Citi-Investmentbarometer: Kurzfristig schwindender Aktienoptimismus

4. April 2018
Citi-Investmentbarometer: Kurzfristig schwindender Aktienoptimismus

Frankfurt am Main (ots) –

In der aktuellen Erhebung des Citi-Investmentbarometers hat sich der Optimismus gegenüber Aktien deutlich eingetrübt: Für die nächsten drei Monate gehen 49 % der Befragten von einer Seitwärtstendenz der Aktienkurse aus (Q4 2017: 43 %) und nur noch 27 % rechnen mit steigenden Kursen auf den europäischen Aktienmärkten (Q4 2017: 46 %). Mit 25 % erwarten mittlerweile beinahe genauso viele Teilnehmer sinkende Kurse (Q4 2017: 11 %). Mittelfristig fallen die Einschätzungen der Befragten allerdings nach wie vor deutlich positiver aus: Die Hälfte der Umfrageteilnehmer (50 %) rechnet mit steigenden Aktiennotierungen innerhalb der nächsten zwölf Monate (Q4 2017: 59 %).

Auch die Erwartungen an die Rohölkurse (Brent) haben nachgelassen: Auf drei Monate gesehen rechnen nur noch 32 % der Umfrageteilnehmer mit steigenden Notierungen – im Quartal zuvor waren es noch 42 %. Damit geht die Mehrheit der Befragten (46 %) derzeit von stagnierenden Ölpreisen aus; 22 % der Teilnehmer erwarten sinkende Preise (Q4 2017: 18 %). Eine ähnliche Tendenz zeigt sich auch bei den Erwartungen für die nächsten zwölf Monate: Nur noch 36 % gehen von steigenden Rohölkursen aus (Q4 2017: 44 %). Fast die Hälfte der Befragten (49%) rechnet auch mittelfristig mit einer Seitwärtsentwicklung (Q4 2017: 41 %).

Hingegen zeichnet sich im Hinblick auf Gold eine leicht positive Tendenz ab. So gehen 40 % der Befragten in den kommenden drei Monaten von steigenden Notierungen aus. Im Vorquartal teilten diese Meinung lediglich 31 %. Mit 47 % rechnet der Großteil der Umfrageteilnehmer jedoch weiterhin mit stagnierenden Goldpreisen (Q4 2017: 52 %). Auch in den nächsten zwölf Monaten wird keine große Veränderung erwartet: 44 % vermuten eine Seitwärtsbewegung (Q4 2017: 47 %). Noch etwas mehr Teilnehmer rechnen jedoch mit steigenden Goldkursen (45 %) (Q4 2017: 43 %).

Das Gesamt-Sentiment, das die Einschätzungen zu Aktien, Zinssatz, Öl sowie Gold aggregiert und Werte von -100 bis +100 Punkten einnehmen kann, liegt im ersten Quartal bei +22 Punkten. Es weist damit einen geringeren Wert auf als noch im Vorquartal mit +30 Punkten.

Dirk Heß, Co-Leiter europäischer Warrants- und Zertifikatevertrieb bei Citi: „Die nachlassende Aktien-Euphorie korreliert ganz klar mit den sinkenden Kursniveaus der Leitbörsen. Genau im Umfragezeitraum in der zweiten Märzhälfte waren die Notierungen erneut deutlich unter Druck. Das hat sich entsprechend auf die kurzfristigen Erwartungen der Marktteilnehmer ausgewirkt. Die Angst der Anleger vor einem möglichen Handelskrieg spiegelt sich also sowohl an den Märkten als auch in der aktuellen Erhebung des Citi-Investmentbarometers wider. Dass die „Krisenwährung“ Gold vor diesem Hintergrund etwas positiver wahrgenommen wird, kann als logische Konsequenz gesehen werden.“

Das vollständige Citi-Investmentbarometer inklusive Grafiken wird im Anhang bereitgestellt.

Quellenangaben

Textquelle:Citi, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/103871/3907345
Newsroom:Citi
Pressekontakt:Jan Karpinski
Kerl & Cie Kommunikationsberatung
Telefon: +49 69 8700 215 12
E-Mail: j.karpinski@kerlundcie.de

Weitere interessante News

Tillmann: EZB muss jetzt die Zinswende einleiten Berlin (ots) - Das Anleihekaufprogramm muss 2018 auslaufen Am morgigen Donnerstag findet die nächste Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) statt. Hierzu erklärt die finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Antje Tillmann: "Es ist an der Zeit, dass die EZB die Zinswende einleitet und das Anleihekaufprogramm bis Ende 2018 beendet. Die Wirtschaftsleistung im Euroraum wächst so stark wie lange nicht mehr und auch die Inflationsrate in der Euro-Zone ist auf 1,5 Prozent gest...
Konsumkredit-Index prognostiziert: Private Kreditnutzung bleibt in 2018 auf … Berlin (ots) - Mehr als jeder dritte Verbraucherhaushalt nutzt regelmäßig Finanzierungen, um Konsumgüter wie Autos oder Haushaltsgroßgeräte anzuschaffen. Im Schnitt hat darunter jeder Haushalt zwei laufende Finanzierungsverträge. Im Jahr 2018 dürften die Nutzungsquoten von Konsumkrediten stabil bleiben. Zu dieser Prognose kommt der heute veröffentlichte Konsumkredit-Index des Bankenfachverbandes, für welchen die GfK 2.000 Verbraucherhaushalte nach ihren künftigen Konsum- und Finanzierungsabsicht...
Audi erzielt in herausforderndem Geschäftsjahr 2017 robustes Ergebnis und beschleunigt … Ingolstadt (ots) - - Operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen steigt auf EUR5,1 Mrd., Operative Umsatzrendite vor Sondereinflüssen mit 8,4 Prozent leicht über Vorjahr - Starker Netto-Cashflow bestätigt hohe Selbstfinanzierungskraft - Anspruchsvolles Ausnahmejahr 2018: Rekord-Modelloffensive mit mehr als 20 Markteinführungen, erstes vollelektrisches Serienmodell - Deutlich erweiterte Elektro-Roadmap und China-Marktoffensive - Angriffs- und Transformationsplan: in Summe EUR10 Mrd. Effizienzverbess...
comScore veröffentlicht Report zu Top 10 Erkenntnissen des Online Handels in Europa; im … Die Verringerung des Unterschiedes zwischen den Ländern mit der höchsten und der niedrigsten Reichweite, weist auf eine mögliche Konvergenz der Käufe in Europa hin. Deutschland, Frankfurt (ots/PRNewswire) - comScore, Inc. hat heute einen Bericht zum Online (https://www.comscore.com/ger/Insights/Praes entationen-und-Whitepapers/2018/Der-Online-Handel-die-Top-10-Erkenntn isse-der-EU5)- (https://www.comscore.com/ger/Insights/Praesentationen -und-Whitepapers/2018/Der-Online-Handel-die-Top-10-Erkennt...
Meliá steigert Nettogewinn im Geschäftsjahr 2017 um knapp 30 Prozent – Das … Palma de Mallorca (ots) - Gabriel Escarrer Jaume, Executive Vice President und CEO von Meliá Hotels International (MHI), kommentiert den sehr erfolgreichen Abschluss des zurückliegenden Geschäftsjahres: "Meliá hat ein herausragendes Ergebnis erzielt und konnte dabei von der außergewöhnlich guten Entwicklung des weltweiten Reisemarkts, den Früchten einer nachhaltigen Geschäftsstrategie sowie einer umfassenden digitalen und kulturellen Transformation profitieren. Unserer erfolgreichen Strategie un...
Kfz-Versicherung: beim SUV bis zu 784 Euro sparen München (ots) - Die Kfz-Versicherung für einen SUV ist oft teurer als für Kompakt- oder Mittelklasse-Pkw. Umso größer ist das Sparpotenzial durch einen Vergleich verschiedener Tarife. Beispielrechnungen für vollkaskoversicherte SUV zeigen, dass der Anbietervergleich die jährlichen Kosten für die Kfz-Versicherung um bis zu 784 Euro reduziert. "SUV und Geländewagen zu versichern ist oft teuer, da sie von den Kfz-Versicherern in hohe Typklassen eingestuft werden", sagt Dr. Tobias Stuber, Geschäftsf...
Guidants PRObusiness startet in den Finanzterminal-Markt: Die Internationales Bankhaus … München (ots) - Guidants, die Investment- und Analyseplattform der BörseGo AG, gibt es ab sofort auch für Geschäftskunden. Die Internationales Bankhaus Bodensee AG (IBB) nutzt Guidants PRObusiness als erster Großkunde. In einer langfristig angelegten Kooperation wird Guidants PRObusiness nun an die individuellen Bedürfnisse der IBB angepasst. Mit Guidants können Anleger und Trader die Finanzmärkte beobachten, analysieren und diskutieren und bei verschiedenen Depotbanken handeln. Die Plattform um...
reconcept-Anleger erzielen 134,5 Prozent Auszahlungen durch Windparkverkauf Hamburg (ots) - Die reconcept Gruppe, Asset Manager und seit 20 Jahren Anbieter ökologischer Kapitalanlagen, meldet die erfolgreiche Beendigung von "RE02 Wind¬energie Deutschland" - mit überzeugenden Ergebnissen: Die Auszahlungen an die insgesamt 412 Privatinvestoren belaufen sich auf insgesamt 134,5 Prozent bzw. 9,375 Mio. Euro. Dies entspricht einer jährlichen Rendite von rund 5 Prozent bei einer Laufzeit von rund sieben Jahren. RE02 Windenergie Deutschland wurde als operative Beteiligungsgese...
Hausratversicherung in Einbruchshochburgen oft teuer München (ots) - - Absicherung von Hausrat kostet in den Stadtstaaten und NRW am meisten - Hausratversicherung im Norden Deutschlands teurer als im Süden - Städtevergleich: Kölner zahlen doppelt so viel wie Nürnberger In den Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen sowie in Nordrhein-Westfalen zahlen Verbraucher am meisten für eine Hausratversicherung.(1) Ein möglicher Grund: In diesen vier Bundesländern gibt es im Verhältnis zur Einwohnerzahl die meisten polizeilich registrierten Wohnungseinbrüch...
Neuer Reichweitenrekord für Sky Sport News HD Unterföhring (ots) - - Sky Sport News HD setzt neue Rekordmarke: Durchschnittlich 843.000 Zuschauer (Z3+) pro Tag - Reichweitenplus von 62 Prozent gegenüber Vorjahreswert - Allein 1,26 Millionen Zuschauer am 4. März, sechststärkster Tageswert in der Senderhistorie Unterföhring, 03. April 2018 - Neuer Meilenstein für Sky Sport News HD, Deutschlands einzigem 24-Stunden-Sportnachrichtensender. Im März schalteten durchschnittlich 843.000 Zuschauer linear pro Tag Sky Sport News HD ein. Der alte Rekor...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.