Bei Wahlwerbung klare Grenze ziehen

2. April 2018
Bei Wahlwerbung klare Grenze ziehen

Straubing (ots) – Nein, zum Skandal taugt der Datenhandel der Post nicht – zumindest nach allem, was bisher darüber bekannt ist. Und trotzdem ist es gut, über diese Vorgänge intensiv zu diskutieren – woran weder die Post als Anbieter noch die Kunden, in diesem Fall die Parteien CDU und FDP, ein allzu großer Interesse haben. Solche speziellen Formen der datenbasierten Werbung müssen genau und aufmerksam von der Öffentlichkeit beobachtet werden. Die Grenze zwischen erlaubter Werbung und verbotener Manipulation muss hier ganz besonders klar gezogen werden.

Quellenangaben

Textquelle:Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122668/3905959
Newsroom:Straubinger Tagblatt
Pressekontakt:Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Weitere interessante News

Berliner Zeitung: Kommentar zu Schwarzfahren als Straftat. Von Christine Dankbar Berlin (ots) - Strafbar ist am Schwarzfahren die Tatsache, dass sich der Täter die Beförderung durch ein Verkehrsmittel "erschleicht". Kriminalwissenschaftler bezweifeln mittlerweile, dass eine derartige Erschleichung schon vorliegt, wenn man einfach ohne Ticket in die Bahn steigt - der Tatbestand setze zumindest voraus, dass man einen Fahrer oder Kontrolleur bewusst täuscht oder eine Schranke überwindet. Drehkreuze aber gibt es nicht in deutschen Bussen und Bahnen. Höchste Zeit also für eine En...
Kurden und Konflikt: Gut und Böse sind nicht zu treffen – von MANFRED LACHNIET Essen (ots) - Im Nahen Osten spielt sich vor unseren Augen - erneut - ein Drama ab. Die türkische Armee ist in Syrien eingerückt und bekämpft dort die Kurden. Sie tötet jene Kämpfer, die 2014 von der Bundeswehr mit Raketen ausgerüstet wurden. Damals war man froh, dass die Kurden tapfer gegen den IS ins Feld zogen. Man mag sich kaum vorstellen, was in den Köpfen der kurdischen Kämpfer vorging, als die Bundesregierung den Türken Panzern lieferte. Sie fühlen sich verraten; wie so oft in ihrer Gesch...
Kölner Regierungspräsidentin schlägt autofreie Sonntage und Ausweitung von Tempo 30 … Köln (ots) - Die Kölner Regierungspräsidentin Gisela Walsken hält Fahrverbote an Wochenenden für ein probates Mittel, um die Luftqualität zu verbessern. "In Oslo hat das geholfen", sagte die SPD-Politikerin dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Walsken sprach sich dafür aus, solche Maßnahmen ohne Denkverbote zu erwägen. Das Fahrverbot würde nach ihrer Vorstellung dann aber nicht nur für Diesel gelten. Walsken sprach sich zudem dafür aus, die Geschwindigkeit im innerstädtischen Straßenve...
Russland auf dem Weg zum Schurkenstaat Düsseldorf (ots) - Der letzte Beweis dafür, dass Russland - ob nun offizielle Stellen oder einzelne Akteure - in den Giftanschlag auf britischem Boden verwickelt sind, wird nur schwer zu erbringen sein. Aber die Indizien scheinen erdrückend. Und der Verdächtige hat ein langes Strafregister. Seit einigen Jahren bricht Russland internationales Recht, es wird gelogen und getrickst, wenn es in die aggressive Strategie von Wladimir Putin passt. Eine Beteiligung an der Tat bestreitet man in Moskau zwa...
Ministerin Schulze warnt Koalition vor mangelnder Erneuerung und schließt Bruch zur … Düsseldorf (ots) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die große Koalition vor Nachlässigkeit bei der versprochenen politischen Erneuerung gewarnt und einen Bruch zur Halbzeit der Legislaturperiode nicht ausgeschlossen. "Es muss natürlich eine Verständigung darüber geben, ob wir unsere Zukunftsversprechen eingehalten haben. Es darf nicht passieren, dass Absprachen irgendwo im Kanzleramt verhungern", sagte Schulze der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Die vere...
Alarm auf italienisch Frankfurt (ots) - Italien hat gewählt, und das Ergebnis muss ein Alarmsignal für die Europäische Union sein. Die Gewinner sind die Populisten von Links und Rechts. Die Bewegung Fünf Sterne ist stärkste politische Kraft in Italien, die Lega, die sich stark am rechtsextremen französischen Front National orientiert, triumphiert im Mitte-Rechts-Bündnis. Die Gewinner dieser Wahl sind also Antisystemparteien. Der größte Verlierer ist die Demokratie. Man mag es beruhigend finden, dass Silvio Berlusconi...
Kältehilfe für Obdachlose in Berlin wird verlängert Berlin (ots) - Die Kältehilfe für obdachose Menschen wird bis Ende April dieses Jahres verlängert. "Die Kältehilfe wird fortgeführt, weil die obdachlosen Menschen bei den kalten Temperaturen weiter Unterstützung benötigen", sagte Regina Kneiding, die Sprecherin der Verwaltung von Sozialsenatorin Elke Breitenbach (LINKE), der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagsausgabe). Die von den Berliner Bezirken zur Verfügung gestellten Notunterkünfte sollen mit 500 Plätzen bis ...
Sachsen-AnhaltPolitik Landtagspräsidentin Brakebusch soll Stellenausschreibung … Halle (ots) - Die Besetzung eines wichtigen Verwaltungspostens im Landtag von Sachsen-Anhalt belastet das Verhältnis zwischen der CDU-Fraktion und Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch (CDU). Nach Informationen der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Freitagsausgabe) stand die 64-Jährige in der Fraktionssitzung am Dienstag heftig in der Kritik. Dort gibt es den Verdacht, dass Brakebusch eine Ausschreibung so formuliert hat, dass ein von ihr gewünschter Kandidat die besten Chancen h...
Monika Willer zum Tod von Kardinal Lehmann Hagen (ots) - Auf der Frankfurter Buchmesse. Der Kardinal ist einer der wenigen, die nicht durch die Gänge hasten. Er lässt sich an den Verlagsständen in Ruhe die Neuerscheinungen vorstellen, selbst als seine Entourage schon ungeduldig mit den Hufen scharrt. Und er hat Zeit, viel Zeit, für eine Reporterin aus dem Sauerland, auch wenn die wichtigen Leute schon auf ihn warten. Bücher und Wissen, Menschen und Begegnungen, das sind die Koordinaten, die das Leben und Wirken von Kardinal Karl Lehmann ...
Laumann lobt scharfes Vorgehen gegen Schwarzarbeit Düsseldorf (ots) - NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) begrüßt die Großrazzia gegen Schwarzarbeit in NRW, bei der gestern mehr als 1000 Einsatzkräfte Objekte in ganz NRW durchsuchten. Laumann sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe): "Es ist gut, dass die Behörden konsequent gegen die organisierte Schwarzarbeit vorgehen." Der Schaden, den illegale Beschäftigung verursache, sei immens. "Allein in NRW hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverw...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.