Hohe Abbrecherquote bei Azubis – Alarmierend

4. April 2018
Hohe Abbrecherquote bei Azubis – Alarmierend

Straubing (ots) – Auch die Unternehmen müssen ihren Teil beitragen. Sie sollten sich um Neueinsteiger mit Defiziten kümmern und ambitionierten Lehrlingen Karriereperspektiven aufzeigen, die eher eine Ergänzung für eine Ausbildung darstellen als eine Alternative dazu. Ein Mindestlohn für Azubis, wie ihn die große Koalition nun einführen will, mag eine Ausbildung in dem einen oder anderen Beruf als Alternative zum Studium attraktiver machen. Aber das wiederum könnte gerade kleinere Betriebe finanziell überfordern. Auch sie brauchen Unterstützung.

Quellenangaben

Textquelle:Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122668/3907997
Newsroom:Straubinger Tagblatt
Pressekontakt:Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Weitere interessante News

DIHK-Chef: Union und SPD müssen jetzt über Große Koalition entscheiden Berlin (ots) - Die deutsche Wirtschaft drängt auf ein Ende der politischen Hängepartie in Deutschland. "Es ist jetzt an der Zeit zu entscheiden, ob es zu einer Großen Koalition kommt", sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Eric Schweitzer, dem Tagesspiegel (Donnerstagausgabe). "Fünf Monate unterschiedlicher Verhandlungen müssen reichen". Dass die Regierungsbildung scheitert, glaubt Schweitzer nicht. "Persönlich gehe ich davon aus, dass wir letztlich dann doch...
Piraten in Nadelstreifen: „ZDFzoom“ über Schiffsfinanzierungen zu Lasten des … Mainz (ots) - Alte Geschäfte der staatseigenen Landesbank HSH Nordbank verursachen kurz vor deren Zwangsverkauf immer neue Verluste. Nach Recherchen von "ZDFzoom" hat ein Kreditportfolio in gut 15 Monaten mehr als 700 Millionen Euro an Wert verloren. Zudem sind weitere knapp 320 Millionen Euro aus sogenannten Nautilus-Paketen in diesem Portfolio schon jetzt als unsicher einzustufen. . Die "ZDFzoom"-Dokumentation "Piraten in Nadelstreifen - Wie Reeder, Banker und Politiker den Steuerzahler ausneh...
Mario Ohoven alleiniger Vertreter des europäischen Mittelstands bei Gründung der … Berlin (ots) - Der deutsche und europäische Mittelstandspräsident Mario Ohoven hat gestern im Europäischen Parlament auf Einladung von dessen Präsident Antonio Tajani und des früheren französischen Staatspräsidenten Valéry Giscard d'Estaing die Impulsrede bei der offiziellen Gründung der Initiative "Re-Imagine Europa" gehalten. Ohoven, Präsident von BVMW und European Entrepreneurs, dem größten Zusammenschluss des freiwillig organisierten Mittelstands in Europa, sprach als alleiniger Vertreter de...
Smartphone-Bank N26 hat bald eine Million Kunden Berlin (ots) - Die Smartphone-Bank N26 aus Berlin wächst rasant. "Wir gehen jetzt auf eine Million Kunden zu", sagte Gründer Valentin Stalf im Interview mit dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Montagausgabe). Neben der Expansion in die USA und Großbritannien will N26 auch im Inland neue Kunden gewinnen, zum Beispiel über ein neues Partner-Konto. "Bislang kann nur eine Person auf ihr N26-Konto zugreifen", sagte Stalf. Bei dem neuen Konto soll man dagegen auch andere Leute einladen können,...
Tui investiert in neue Flugzeuge und Kreuzfahrtschiffe Berlin (ots) - Europas größter Reisekonzern Tui will bis zum Jahr 2023 fast die Hälfte seiner Flugzeugflotte modernisieren und weitere Kreuzfahrtschiffe kaufen. "Wir haben unser Geschäft verändert", sagte Konzernchef Friedrich Joussen dem Tagesspiegel (Montagausgabe). Statt Reisen zu vermitteln, will der Konzern verstärkte Urlaubsdestinationen entwickeln und setzt dabei auf eigene Hotels, eigene Flugzeuge und Kreuzfahrtschiffe. Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Wirts...
Schlechter Stil – Kommentar von Joachim Herr zum Abschied des Mehrheitsaktionärs von Puma Frankfurt (ots) - Kering genehmigt sich zum Abschied als Mehrheitsaktionär von Puma einen dicken Bonus. Denn die Sonderdividende übersteigt den Jahresgewinn bei weitem. Es sieht so aus, als wolle sich der französische Konzern für eine Fehlentscheidung ein wenig entschädigen. Als Kering 2007 die Mehrheit der Puma-Anteile erwarb, verfolgte das Unternehmen große Ziele. Der Verbund mit Luxusmarken wie Gucci, Yves Saint Laurent und Brioni sollte erhebliche Synergien bringen. Geplant war zudem, als zw...
Laschet begrüßt Eon-RWE-Deal und mahnt Arbeitsplatzsicherung an Düsseldorf (ots) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) begrüßt die Pläne von Eon und RWE. "Ganz grundsätzlich glaube ich, dass es eine sehr innovative Entscheidung sein kann, ein Unternehmen zu haben, das sich zur Versorgungssicherheit sowohl den konventionellen Energien als auch den Erneuerbaren widmet, und ein anderes, was sehr auf den Vertrieb und die Netze in Deutschland achtet. Damit haben wir auch im internationalen Wettbewerb zwei leistungsstarke Unternehmen. Das ist gut für Arbeits...
Eingelullt, aufgewacht, ein Marktkommentar von Dietegen Müller Frankfurt (ots) - Nur ein Spuk, der Einbruch der Aktienmärkte und die gestiegene Volatilität? Wer die Reaktion auf die US-Inflationszahlen von Mittwoch als Gradmesser nimmt, dürfte sich bestätigt sehen, dass der Bullenmarkt noch intakt ist und die Kurse weiter steigen dürften. Unterstützung erhält diese zuversichtliche Einschätzung durch anhaltend kräftiges Konjunkturwachstum, verbunden mit einem gleichzeitig nur moderaten Anstieg der Inflation und der Zinsen. Denn obwohl die US-Konsumentenpreis...
Krankenkassen-Überschuss Bielefeld (ots) - Ein Überschuss von 28 Milliarden Euro - das klingt auf den ersten Blick gut. Suggeriert die Zahl doch, dass das deutsche Gesundheitssystem keine Probleme hat. Tatsächlich haben die Kassen zuletzt weniger ausgegeben als eingenommen. Daraus zu schließen, dass die Beiträge der gesetzlich Versicherten gesenkt werden könnten, wäre jedoch fatal. Tatsächlich sieht die Finanzsituation keineswegs so rosig aus wie es den Anschein hat. Die 28 Milliarden Euro Reserven sind angesich...
Kommentar zur Razzia bei Porsche Stuttgart (ots) - Bei Porsche haben die Ermittlungen nun eine besondere Stufe der Eskalation erreicht - es wird nicht nur gegen aktive oder ehemalige Mitarbeiter ermittelt, sondern auch gegen ein aktives Vorstandsmitglied, offenbar den Entwicklungschef. Lange vor dem Ergebnis der Ermittlungen gegen die Hersteller steht ein Urteil aber bereits fest - das der Kunden: Sie wenden sich in Scharen vom Diesel ab. Der Absatz stürzt geradezu ab und mit ihnen die Restwerte. Eine Abwärtsspirale, deren End...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.