfreien Zeit auf ihre Serienhelden und an den Feiertagen neben zahlreichen Spielfilmen und österlichen Highlights auf besondere Premieren freuen. Kinofilm "Ritter Rost 2" feiert TV-PremiereSpannend wird es Karfreitag in "Ritter Rost - Das Schrottkomplott" (ZDF), dem zweiten Film der beliebten Kinderbuchreihe, denn Schrottland ist pleite und d...
Alles für die Tonne? „Länderspiegel“ und „ZDFzoom“ über Plastikmüll Mainz (ots) - Wie ist der Plastikmüll-Schwemme beizukommen, und was läuft schief beim Recycling? Der "Länderspiegel" im ZDF berichtet in der Ausgabe am Samstag, 24. März 2018, 17.05 Uhr, über den Plastikmüll-Umweltskandal an der Schlei und über neue Formen des Plastikfastens. Boomende Müllverbrennung statt erhöhter Wiederverwertungsquoten nimmt zudem am Mittwoch, 28. März 2018, 22.45 Uhr, "ZDFzoom" in "Alles für die Tonne" in den Blick und fragt nach den Strategien für eine Plastik-Revolution. W...
NDR Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“: mehr als 2,5 Millionen Euro für Kinder … Hamburg (ots) - Die NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" hat nachhaltige Wirkung: Seit dem Aktionszeitraum im vergangenen Dezember sind noch einmal mehr als 350.000 Euro an Spendengeldern für Kinder und Familien in Not hinzugekommen. Das Endergebnis beträgt nach Schließung des Kontos nun 2.533.274 Euro und 50 Cent. Das Geld geht zu 100 Prozent an Hilfsprojekte der Diakonie im Norden. Sie war Partner der letztjährigen NDR Benefizaktion und hat jetzt auch über die Verteilung der Sp...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.