Anwalt des Phantomopfers im NSU-Prozess wegen Betrugs angeklagt

28. März 2018
Anwalt des Phantomopfers im NSU-Prozess wegen Betrugs angeklagt

Köln (ots) – Der Anwalt aus Eschweiler, der jahrelang im NSU-Prozess ein nicht existentes Opfer vertreten hatte, ist wegen Betruges in einem besonders schweren Fall angeklagt worden, berichten „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Donnerstag-Ausgabe) und Focus Online. Darüber hinaus werden ihm Urkundenfälschung und falsche Versicherung an Eides statt vorgeworfen, wie der Aachener Gerichtssprecher Thomas Stoppelmann bestätigte.

Der Anwalt hatte jahrelang eine angebliche Klientin namens Meral Keskin als Nebenkläger vor dem Staatschutzsenat des Münchner Oberlandesgerichts vertreten. Dafür kassierte er 211.000 Euro an Sitzungsgeldern und Reisespesen. Zudem hatte er vom Bundesamt für Justiz im Namen seiner Mandantin eine Härtefallentschädigung in Höhe von 5000 Euro eingestrichen, weil Frau Keskin angeblich durch den Nagelbombenanschlag in der Kölner Keupstraße verletzt worden war. Im Herbst 2015 jedoch stellte sich heraus, dass das angebliche Opfer gar nicht existiert.

Wie Justizsprecher Stoppelmann auf Anfrage des „Kölner Stadt-Anzeiger“ zudem bestätigte, sind die Strafverfolger noch einem weiteren mutmaßlichen Schwindel auf die Spur gekommen: Auch im Prozess um die tödliche Katastrophe auf der Loveparade in Duisburg soll der Eschweiler Jurist laut Anklage versucht haben, sich mit falschen Angaben zum Gesundheitszustand eines vermeintlichen Opfers eine Zulassung als Nebenklagevertreter zu erschleichen. Den Ermittlungen zufolge hat der Anwalt die Mutter und Schwester seines Mandanten dazu angestiftet, mit falschen Attesten langjährige Schlafstörungen des vermeintlichen Loveparade-Opfers vorzuspiegeln. Der angeklagte Jurist hat die Vorwürfe stets bestritten.

https://www.ksta.de/politik/nsu-prozess-anwalt-soll-mandantin-erfu nden-habenanklage-wegen-betruges-29939252

Quellenangaben

Textquelle:Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66749/3903575
Newsroom:Kölner Stadt-Anzeiger
Pressekontakt:Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Weitere interessante News

Neue Bundesregierung vereidigt Koalition auf Bewährung Thomas Seim Bielefeld (ots) - Deutschland hat eine neue Regierung. Es war der Tag der Kanzlerwahl. Es war - noch einmal - auch der Tag des Bundespräsidenten. Die Bundesregierung, so mahnte Frank-Walter Steinmeier, müsse verlorenes Vertrauen zurückgewinnen. Das ist richtig. Man kann dieser neuen Großen Koalition nur dringend anraten, nicht wieder in die tradierten Verhaltensweisen des alten Politikmanagements der alten Koalitionen zurückzufallen. Das zu verhindern, ist Aufgabe Angela Merkels. Präsidiales Mod...
Die lange Liste der Probleme Berlin (ots) - Es gibt die Legende, dass alle Berliner Verkehrssenatoren der letzten zwei Jahrzehnte allmorgendlich höhere Mächte mit dem Wunsch angerufen haben, die Rudolf-Wissell-Brücke in Charlottenburg möge nicht ausgerechnet in ihrer Amtszeit schlapp machen. So lange schon ist bekannt, dass Berlins längste und am stärksten befahrene Straßenbrücke dringend erneuert werden muss. So gesehen ist es ein großer Fortschritt, dass Verkehrssenatorin Regine Günther diesem Verkehrsprojekt jetzt einen ...
Berliner Zeitung: Kommentar zur Ausstattung der Bundeswehr. Von Daniela Vates Berlin (ots) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist zwar strukturierter an die Rüstungsprojekte herangegangen als ihre Vorgänger und hat zum Missfallen der Industrie Fristen, Verträge und Bedarf überprüft. Das macht ihren Einkaufszettel für Raketenwerfer und Panzer allerdings nicht erhaben über alle Zweifel. Besonders in den Blick fällt der Posten der bewaffnungsfähigen Drohnen. Die Sicherheit der Soldaten steht gegen die Frage, ob die Hemmschwelle zum Gewalteinsatz sinkt. Mit den Dr...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.