Hamburger haben um ein Drittel kleinere Wohnungen als Saarländer

4. April 2018
Hamburger haben um ein Drittel kleinere Wohnungen als Saarländer

München (ots) –

– Westdeutsche leben auf elf qm mehr Wohnfläche als Ostdeutsche – Je älter der Versicherungsnehmer, desto größer die Wohnfläche

Die Bundesländer mit den durchschnittlich kleinsten Wohnungen in Deutschland sind die Stadtstaaten Hamburg (Ø 67,9 qm) und Berlin (Ø 69,9 qm). Bei Abschluss einer Hausratversicherung geben CHECK24-Kunden aus Rheinland-Pfalz (Ø 96,8 qm) und dem Saarland (Ø 97,7 qm) die größte zu versichernde Wohnfläche an.*

Deutliche Unterschiede in der Wohnungsgröße gibt es nicht nur zwischen Stadtstaaten und Flächenländern, sondern auch zwischen Ost und West. Im Durchschnitt versichern CHECK24-Kunden aus den östlichen Bundesländern 74,2 qm. Im Westen Deutschlands sind es mit 85,3 rund elf qm oder ein Kinderzimmer mehr.

Je älter der Versicherungsnehmer, desto größer die Wohnfläche

18-jährige Versicherungsnehmer geben mit 47,5 qm im Schnitt die geringste Wohnfläche an. Den meisten Platz in ihrer Wohnung haben 42- und 46-Jährige. Sie haben mit 98,3 qm rund doppelt so viel Fläche zur Verfügung. Mit weiter zunehmendem Alter bleibt der durchschnittliche Wohnraum konstant über 90 qm. Erst bei Senioren über 70 Jahre liegt der Wohnraum wieder knapp darunter (Ø 89,7 qm).

Kostenlose Beratung und einfache Vertragsverwaltung im Kundenkonto

Bei sämtlichen Fragen zur Hausratversicherung, etwa zum Leistungsumfang, der Höhe der Versicherungssumme oder in einem Schadenfall, helfen über 200 CHECK24-Versicherungsexperten im persönlichen Beratungsgespräch per E-Mail oder Telefon. Über das Vergleichsportal abgeschlossene oder hochgeladene Verträge sehen und verwalten Kunden jederzeit im digitalen Versicherungsordner.

*Datengrundlage: alle 2017 über CHECK24 abgeschlossenen Hausratversicherungen, Betrachtung der von Kunden angegebenen Wohnfläche zur versicherten Wohneinheit in qm nach Alter und Wohnort des Versicherten (Postleitzahl der versicherten Wohneinheit)

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/CHECK24 GmbH
Textquelle:CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/73164/3907103
Newsroom:CHECK24 GmbH
Pressekontakt:Edgar Kirk
Public Relations Manager
Tel. +49 89 2000 47 1175

edgar.kirk@check24.de
Daniel Friedheim
Director Public Relations
Tel. +49 89 2000 47
1170
daniel.friedheim@check24.de

Weitere interessante News

Junge Familie im Glück: Die passende Baufinanzierung finden Hamburg (ots) - Nach der Entscheidung für ein Eigenheim rückt die detaillierte Auseinandersetzung mit der Baufinanzierung in den Vordergrund. Zuvor sollten junge Familien, wie schon im Teil eins erwähnt, einen Finanzierungscheck durchführen, um zu prüfen, ob ein Darlehen überhaupt in Frage kommt. "Denn Kreditinstitute verlangen bei der Kreditvergabe nicht nur Zinsen. Sie wollen Sicherheiten für den Fall, dass der Bauherr seine Schuld plötzlich nicht mehr zurückzahlen kann", erklärt Stephan Schar...
Notfallversorgung Montgomery: „Die Stellungnahme des G-BA-Vorsitzenden belegt das … Berlin (ots) - Zu den heutigen Äußerungen des Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Reform der Notfallversorgung erklärt Bundesärztekammer-Präsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery: "Statt sich mit den Inhalten des Notfallkonzeptes auseinanderzusetzen, hebt der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) ausschließlich auf prozedurale Fragen ab. Zumindest gibt er richtigerweise zu, dass es trotz massiven Drucks aus Politik und Selbstverwaltung zwei Jahre gedauert hat, ei...
Immobilienfirmen drohen Bußgeldverfahren wegen fehlender Angaben im Transparenzregister Hamburg (ots) - Einer Reihe von Immobilienfirmen drohen Bußgeldverfahren des Bundesverwaltungsamts wegen möglicher Verstöße gegen das im vergangenen Jahr neugefasste Geldwäschegesetz. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, haben Firmen wie die Berliner Intown-Gruppe möglicherweise die Pflicht zur Offenlegung ihrer Eigentümer in einem neuen staatlichen Transparenzregister missachtet. Nach Recherchen des stern hat so die Intown Property Management ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.