Freie Entscheidung: Vermieter darf einen Beauftragten zur Mängelbesichtigung entsenden

2. April 2018
Freie Entscheidung: Vermieter darf einen Beauftragten zur Mängelbesichtigung entsenden

Berlin (ots) –

Wenn ein Mieter Mängel am Mietobjekt geltend macht, dann hat der Eigentümer das Recht, sich über den tatsächlichen Zustand der Immobilie kundig zu machen. In der Regel muss es nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS der Mieter zulassen, dass der Eigentümer einen Beauftragten seiner Wahl dazu entsendet. (Landgericht Berlin, Aktenzeichen 63 S 316/16)

Der Fall: Ein Mieter beschwerte sich über verschiedene, überwiegend kleinere Mängel innerhalb seiner Wohnung und forderte deren Beseitigung. Für den geplanten Besichtigungstermin akzeptierte er allerdings weder eine Vertraute des Eigentümers noch dessen Rechtsanwalt. Er vertrat die Meinung, entweder müsse sein Vertragspartner persönlich erscheinen oder einen Fachhandwerker schicken, der die vorliegenden Probleme sachkundig beurteilen könne. Den Beauftragten des Eigentümers verwehrte er den Zugang zur Wohnung – und zwar auch nach einer entsprechenden formellen Abmahnung. Wegen dieser Verweigerungshaltung wurde dem Mieter schließlich fristlos gekündigt.

Das Urteil: Die Richter hielten die Kündigung für begründet. Ein Mieter müsse eventuell vorhandene „persönliche Abneigungen“ gegen Personen, die vom Eigentümer mit der Besichtigung betraut seien, hintan stellen und diese zum vereinbarten Termin einlassen. Grundsätzlich gelte: „Die Besichtigung von angezeigten Mängeln muss nicht durch den Vermieter persönlich erfolgen. Er kann hiermit Dritte beauftragten, deren Auswahl grundsätzlich ihm zusteht.“ Irgendeine Fachausbildung sei dazu nicht nötig.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen (LBS)
Textquelle:Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen (LBS), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/35604/3905656
Newsroom:Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen (LBS)
Pressekontakt:Dr. Ivonn Kappel
Referat Presse
Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen
Tel.: 030 20225-5398
Fax : 030 20225-5395
E-Mail: ivonn.kappel@dsgv.de

Weitere interessante News

Intensivpflegedienste in Baden-Württemberg brauchen verlässliche Rahmenbedingungen Stuttgart (ots) - Für die wachsende Zahl der ambulant gepflegten Intensivpatienten muss es schnell landesweit geltende Rahmenbedingungen geben. Das haben rund 100 Vertreter aus Verbänden und Pflegepraxis bei einem Fachtag am 13. April 2018 des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) in Stuttgart unterstrichen. "Das Spannungsfeld zwischen den richtigen Qualitätsanforderungen und der längst nicht daran ausgerichteten Vergütung wird auf dem Rücken der einzelnen Pflegedienste a...
Droht P&R Anlegern am Ende die Privatinsolvenz? Bremen (ots) - P&R Anleger beschäftigt nicht nur die Pleite dreier Gesellschaften der Unternehmensgruppe. Müssen sie am Ende mit ihrem Privatvermögen haften? Schließlich sind Kunden mit ihrem Investment Eigentümer der Container geworden - mit Rechten und Pflichten. Den schlimmsten Fall für Anleger fasst das Verkaufsprospekt zum Angebot Nr. 5005 der P&R Transport-Container GmbH (Fassung 08.01.2018) auf S. 35 zusammen: "Das maximale Risiko des Anlegers besteht über den Totalverlust der Ver...
LBS Südwest nach Fusion erfolgreich gestartet Stuttgart (ots) - LBS Südwest gewinnt Marktanteile / Bausparneugeschäft 2017 auf hohem Niveau / Finanzierungen steigen / Vertriebsumbau in Rheinland-Pfalz auf gutem Weg Deutschlands größte Landesbausparkasse, die LBS Südwest, hat im Geschäftsjahr 2017 in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Bausparverträge über 9,3 Mrd. Euro vermittelt sowie Baudarlehen über 1,6 Mrd. ausbezahlt. Damit hat das im August 2016 fusionierte Haus sein erstes komplettes Jahr erfolgreich abgeschlossen und seine selbst ...
Weg für Verbesserung der Wohneigentumsbildung frei Potsdam (ots) - Mit dem positiven Votum der SPD-Mitglieder ist der Weg zur großen Koalition mit der CDU/CSU frei. Damit verbunden sind unter anderem deutliche Verbesserungen bei der Wohneigentumsbildung. Gerade angesichts sich mehrender Anzeichen für eine Zinswende ist das eine gute Nachricht für alle, die sich ihren Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen möchten. Der Vorstandsvorsitzende der LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG, Werner Schäfer, begrüßt die im Koalitionsvertrag vereinbarte ...
Nicht sofort abziehbar Berlin (ots) - Steuerzahler sind meistens daran interessiert, eine investierte Summe möglichst auf einen Schlag absetzen zu können und das nicht über einen längeren Zeitraum tun zu müssen. Doch manchmal geht das nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS nicht - zum Beispiel dann, wenn in einer vermieteten Wohnung eine Einbauküche komplett erneuert wird. (Bundesfinanzhof, IX R 14/15) Der Fall: Der Eigentümer einer Immobilie hatte sich entschieden, die Küche in seiner Mietwohnung ko...
Koalitionspoker: Sozialverband mahnt zur Vernunft Berlin (ots) - "Die schwarz-roten Koalitionsverhandlungen verdienen eine faire Chance. Dabei muss klar sein, dass einfach weiterregieren keine Option ist. Union und SPD können die Gelegenheit für einen echten Neuanfang nutzen", erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer anlässlich des Beginns der Koalitionsverhandlungen. Der Verbandspräsident sieht erste Anzeichen für die Bereitschaft, Fehler zu korrigieren. Dazu zählt insbesondere die in den Sondierungen vereinbarte Rückkehr zur paritätischen Finanzier...
Diese Fehler sollten Häuslebauer bei der Baufinanzierung vermeiden Hamburg (ots) - Immobilienfinanzierungen sind nach wie vor historisch günstig. Dennoch sollten zukünftige Bauherren den Abschluss einer Finanzierung nicht übereilen, auch gerade bei Medienberichten über womöglich steigende Zinsen. "Die Zinsen sind lediglich minimal gestiegen, von einer echten Verteuerung bei Finanzierungen kann derzeit nicht die Rede sein. Deshalb dürfen sich Interessierte auch nicht zu einem voreiligen Abschluss verleiten lassen. Vielmehr sollte ihre Finanzierung auf einer soli...
BGH: Gericht muss bei Steuerhinterziehung Besteuerungsgrundlagen selbst ermitteln Köln (ots) - Steuerhinterziehung wird hart bestraft. Allerdings darf sich das Gericht nicht einfach auf die Berichte der Betriebsprüfung oder Ermittlungen der Steuerfahndung verlassen. Ergibt sich aus den Berichten des Betriebsprüfers oder den Ermittlungen der Steuerfahndung, dass Steuern hinterzogen oder verkürzt wurden, müssen die Beschuldigten mit scharfen Sanktionen von der Geldstrafe bis zur Freiheitsstrafe rechnen, erklärt die Wirtschaftskanzlei GRP Rainer Rechtsanwälte. Allerdings darf si...
Erstes ipb-Forum Nachlasspflegschaft in Berlin Bremen, Hamburg, Berlin (ots) - Das Institut für Innovation und Praxistransfer in der Betreuung gGmbH (ipb) lädt am 8. März 2018 zum ipb-Forum "Nachlasspflegeschaft für Betreuer/innen" im Audimax der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) in Berlin ein. Dort vertreten ist auch die Hanseatische Erbenermittlung GmbH aus Bremen, die die Teilnehmer über ihre Tätigkeit als kompetenter Partner der Nachlasspfleger informiert. Wenn volljährige Menschen in unserer Gesellschaft Unterstützung und Beratu...
Glück allein – im Eigenheim München (ots) - Wenn sie plötzlich 1 Million Euro gewinnen würden, setzen die Deutschen dann auf Extravaganz und Exklusivität? Auf Glanz und Glamour? Im Gegenteil, wie eine repräsentative Online-Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov(1) im Auftrag der SKL-Lotterie zum Start der neuen Lotterie am 1. Juni 2018 zeigt. Über Nacht MillionärIn zu werden und die ganz große finanzielle Freiheit zu genießen - davon hat sicher jeder schon geträumt. Doch wie käme der Geldsegen zum Einsatz? Die SKL-Lot...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.