Energizer Holdings, Inc. und Spectrum Brands Holdings geben den Ablauf der …

29. März 2018
Energizer Holdings, Inc. und Spectrum Brands Holdings geben den Ablauf der …

St. Louis und Middleton, Wisconsin (ots/PRNewswire) – Energizer Holdings, Inc. (NYSE: ENR) („Energizer“) und Spectrum Brands Holdings, Inc. (NYSE: SPB) („Spectrum Brands“) gaben heute bekannt, dass die Federal Trade Commission dem Ablauf der Wartefrist gemäß dem Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvements Act von 1976 in der neuesten Fassung („HSR Act“) in Zusammenhang mit der bereits angekündigten Übernahme des Bereiches Batterien und tragbare Beleuchtungsprodukte von Spectrum Brands durch Energizer zugestimmt hat.

„Wir freuen uns auf den Abschluss der Übernahme des Bereiches Batterien und tragbare Beleuchtungsprodukte von Spectrum Brands und heißen das weltweite Team in der Energizer-Familie willkommen“, sagte Alan Hoskins, Chief Executive Officer von Energizer Holdings, Inc. „Die Kombination erhöht unsere Präsenz in einer Anzahl internationaler Märkte, erweitert unser Produktportfolio und die Produktionsmöglichkeiten und steigert unsere Fähigkeit, den Konsumenten innovative neue Produkte anzubieten.“

„Wir sind stolz, diesen Meilenstein erreicht zu haben, und machen damit einen nennenswerten Schritt in Richtung des Abschlusses der Transaktion mit Energizer. Nach dem Abschluss der Transaktion wird Energizer in einer hervorragenden Lage sein, die erforderlichen Ressourcen und das Marktwissen bereitzustellen und unsere Mitarbeitenden und die künftigen Wachstumspläne des Geschäfts maßgeblich zu unterstützen. Wir werden Bei Spectrum Brands unseren strategischen Plan fortsetzen, uns zu einem schneller wachsenden Unternehmen mit höheren Margen zu entwickeln“, sagte David Maura, Executive Chairman von Spectrum Brands Holdings.

Der Ablauf der Wartefrist nach dem HSR-Act erfüllt eine der Abschlussbedingungen der schwebenden Transaktion. Die Transaktion unterliegt weiteren üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich der regulatorischen Genehmigungen in mehreren Rechtsordnungen außerhalb der Vereinigten Staaten. Beide Parteien gehen davon aus, dass die Transaktion in der zweiten Hälfte des Kalenderjahres 2018 abgeschlossen wird.

King & Spalding LLP waren die Rechtsberater von Energizer und Norman Armstrong, Jr. war der Hauptanwalt für kartellrechtliche Fragen. Kirkland & Ellis LLP waren die Rechtsberater von Spectrum und Matthew Reilly war der Hauptanwalt für kartellrechtliche Fragen.

Informationen zu Energizer Holdings, Inc.

Energizer Holdings, Inc (NYSE: ENR) mit Sitz in St. Louis, MO, ist einer der weltweit größten Hersteller von Primärbatterien und tragbaren Beleuchtungsprodukten und stütz sich auf die beiden weltweit anerkannten Marken Energizer® und Eveready®. Energizer ist ebenfalls ein führender Designer und Vermarkter von Duft- und Effektprodukten bekannter Marken für den Automobilbereich wie Refresh Your Car!®, California Scents®, Driven®, Bahama & Co.®, LEXOL® und Eagle One®. Als weltweiter Distributor von Konsumgütermarken ist es unsere Mission, unseren Kunden und Verbrauchern einen Mehrwert zu bieten, der alle anderen übertrifft. Weitere Einzelheiten finden Sie unter www.energizerholdings.com.

Informationen zu Spectrum Brands Holdings, Inc.

Spectrum Brands Holdings ist ein Mitglied des Russell 1000 Index und ein weltweites, diversifiziertes Konsumgüterunternehmen sowie ein führender Anbieter von Verbraucherbatterien, Haushaltsschlössern, Baubeschlägen, Sanitär-, Rasier- und Pflegeprodukten, Körperpflegeprodukten, kleinen Haushaltsgeräten, speziellem Heimtierbedarf, Produkten zum Insektenschutz von Rasen, Gärten und Wohnraum, Insektenschutzmitteln für Menschen und Autopflegeprodukten. Um den Bedürfnissen der Verbraucher weltweit gerecht zu werden, bietet unser Unternehmen ein breites Portfolio an marktführenden, bekannten und vertrauenswürdigen Marken an, darunter Rayovac®, VARTA®, Kwikset®, Weiser®, Baldwin®, National Hardware®, Pfister®, Remington®, George Foreman®, Black + Decker®, Tetra®, Marineland®, Nature’s Miracle®, Dingo®, 8-in-1®, FURminator®, IAMS® und Eukanuba® (nur in Europa), Healthy-Hide®, Digest-eeze(TM), Littermaid®, Spectracide®, Cutter®, Repel®, Hot Shot®, Black Flag®, Liquid Fence®, Armor All®, STP® und A/C PRO®. Die Produkte von Spectrum Brands werden in ca. 160 Ländern verkauft. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete Spectrum Brands Holdings mit fortgeführten Geschäftsbereichen einen Nettoumsatz von rund $ 3,0 Milliarden. Weitere Informationen finden Sie unter www.spectrumbrands.com.

Warnhinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich und ohne Einschränkung Aussagen über den erwarteten Nutzen der vorgeschlagenen Transaktion, die Art der erwarteten Finanzierung der vorgeschlagenen Transaktion sowie den erwartete Zeitplan des Abschlusses der vorgeschlagenen Transaktion. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können im Allgemeinen an Wörtern wie „wird“, „Chance“, „bietet“, „erwartet“, „beabsichtigt“, „voraussichtlich“ und ähnlichen Wörtern und Begriffen erkannt werden. Aussagen jeglicher Art, die nicht auf historischen Fakten beruhen, müssen als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen erfolgen aufgrund derzeit bekannter Informationen und unterliegen bestimmten Risiken und Ungewissheiten. Die Risiken und Ungewissheiten, denen diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen, schließen, ohne sich darauf zu beschränken, Folgendes ein: (1) die vorgeschlagene Transaktion könnte nicht zu den erwarteten Bedingungen oder überhaupt nicht abgeschlossen werden, (2) die erforderlichen regulatorischen Genehmigungen, einschließlich kartellrechtlicher Genehmigungen, werden nicht erteilt oder, um diese regulatorischen Genehmigungen zu erhalten, werden Bedingungen gestellt, welche den erwarteten Nutzen der vorgeschlagenen Transaktion nachteilig beeinflussen oder die Parteien dazu veranlassen, die vorgeschlagene Transaktion nicht durchzuführen, (3) eine der Abschlussbedingungen der vorgeschlagenen Transaktion könnte nicht erfüllt werden, (4) mögliche nachteilige Reaktionen auf oder Veränderungen in den Geschäftsbeziehungen aufgrund der Ankündigung oder des Abschlusses der Transaktionen, (5) die Fähigkeit, Finanzierungen oder ausreichende Finanzierungen oder Refinanzierungen in Zusammenhang mit der Transaktion zu vertretbaren Bedingungen oder überhaupt zu erhalten, (6) Risiken in Zusammenhang mit Drittverträgen, die an Zustimmungen und/oder andere Bedingungen gebunden sind, die durch die vorgeschlagene Transaktion ausgelöst werden, (7) negative Auswirkungen der Ankündigung oder des Abschlusses der Transaktion auf den Börsenkurs der Stammaktien von Energizer, (8) die möglichen Auswirkungen von unvorhergesehenen Verbindlichkeiten, künftigen Investitionen, Umsätzen, Ausgaben, Erträgen, Synergien, der wirtschaftlichen Leistung, Verschuldung, finanziellen Bedingungen und Verlusten auf die Zukunftsaussichten, die Geschäfts- und Managementstrategien des Managements, die Erweiterung und das Wachstum der betrieblichen Tätigkeit von Energizer nach dem Abschluss der Transaktion sowie auf die anderen Bedingungen des Abschlusses der vorgeschlagenen Transaktion, (9) die Risiken und Kosten in Zusammenhang mit und die Fähigkeit von Energizer, das Geschäft erfolgreich zu integrieren und die erwarteten Synergien zu erzielen, (10) das Risiko, dass Störungen durch die vorgeschlagene Transaktion das Geschäft von Energizer beeinträchtigen, einschließlich bestehender Pläne und der betrieblichen Tätigkeit, (11) Risiken in Zusammenhang mit Veränderungen und Entwicklungen der externen Konkurrenzfaktoren auf dem Markt, wie die Einführung neuer Produktfunktionen oder technische Entwicklungen, Entstehen neuer Konkurrenten oder konkurrenzierender Marken oder konkurrenzierender Werbeaktivitäten oder -ausgaben, (12) die Fähigkeit von Energizer, Schlüsselpersonal zu halten oder zu rekrutieren, (13) nachteilige rechtliche oder regulatorische Entwicklungen oder Entscheidungen oder nachteilige Veränderungen oder Auslegungen von US- oder anderen ausländischen Gesetzen, Regeln und Vorschriften, darunter Steuergesetze, -regeln und -vorschriften, die den Abschluss der vorgeschlagenen Transaktion verzögern oder verhindern oder zu einer Änderung der Bedingungen der vorgeschlagenen Transaktion führen könnten, und (14) die Reaktion des Managements auf die vorstehend genannten Faktoren. Weitere Informationen über Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse nennenswert von den hierin vorhergesehenen abweichen, finden Sie in den neuesten 10-K, 10-Q und 8-K Berichten von Energizer. Energizer übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu überarbeiten oder zu aktualisieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, künftiger Entwicklungen oder aus anderen Gründen, falls sich die Umstände ändern, es sei denn, dies wäre aufgrund von Wertpapier- oder anderen anwendbaren Gesetzen erforderlich.

Quellenangaben

Textquelle:Energizer Holdings, Inc., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/56407/3904253
Newsroom:Energizer Holdings, Inc.
Pressekontakt:Energizer Holdings
Inc.
Jacqueline E. Burwitz
Vice President
Investor Relations
314-985-2169

oder Spectrum Brands Holdings
Inc.
Kontakt für Investoren/Medien: Dave Prichard
608-278-6141

Weitere interessante News

Suning verkündet Investition in SenseTime zur weiteren Umsetzung seiner intelligenten … Nanjing, China (ots/PRNewswire) - Das Fortune Global 500-Unternehmen Suning.com - Chinas größter intelligenter Omnichannel-Einzelhändler, der zur Suning Holdings Group gehört - nahm vor Kurzem an einer 3. Finanzierungsrunde für SenseTime teil, einem globalen Vorreiterunternehmen für künstliche Intelligenz (KI) und Plattformentwickler für tiefes Lernen. Diese Investition schafft auch eine tiefgehende künftige Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen in verschiedenen Bereichen wie Smart Retail, F...
BDI: „Brexit wirft seine Schatten voraus“ Berlin (ots) - - Rückgang der ausländischen Direktinvestitionen in das Vereinigte Königreich um 90 Prozent - London sollte Übergangsphase mit Status quo ab März 2019 zustimmen - Erste Ergebnisse der Taskforce Brexit - Zoll- und quotenfreier Warenhandel als Mindestanforderung Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat an die britische Regierung appelliert, in den Brexit-Verhandlungen die jetzt vorhandene Chance auf dem nächsten Europäischen Rat Ende kommender Woche zu nutzen. "Unsere Unt...
Leichte Beine bei langem Sitzen – entspannt unterwegs mit Reisestrümpfen Bayreuth (ots) - Jetzt beginnt die Reisezeit. Ob im Auto, in der Bahn oder im Flugzeug: Bei langem Sitzen haben auch venengesunde Menschen oft müde, geschwollene Beine und Füße. Dann können freiverkäufliche Reisestrümpfe aus dem medizinischen Fachhandel für Abhilfe sorgen. Damit erreichen Urlauber auf entspannten Beinen das Reiseziel, um die Ferien ab der ersten Minute zu genießen. Stundenlanges Sitzen mit wenig Beinfreiheit - das ist der Reisealltag für viele Urlauber. Langes, bewegungsloses Si...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.