„TROTZ DEM LEBEN – Geschichten aus Deutschland“: Das neue Programm-Label von RTL II

4. April 2018
„TROTZ DEM LEBEN – Geschichten aus Deutschland“: Das neue Programm-Label von RTL II

München (ots) –

RTL II trifft mit seinen Sozialdokumentationen den Nerv der Zuschauer. Die Formate „Hartz und herzlich“ und „Armes Deutschland“ sorgen für hohe Einschaltquoten und große Zuschauerresonanz. Ab sofort bündelt RTL II die neuen Folgen der beiden Programmmarken unter der neugeschaffenen Dachmarke „TROTZ DEM LEBEN – Geschichten aus Deutschland“.

Die zahlreichen Realityformate bei RTL II zeigen das echte Leben in all seinen Facetten. In den Sozial-Dokus „Hartz und herzlich“ und „Armes Deutschland“ wird das Leben von Menschen am Rande unserer Gesellschaft dokumentiert – auf Augenhöhe, nah und authentisch.

Diese Programmfarbe erhält jetzt mit einem eigenen Label noch mehr Gewicht. Der Titel des Labels „TROTZ DEM LEBEN – Geschichten aus Deutschland“ steht für die große Herausforderung, selbstbestimmt und mit Würde zu leben, auch wenn man nur wenig Geld hat. Für die meisten der in den Dokumentationen gezeigten Menschen ist trotz Armut kein Platz für Resignation. Man hält zusammen und blickt so positiv wie möglich in die Zukunft.

Carlos Zamorano, Bereichsleiter Marketing und Kommunikation & CMCO RTL II: „Der Titel des Labels unterstreicht sowohl die Vielschichtigkeit des Themas als auch die der einzelnen Schicksale, die dokumentiert werden. Viele der Menschen, die wir in unseren Sozial-Dokumentationen zeigen, meistern ihr Leben in beeindruckender Weise. Das neue Label bietet eine klar identifizierbare und aufmerksamkeitsstarke Optik, mittels derer der Themenschwerpunkt ‚TROTZ DEM LEBEN‘ deutlich hervorgehoben wird.“

Die zurückhaltende Optik des Labels steht atmosphärisch für die Authentizität von „Armes Deutschland“ und „Hartz und herzlich“. In animierten Fotorahmen sind sowohl exemplarische Lebenswelten als auch Personen zu sehen. Der Opener gibt den Formaten und den zugehörigen Trailern eine gemeinsame Klammer. Ein Imagetrailer folgt.

Drei neue Folgen von „Hartz und herzlich“ sind derzeit dienstags um 20:15 Uhr im Programm. Die gestern ausgestrahlte Folge erreichte 7,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern. Ab 24. April folgen neue Folgen von „Armes Deutschland“. Weitere thematisch zu diesem Programmschwerpunkt passende Formate sind in Planung. Der Titel des Labels wurde von Büro Alba GbR entwickelt, die Umsetzung erfolgte über mehappy GmbH.

Über „Hartz und herzlich“

Die Sozialreportage „Hartz und herzlich“ dokumentiert in verschiedenen den Alltag von Menschen, die von der Gesellschaft vergessen wurden. Gedreht wurde in den Plattenbauten von Bitterfeld-Wolfen, in der Eisenbahnsiedlung in Duisburg und in den Benz-Baracken von Mannheim – hier erreichte eine am 14.12.2017 ausgestrahlte Folge hervorragende 14,4 Prozent MA (14-49 Jahre)*. Jetzt waren erneut mehrere Kamerateams vier Monate jeden Tag in Mannheim vor Ort und haben die Bewohner der Siedlung vom Spätsommer bis kurz vor Weihnachten begleitet. Glaubwürdig und authentisch, sehr nah dran und ohne dramaturgische Zuspitzung. Es gibt viele beklemmende Momente, aber auch immer wieder Herzlichkeit mit einer großen Portion Humor. Produziert wird die Doku-Reihe von der UFA SHOW & FACTUAL GmbH.

Über „“Armes Deutschland – Stempeln oder abrackern?“

Lohnt sich Arbeit in Deutschland? Auf der Suche nach Antworten begleitet die RTL II-Dokumentation „Armes Deutschland“ Menschen in unterschiedlichsten Lebenssituationen – mit einer gewichtigen Gemeinsamkeit: Sie sind von Sozialleistungen abhängig oder stehen kurz davor. Doch im Umgang mit dem Leben knapp über der Armutsgrenze unterscheiden sie sich grundlegend. Soll man sich täglich für einen Hungerlohn abschuften – dafür aber niemandem auf der Tasche liegen – oder Staatshilfe in Anspruch nehmen? Die am 18.12.2017 ausgestrahlte Folge, erreichte ausgezeichnete 12,2 Prozent Marktanteil (14-49 Jahre)*. Das Format wird von Good Times Fernsehproduktions-GmbH produziert.

Über RTL II:

Über RTL II: Überraschend, unangepasst, optimistisch und ganz nah dran: Das ist RTL II. Der Münchener TV-Sender zeigt mit seinem Programm das Leben in all seinen Facetten. Das macht RTL II zum deutschsprachigen Reality-Sender Nr. 1. Die jungen TV-News setzen Trends, Dokumentationen, Reportagen und Doku-Soaps zeigen faszinierende Menschen und bewegende Schicksale. Darüber hinaus unterhält RTL II mit den besten Serien und Spielfilmen. RTL II spricht die Zuschauer auf Augenhöhe an – überall, zu jeder Zeit und auf allen relevanten Plattformen und Endgeräten.

*Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK; TV Scope 6.1, 04.12.2017-18.12.2017

Quellenangaben

Bildquelle:obs/RTL II
Textquelle:RTL II, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6605/3907367
Newsroom:RTL II
Pressekontakt:RTL II Unternehmens-kommunikation
Susanne Raidt
089 – 64185 6902
susanne.raidt@rtl2.de
www.info.rtl2.de
www.blog.rtl2.de

RTL II Bildredaktion
bildredaktion@rtl2.de

Weitere interessante News

„Stadt, Land, Haus – So wohnt Deutschland“ – Dreharbeiten für das neue rbb- … München (ots) - Wer wirft nicht gerne einen Blick in fremde Häuser oder Wohnungen? Wie sind sie gestaltet, wie eingerichtet? Und vor allem: Wie viel ist das alles wert? Diesen Fragen geht das neue Unterhaltungsformat "Stadt, Land, Haus - So wohnt Deutschland" nach, das der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) derzeit für Das Erste produziert. Durch die Sendung führt Moderatorin Mareile Höppner. In jeder Ausgabe stehen zwei Paare im Mittelpunkt, die jeweils drei verschiedene Traumimmobilien in einer...
Umzug nach Köln Zollstock: Erste Folge von „Promis auf Hartz IV“ am Montag bei RTL II München (ots) - Neue Doku-Soap am Montagabend- Fürst Heinz und Fürstin Andrea von Sayn-Wittgenstein wagen ein spannendes Sozialexperiment - Sendetermin: Ab Montag, 7. Mai 2018, um 20:15 Uhr bei RTL II Die erste große Herausforderung: Fürst Heinz und seine Andrea müssen ihre Wohnung einrichten und das mit möglichst wenig Geld. Andrea und Heinz sind ein Leben im Luxus gewohnt. Angefangen bei der 1000 Quadratmeter großen Villa Colani über eine Haushälterin bis hin zu den nichtvorhandenen Geldsor...
SWR erzählt die Geschichte der versunkenen Lok Mainz (ots) - Die älteste noch existierende Dampflok Deutschlands liegt seit 166 Jahren auf dem Grunde des Rheins. Jetzt wird sie gehoben. Der SWR erzählt multimedial ihre Geschichte sowie die ihrer Bergung. Allein das SWR Fernsehen produziert und sendet etwa zehn Stunden rund um das Projekt. Herausforderung für "Möglichmacher" Mehr als zwei Jahrzehnte haben sie ohne Erfolg gesucht, bis ihnen ein Zufall endlich die richtige Karte in die Hände spielte. Jetzt ist eine Gruppe von Eisenbahnfreunden ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.