Wilson Sonsini Goodrich & Rosati baut globale Kartellrechtspraxis weiter aus

3. April 2018
Wilson Sonsini Goodrich & Rosati baut globale Kartellrechtspraxis weiter aus

-Gorka Navea schließt sich dem Brüsseler Büro der Kanzlei an-

Palo Alto, Kalifornien (ots/PRNewswire) – Wilson Sonsini Goodrich & Rosati, der führende Anbieter von Rechtsdienstleistungen für Technologie-, Life-Science- und Wachstumsunternehmen weltweit, gibt heute bekannt, dass Gorka Navea sich der Kanzlei als Partner der Kartellrechtspraxis im Brüsseler Büro anschließt. Navea war zuletzt als Stellvertretender Referatsleiter der Direktion Kartelle bei der Generaldirektion Wettbewerb (Directorate-General for Competition, DG COMP) in der Europäischen Kommission tätig.

Navea wird sich auf die Beratung von Mandanten in Kartellangelegenheiten, einschließlich Kartelluntersuchungen und wettbewerbsrelevanten Faktoren im Zusammenhang mit Fusionen und Übernahmen und geistigem Eigentum konzentrieren.

„Gorka kann eine hervorragende Karriere als einer der herausragenden Spezialisten für die Kontrolle von Kartellen und Fusionen in der Europäischen Union vorweisen“, erklärt Doug Clark, Managing Partner der Kanzlei. „In Anbetracht der erweiterten und globalen Rechtsdurchsetzung durch die Wettbewerbsbehörden brauchen Mandaten einen Experten wie Gorka, der auf den höchsten Ebenen der Europäischen Kommission gearbeitet hat, und der mit dem europäischen Wettbewerbsrecht bestens vertraut ist. Wir sind ausgesprochen glücklich darüber, dass Gorka sich der Kanzlei anschließt, und sein Eintritt in unser Brüsseler Büro steht für Wachstum in einem unserer wichtigsten und erfolgreichsten Tätigkeitsfelder.“

Navea, der seit 2015 als Stellvertretender Referatsleiter der Direktion Kartelle bei der Generaldirektion Wettbewerb im Amt war, hatte dort eine Reihe von kartellrechtlichen Untersuchungen eingeleitet und war für die Prüfung der vorgeschlagenen Vergleiche zwischen der Kartellbehörde der EG und den untersuchten Unternehmen verantwortlich. Zuvor, von 2013 bis 2014, war er Mitglied im Kabinett des Vizepräsidenten der EU-Kommission und EU-Kommissars für Wettbewerb Joaquín Almunia. Navea war während dieser Zeit für die Fusions- und Kartelluntersuchungen in der Pharma-, Gesundheits-, Life-Science-, Lebensmittel-, Fertigungs- und Transportindustrie zuständig und zeichnete darüber hinaus für sämtliche Kartellermittlungen verantwortlich, unter anderem auch in den Bereichen Finanzdienstleistungen und Automobilteile.

Von 2008 bis 2013 war Navea als Case Handler für die Generaldirektion Wettbewerb tätig, wo er an Fusionen in den Bereichen Technologie, Medien und Telekommunikation arbeitete, und instruierte später die Abteilung, die alle Kartell- und Fusionsuntersuchungen koordiniert. Navea begann seine Karriere 1999 im Brüsseler Büro von Coudert Brothers und arbeitete dann sechs Jahre lang als Associate bei Freshfields und Clifford Chance in Brüssel und Madrid.

Navea erwarb 1996 seinen Licenciatura en Derecho (J.D.) und seinen Abschluss in EG-Recht 1997 an der Universidad de Deusto in Bilbao, Spanien, und ist Mitglied der spanischen Rechtsanwaltskammer und der Rechtsanwaltskammer Brüssel.

Die renommierte, mit Büros in New York, Washington, D.C., San Francisco, Silicon Valley und Brüssel vertretene Kartellrechtspraxis von Wilson Sonsini Goodrich & Rosati berät Mandanten bei Fusionen und Übernahmen, straf- und zivilrechtlichen Ermittlungen durch staatliche Stellen, Kartellrechtsstreitigkeiten und Fragen des geistigen Eigentums, des Verbraucherschutzes und der Privatsphäre. Unsere Anwälte arbeiten mit Fortune-100-Unternehmen und wagniskapitalfinanzierten Start-up-Unternehmen zusammen und verfügen über Expertise in nahezu allen wichtigen Industriezweigen, einschließlich Technologie, Medien, Gesundheitswesen, Dienstleistungen, Transport und Fertigung. Die international anerkannte Praxis war in mehrere der wichtigsten Kartellangelegenheiten des letzten Jahrzehnts involviert und hat günstige kartellrechtliche Ergebnisse für so unterschiedliche Mandanten Mylan, Google, Twitter, Live Nation, Netflix, Trulia, Seagate, Nuance, Coca-Cola, Glencore, McClatchy Company, Brocade, Pixar, Micron, und Autodesk erzielt. Unsere in Brüssel ansässigen Wettbewerbsrechtler haben führende Unternehmen, wie z.B. Air France-KLM, Brocade, Coherent, Dell, Dolby, Glencore, Google, Mastercard, Mylan, und W.R. Grace, in verschiedenen wettbewerbsrechtlichen Fragen vertreten und Mandanten bei einigen der komplexesten grenzüberschreitenden Transaktionen und Ermittlungen beraten.

Informationen zu Wilson Sonsini Goodrich & Rosati

Wilson Sonsini Goodrich & Rosati deckt seit über 50 Jahren eine breite Palette von Rechtsleistungen und rechtlichen Disziplinen ab, die sich auf die wichtigsten Herausforderungen der Geschäftsführung und des Verwaltungsrates von Unternehmen konzentrieren. Die Kanzlei gilt in den Bereichen Unternehmensführung und Finanzen, Fusionen und Übernahmen, privates Beteiligungskapital, Wertpapierprozessrecht, Arbeitsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Kartellrecht, und weiteren Rechtsgebieten als landesweit führend. Wilson Sonsini Goodrich & Rosati ist fest in Silicon Valley verwurzelt und verfügt über Büros in Austin; Boston; Brüssel; Hongkong; Los Angeles; New York; Palo Alto; Peking; San Diego; San Francisco; Seattle; Shanghai; Washington, D.C.; und Wilmington (Delaware). Weitere Informationen finden Sie unter www.wsgr.com.

Logo- https://mma.prnewswire.com/media/138117/wilson_sonsini_goodr ich_and_rosati_logo.jpg

Quellenangaben

Textquelle:Wilson Sonsini Goodrich & Rosati, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/102722/3906774
Newsroom:Wilson Sonsini Goodrich & Rosati
Pressekontakt:Alicia Towler White

Wilson Sonsini Goodrich & Rosati

212.497.7774

awhite@wsgr.com

Weitere interessante News

Anordnung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) an die OYAK ANKER … Frankfurt (ots) - Gemäß den regulatorischen Anforderungen für das Bankwesen in der Bundesrepublik Deutschland hat jede Bank mindestens 2 Geschäftsleiter zu beschäftigen, um das Vier-Augen-Prinzip zu gewährleisten. Als OYAK ANKER Bank GmbH halten wir uns an diese Anforderung. Nachdem einer von unseren Geschäftsleitern unerwartet ausgeschieden ist, hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht im Rahmen des Kreditwesengesetzes KWG die Herausgabe von Großkrediten durch unsere Bank eingesc...
Helaba im ersten Quartal 2018 auf Vorjahresniveau Frankfurt am Main (ots) - - Ergebnis vor Steuern mit 79 Mio. Euro leicht über Vorjahresniveau - Weitere Verbesserung der Kapitalquote auf 15,7 Prozent - Risikolage weiterhin entspannt - Ausblick für Geschäftsjahr 2018 bestätigt Die Helaba Landesbank Hessen-Thüringen hat im ersten Quartal ein Konzernergebnis vor Steuern von 79 Mio. Euro erzielt. Es liegt um 4 Mio. Euro über dem Vorjahresergebnis von 75 Mio. Euro. Nach Steuern erreichte das Konzernergebnis 52 Mio. Euro (Vorjahr: 47 Mio. Euro). Dam...
Shield FC führt neue Version der eComms-Datenmanagement-Plattform und … London, Kopenhagen und Tel Aviv, Israel (ots/PRNewswire) - Robuste Datenmanagement- und Aktenführungsplattform automatisiert die Erfassung und Korrelation von Daten aus elektronischen Kommunikationen und führt umfangreiche investigative Möglichkeiten für Compliance und beste Ausführung ein Shield Financial Compliance (Shield FC), ein spezialisierter RegTech-Anbieter, enthüllt seine Datenmanagementplattform der neusten Generation für die Erfassung, Archivierung, Analyse und Investigation von elek...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.