Simone Peter fordert CSU zur Umsetzung der Energiewende auf – Verbandspräsidentin …

31. März 2018
Simone Peter fordert CSU zur Umsetzung der Energiewende auf – Verbandspräsidentin …

Cottbus (ots) – Die Präsidentin des Bundesverbandes Erneuerbare Energien, Ex-Grünen-Chefin Simone Peter, hat die CSU aufgefordert, die Vereinbarungen des Koalitionsvertrages zur Energiewende auch bei sich in Bayern umzusetzen. „Wenn die CSU einen Koalitionsvertrag mit dem 65-Prozent-Ziel für die Erneuerbaren unterschreibt, dann muss sie das auch bei sich zuhause realisieren“, sagte Peter der „Lausitzer Rundschau“ (Samstag-Ausgabe).

Die in Bayern geltenden Abstandsregelungen für Windräder machten jedoch die Windkraft „praktisch unmöglich“. Dadurch müsse noch mehr Strom von Norden nach Süden geleitet werden. „Aber dann stellt man sich dort auch noch gegen Stromleitungen.“

Peter sagte, die Branche könne das von der großen Koalition bis 2030 vorgegebene Ziel für die erneuerbaren Energien erfüllen. „Die bisherige Entwicklung bei den Technologien und Kosten zeigt, dass wir das und sogar mehr schaffen können.“ Die Umsetzung bedeute nicht automatisch eine Verdoppelung der Zahl von jetzt 30.000 Windrädern, da viele durch leistungsfähigere Anlagen ersetzt werden würden. „Zum anderen müssen wir uns als Gesellschaft schon die Frage stellen, was uns das Klima und der Schutz der Arten wert sind und ob wir Veränderungen im Landschaftsbild hinnehmen.“

Peter sprach sich zudem für eine Steuer auf CO2 aus. „Das würde für eine CO2-Minderung auch im Wärme- und Verkehrssektor sorgen. An anderer Stelle könnten die Bürgerinnen und Bürger entlastet werden, zum Beispiel bei der Stromsteuer“, sagte die Verbandspräsidentin. Der Plan der großen Koalition, eine CO2-Bepreisung erst im Rahmen der G20 realisieren zu wollen, sei „zu mutlos“. Deutschland könne mit Frankreich und einigen anderen Ländern vorangehen.

Quellenangaben

Textquelle:Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/47069/3904948
Newsroom:Lausitzer Rundschau
Pressekontakt:Lausitzer Rundschau
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Weitere interessante News

: ANNE WILL am 3. Juni 2018 um 21:45 Uhr im Ersten: Putins WM – die Welt zu Gast bei … München (ots) - Das angespannte Verhältnis des Westens zu Russland macht die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft zu einem Politikum. Der Manager der Nationalmannschaft Oliver Bierhoff will die Spieler darauf vorbereiten. Die Regierungen von Großbritannien und Island haben bereits ihren WM-Boykott erklärt. Bundeskanzlerin Merkel hat noch nicht über einen Besuch in Russland entschieden. Sollten deutsche Politiker die Fußball-WM in Russland besuchen oder boykottieren? Ist die Weltmeisterschaft ...
„hart aber fair“ am Montag, 4. Juni 2018, 21:00 Uhr, live aus Berlin, direkt im Anschluss … München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema: Flüchtlinge und Kriminalität - Die Diskussion!Die Gäste: Markus Blume (CSU-Generalsekretär) Annalena Baerbock (B'90/Grüne, Bundesvorsitzende) Holger Münch (Präsident des Bundeskriminalamtes) Ruud Koopmans (Professor für Soziologie und Migrationsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin; Direktor der Abteilung "Migration, Integration, Transnationalisierung" am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung) Isabel Schayani (Moderat...
Joachim Karpa zu höheren Bußgeldern für Raser Hagen (ots) - Es wäre so, als ob im vergangenen Jahr alle Frauen aus dem Städtchen Erndtebrück in Wittgenstein gestorben wären: 3215. So viele Menschen kamen auf Deutschlands Straßen 2017 ums Leben. Zugegeben, ein schräger Vergleich. Eines aber macht er deutlich. Die hohe Zahl der Verkehrstoten lässt uns kalt. Zu anonym. Die Mobilität fordert halt ihren Tribut. Es ist eben so. Eine gemeinhin akzeptierte Quote bei 40 Millionen Autofahrern im Land. Wehe aber, jemand aus unserer Familie, aus unsere...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.