Nannen Preis 2018: Die Nominierten

28. März 2018
Nannen Preis 2018: Die Nominierten

Hamburg (ots) –

Die Nominierten für den Nannen Preis 2018 stehen fest. Die Hauptjury kürte 18 Beiträge in den Kategorien Reportage (Egon Erwin Kisch-Preis), Investigative Leistung, Dokumentation, Web-Projekt, Reportage-Fotografie und Inszenierte Fotografie.

Zuvor hatten mehrere Vorjurys aus den rund 1000 eingereichten Beiträgen 32 Arbeiten und 22 Bildstrecken ausgewählt und an die Hauptjury weitergeleitet. Wer von den Nominierten den renommierten Preis in der jeweiligen Kategorie erhält, entscheidet die Hauptjury am Vorabend der Preisverleihung, die am 11. April in der Elbphilharmonie in Hamburg stattfindet.

Folgende Journalisten und ihre redaktionellen Arbeiten sind für den Nannen Preis 2018 nominiert:

Reportage (Egon Erwin Kisch-Preis):

– Markus Feldenkirchen, „Mannomannomann“, DER SPIEGEL – Claas Relotius, „Löwenjungen“, DER SPIEGEL – Lorenz Wagner, „Nach ihrer Pfeife“, SÜDDEUTSCHE ZEITUNG MAGAZIN

Investigative Leistung:

– Mohamed Amjahid, Daniel Müller, Yassin Musharbash, Holger Stark, Fritz Zimmermann und Mitarbeit: Sebastian Mondial, „Ein Anschlag ist zu erwarten“, DIE ZEIT – Frank Dohmen, Dietmar Hawranek, „Das Auto-Syndikat“, DER SPIEGEL – Marcus Bensmann, Hüdaverdi Güngör, Anna Mayr, Niklas Schenck, Bastian Schlange, David Schraven, Oliver Schröm, Michel Weigel, Simon Wörpel, „Alte Apotheke“, CORRECTIV

Dokumentation:

– Ullrich Fichtner, André Geicke, Matthias Geyer, Andreas Wassermann, „Made in Germany“, DER SPIEGEL – Caterina Lobenstein, „Warum verdient Frau Noe nicht mehr?“, DIE ZEIT – Lorenz Maroldt, Harald Martenstein, „Ins Scheitern verliebt“, ZEIT MAGAZIN

Web-Projekt:

– Simon Book, Alexander Busch, Lea Deuber, Hassân Al Mohtasib, Patrick Schuch, Martin Seiwert, Thomas Stölzel, Gerd Weber, „Für Dein Auto“, WIWO.DE – Marc Brupbacher, Kaspar Manz, Christian Mülhauser, Dominik Osswald, Urs Wyss, „In eisigen Tiefen – Expedition in einen Gletscher“, TAGESANZEIGER.CH – Christian Bangel, Paul Blickle, Philip Faigle, Flavio Gortana, Andreas Loos, Fabian Mohr, Julia Speckmeier, Julian Stahnke, Sascha Venohr, „Stadt, Land, Vorurteil“, ZEIT.DE

Reportage-Fotografie:

– Daniel Berehulak, „Sie schlachten uns ab wie Tiere“, STERN – Pablo Ernesto Piovano, „In einem vergifteten Land“, STERN – Nikita Teryoshin, „Dossier Politik/ Wie weiter, German’s?“,

BUSINESS PUNK, TAZ.FUTURZWEI

Inszenierte Fotografie:

– Maurizio Cattelan, Pierpaolo Ferrari, „Was gibt es denn da zu lachen?“, ZEIT MAGAZIN – Adam Ferguson, „Dem Jenseits entkommen“, STERN – Stéphan Gladieu, „Ihr Stolz ist ungebrochen“, GEO

Die Hauptjury bilden zehn hochrangige Journalisten: Klaus Brinkbäumer (DER SPIEGEL), Florian Illies (Autor), Tanit Koch, Christian Krug (STERN), Giovanni di Lorenzo (DIE ZEIT), Georg Löwisch (TAZ), Annette Ramelsberger (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG), Anja Reschke (NDR), Christoph Schwennicke (CICERO) und Andreas Wolfers (Henri-Nannen-Schule).

Die Fotografie-Jury besteht aus acht Juroren: den Fotografinnen Esther Haase, Regina Schmeken und Donata Wenders sowie den Fotografen Christoph Bangert, Daniel Etter, Hans Hansen und Christian Irrgang. Der Juryvorsitz liegt bei Heico Forster, Leiter der STERN-Titelredaktion. Die Fotografie-Jury entscheidet über die Vorauswahl, die Nominierungen und die Preisträger der beiden fotografischen Wettbewerbskategorien.

Die Nominierungen in allen Kategorien unter www.nannen-preis.de/aktuelles.

Über den Nannen Preis:

Der Nannen Preis gilt als die bedeutendste Auszeichnung für Journalisten in Deutschland. Mit ihm werden seit 2005 herausragende journalistische Leistungen in Wort und Bild geehrt. Der Nannen Preis will Qualitätsjournalismus im deutschsprachigen Raum stärken und die gesellschaftliche Bedeutung von anspruchsvollem Print- und Onlinejournalismus hervorheben. Die Stifter des Preises sind das Magazin STERN und das Verlagshaus Gruner + Jahr. Die Unabhängigkeit der Auszeichnung wird durch ein aufwendiges Sichtungsverfahren und namhafte Jurys, der Journalisten, Autoren, Chefredakteure und Fotografen nahezu aller großen Verlage Deutschlands angehören, gewährleistet.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Gruner+Jahr, STERN/Gruner + Jahr
Textquelle:Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6329/3903518
Newsroom:Gruner+Jahr, STERN
Pressekontakt:Sabine Grüngreiff
Leiterin Markenkommunikation
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Telefon: 040 / 37 03 – 2468
E-Mail: gruengreiff.sabine@guj.de
www.guj.de / www.nannen-preis.de

Weitere interessante News

Drehstart in Hamburg für den neuen NDR „Tatort“ mit Wotan Wilke Möhring und Franziska … Hamburg (ots) - Im NDR "Tatort: Treibjagd" (Arbeitstitel) bestreiten die Kommissare der Bundespolizei Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) bereits ihren fünften gemeinsamen Fall. Noch bis zum 5. Mai dreht Regisseurin Samira Radsi ("Die Füchsin", "Deutschland 83", "Die Protokollantin") die neue Folge nach einem Buch von Benjamin Hessler ("Mord mit Aussicht" "Blutgletscher") und Florian Oeller ("Tatort: Zorn Gottes", "Tödliche Geheimnisse", "Polizeiruf 110: Dunkel...
„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 6. Mai 2018, um 18:30 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Tina Hassel Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Interview mit Tina Hassel Es ist sein erstes TV-Interview seit seiner Rolle als Vermittler in der Regierungsbildung. In seiner Antrittsrede kündigte er an, er wolle parteiisch sein für die Sache der Demokratie, den Menschen zuhören, durch das Land reisen. Wie ist es um die Verfasstheit der Demokratie bestellt? Erlebt Steinmeier mehr Kitt oder mehr Spaltung? Welche Begegnungen haben ihn geprägt und wie sieht er Deu...
Save the Date: 2. „Rechtskommunikationsgipfel“ am 20. November 2018 in Frankfurt Remagen (ots) - Der "Rechtskommunikationsgipfel" der PR-Agentur CONSILIUM und des prmagazins geht in die zweite Runde. Nach dem erfolgreichen Auftakt 2017 in Berlin findet das jährliche Branchentreffen für Unternehmenskommunikatoren und Juristen diesmal in Frankfurt statt. In der 49. Etage des Frankfurter Commerzbank-Towers tauschen sich am 20. November 2018 den ganzen Tag über Anwälte, Unternehmenssprecher und Kanzleikommunikatoren zu den neuesten Trends in der Litigation-PR aus und diskutieren...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.