Fahrerflucht – künftig nur noch Bagatelle?

4. April 2018
Fahrerflucht – künftig nur noch Bagatelle?

Mainz (ots) –

Eine Autofahrerin nimmt einer Radfahrerin die Vorfahrt und bringt sie zu Fall. Dann gibt sie der jungen Frau eine falsche Adresse, simuliert einen Notruf und lässt sie alleine auf der Straße zurück. Ein besonders dreister Fall von Fahrerflucht. Oft ist es nur eine Delle, ein Kratzer oder ein abgefahrener Außenspiegel. Doch immer mehr Menschen fahren rücksichtslos einfach weg. Fahrerflucht macht inzwischen 21 Prozent aller Straftaten im Straßenverkehr aus. Jetzt fordern Juristen und Automobilclubs, die geflüchteten Autofahrer künftig nicht mehr in jedem Fall als Straftäter zu behandeln, sondern Fahrerflucht nur noch als Ordnungswidrigkeit einzustufen – zumindest bei Bagatellfällen. Das soll die Hemmschwelle senken, sich im Nachhinein bei der Polizei zu melden, und die Aufklärungsquote erhöhen. Bislang werden nicht einmal die Hälfte aller Fälle in Rheinland-Pfalz aufgeklärt. „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ berichtet über Opfer, die Arbeit von Ermittlern und fragt: Machen mildere Strafen tatsächlich Sinn?

Weitere Themen der Sendung: – Grundeinkommen statt „Stütze“: Das Ende von Hartz IV? – Handwerker gesucht: Die Schattenseiten des Baubooms – Angst vor Flugzeugabstürzen in Winningen: Kleinflugzeuge über Wohngebieten

Moderation: Britta Krane

„Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ Das SWR-Politikmagazin „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden.

Informationen auf www.zur-sache-rp.de

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.SWRmediathek.de und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de zu sehen.

Pressefotos auf www.ARD-foto.de

Quellenangaben

Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3907973
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Sibylle Schreckenberger

Tel. 06131 929 32755

sibylle.schreckenberger@SWR.de

Weitere interessante News

Vor royaler Traumhochzeit: Désirée Nick packt im „Nachtcafé“ aus Baden-Baden (ots) - Entertainerin Désirée Nick berichtet im "Nachtcafé" über ihre vergangene Liebe zu Heinrich Prinz von Hannover / Freitag, 18. Mai 2018, 22 Uhr, SWR Fernsehen 17 Jahre lang war Désirée Nick (61) mit Heinrich Prinz von Hannover liiert. Aus der verheimlichten Beziehung ging Sohn Oscar hervor, der heute 21 Jahre alt ist. Doch die Künstlerin war dem hochadligen Welfenhaus nicht standesgemäß - der Prinz verleugnete nicht nur die Beziehung, sondern auch das gemeinsame Kind und heirat...
„Football Leaks“-Rechercheur Rafael Buschmann wird offenbar von Detektiv bespitzelt Frankfurt am Main (ots) - "Spiegel"-Journalist Rafael Buschmann berichtet im "medium magazin" ausführlich über seine investigative Recherchearbeit - und ihre Schattenseiten. Buschmann schildert die Treffen mit dem "Football Leaks"-Whistleblower John wie aus einem Kriminalroman: Buschmann bucht für Treffen mit John keine Direktflüge, unterbricht seine Reise mit Auto- und Zugfahrten. Er traf seinen Informanten in Berlin, Hamburg und Las Vegas. "Wenn ich ihn treffen will, überlege ich mir vorher ge...
Falsche Herkunftsangaben bei Obst und Gemüse – ein Versehen? „Marktcheck“, SWR Fernsehen … Stuttgart (ots) - "Marktcheck", das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin am Dienstag, 15. Mai 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung. Weitere Themen:Blitzer-Abzocke - warum Betroffene sich bei Fehlmessungen kaum wehren können Zu beweisen, dass man zu Unrecht geblitzt wurde, ist bei neueren Lasermessgeräten kaum noch möglich. Hersteller und Behörden halten die Daten meist geheim. So haben Sachverständige und Anwälte keine Möglichkeit, den tatsäc...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.