„Deep State“ kehrt zurück – FOX bestellt zweite Staffel der Spionage-Thrillerserie

5. April 2018
„Deep State“ kehrt zurück – FOX bestellt zweite Staffel der Spionage-Thrillerserie

München (ots) –

2. Staffel der ersten fiktionalen Eigenproduktion der Fox Networks Group Europe & Africa schon vor internationaler Ausstrahlung in Auftrag gegeben

– Premiere der ersten Staffel ab 10. April immer dienstags um 21.00 Uhr auf FOX – Preview-Premiere am 9. April um 21.50 Uhr nach „The Walking Dead“ auf FOX

Fox Networks Group (FNG) Europe & Africa hat heute bekannt gegeben, dass „Deep State“, die erste fiktionale regionale Eigenproduktion des Unternehmens, um eine zweite Staffel verlängert wird.

Die mit Spannung erwartete neue Spionage-Thrillerserie wird von Endor Productions, einem Unternehmen der Red Arrows Studios Gruppe, produziert. Die Arbeit an den neuen Drehbüchern hat unter der Federführung von Mitschöpfer und Showrunner Matthew Parkhill („Rogue“) bereits begonnen. Hilary Bevan Jones („Cracker“, „State of Play“) und Tom Nash („The Escape Artist“, „The Dark Outside“) bleiben ausführende Produzenten für Endor Productions, während Sara Johnson weiterhin ausführende Produzentin für Fox Networks Group, Europe & Africa bleibt.

Die Verlängerung folgt im Zuge einer Reihe von internationalen Verkäufen der Ausstrahlungsrechte der ersten Staffel der achtteiligen Dramaserie.

Die erste Staffel wird ab April 2018 auf FOX, der führenden regionalen Unterhaltungsmarke in mehr als 50 Märkten in Europa und Afrika, gezeigt und danach weltweit ausgestrahlt. In Deutschland startet die erste Staffel von „Deep State“ am 10. April und läuft danach immer dienstags um 21.00 Uhr auf FOX.

„Matthew und das Team bei Endor haben eine intelligente und spannende neue Serie für uns produziert, die sowohl von unseren Pay-TV Partnern als auch unseren Vertriebspartnern ausgezeichnetes Feedback erhalten hat“, sagt Diego Londono, Chief Operating Officer, Fox Networks Group, Europe & Africa. „Nun da die Zuschauer weltweit ihre Reise in die Welt von ‚Deep State‘ beginnen, freuen wir uns darauf, unser Engagement sowohl bei dieser aufregenden neuen Dramaserie als auch bei der Beauftragung von regionalen Geschichten, die Zuschauer auf der ganzen Welt unterhalten, zu demonstrieren und das Vermächtnis unseres Erfahrungsschatzes aus Hollywood weiterzuführen.“

„Es freut uns ganz besonders, dass wir bereits zum Start der ersten Staffel von ‚Deep State‘ den Startschuss für die Umsetzung der zweiten Staffel bekommen haben. Das Team bei Fox Networks Group, Europe & Africa, war für uns ein ausgezeichneter Partner, und wir sind bereits gespannt auf die nächsten Abenteuer, die wir miteinander planen“, sagt Hilary Bevan Jones, ausführende Produzentin bei Endor Productions. „Die erste Staffel wäre ohne unseren unglaublich talentierten Showrunner, Mitschöpfer, Drehbuchautoren und Regisseur Matthew Parkhill nicht möglich gewesen. Tom Nash und ich möchten uns auch bei Mitschöpfer und Autor Simon Maxwell, Robert Connelly (dessen Regiearbeit bei den Folgen 1-4 die Serie erst zum Leben erweckt hat) sowie bei Jeff Ford von FNG E&A bedanken, der die Serie bestellt und den Rest unseres fantastischen Teams vor und hinter der Kamera rekrutiert hat.“

Fox Networks Group Content Distribution hält weiterhin die exklusiven, weltweiten Vertriebsrechte für beide Staffeln und arbeitet dabei eng mit FNG Europe & Africa zusammen.

Über „Deep State“:

Die Serie dreht sich um Max Easton (Mark Strong), einen Ex-Spion, dessen Vergangenheit ihn einholt, als er von George White (Alistair Petrie), dem Chef des verdeckten MI6/CIA-Teams „Sektion“, aus seinem neuen Leben in den Pyrenäen gerissen wird. White überzeugt Max davon, in den aktiven Dienst zurückzukehren, um den Tod seines entfremdeten Sohnes Harry (Joe Dempsie) zu rächen. Aber der Einsatz erhöht sich schon bald, als Max sich im Zentrum eines Spionagekrieges wiederfindet, bei dem es unter anderem um eine weitreichende Verschwörung geht, die zum Ziel hat, aus dem sich ausbreitenden Chaos im Nahen Osten Profit zu schlagen. Max wird Teil eines gefährlichen Spiels, in dem mächtige Unternehmen zeigen, dass sie vor nichts zurückschrecken, um ihren Ruf zu bewahren und ihre Geheimnisse buchstäblich zu begraben. Wem kann Max angesichts dieser Korruption trauen? Wer sagt die Wahrheit? Und was muss getan werden, um die Wahrheit ans Licht zu bringen? Um diese Fragen zu beantworten, muss Max in das gefährliche und brutale Leben zurückkehren, dem er so verzweifelt entkommen wollte.

Sendetermine:

– „Deep State“ ab 10. April 2018 immer dienstags um 21.00 Uhr exklusiv auf FOX – Preview-Premiere am 9. April um 21.50 Uhr nach „The Walking Dead“ auf FOX – Alle Episoden im Anschluss an die lineare Ausstrahlung über Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket sowie Vodafone Select und GigaTV verfügbar – Wahlweise im englischen Original oder der deutschen Synchronfassung

Quellenangaben

Bildquelle:obs/FOX/© Sife Elamine/FNG
Textquelle:FOX, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/127888/3908332
Newsroom:FOX
Pressekontakt:Felicia Ruf
PR & Kommunikation
FOX NETWORKS GROUP GERMANY GmbH
Tel: +49 89 203049 121
felicia.ruf@fox.com

Bildanfragen: bildredaktion@fox.com

Weitere interessante News

„Wie gesund ist unser Brot?“ – 3sat-Dokumentation über alte Rezepte und traditionelle … Mainz (ots) - Mittwoch, 14. Februar 2018, 20.15 Uhr, 3sat Erstausstrahlung "Wie gesund ist unser Brot?" fragt Filmautorin Anita Lackenberger in ihrer 3sat-Dokumentation und stellt Alternativen zu industriell hergestelltem Brot vor. Immer mehr Menschen leiden an Weizen- und Glutenunverträglichkeit. Lange galt das Weizeneiweiß als Ursache dieses Übels - glutenfreie Produkte fehlen heute in keinem Supermarkt. Nun aber erhärtet sich der Verdacht, dass nicht der Weizen, sondern die Verarbeitung das B...
„Sturm der Liebe“: Neue Chefköchin im „Fürstenhof“ München (ots) - Wechsel am Hotel-Herd: Nach einem Zerwürfnis mit seinem Onkel André Konopka (Joachim Lätsch) freut sich Robert Saalfeld (Lorenzo Patané), als sich eine ehemalige Aushilfe aus Verona um den offenen Chefposten in der Hotelküche bewirbt. Doch die junge Köchin Magda Mittermeier ist nicht ganz ehrlich zu ihm ... Ab Folge 2936 (voraussichtlicher Sendetermin: 7. Juni 2018) ist Sidonie von Krosigk für rund drei Monate in einer Gastrolle in der Bavaria-Fiction-Produktion zu sehen. "Bei 'S...
Staffelrekord für das „Quizduell“ mit Jörg Pilawa München (ots) - Das "Quizduell" erzielte gestern einen Marktanteil von 15,4 % und damit den Bestwert der aktuellen Staffel. 2,48 Millionen Zuschauer verfolgten die Live-Show mit Sandra Maischberger und Natalia Wörner; der Marktanteil bei den Zuschauern zwischen 20 und 59 Jahren lag bei 10,7 %. Heute treten bei Jörg Pilawa um 18:00 Uhr Ralf Moeller und Matthias Steiner sowie um 18:50 Uhr Martin Rütter und Paul Panzer gegen den "Quiz-Olymp" an. Wer mitspielen und mitgewinnen möchte, kann sich die ...
ZDF-Magazin „Frontal 21“: Bayerns Innenminister Herrmann gegen Änderungen beim … Mainz (ots) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) lehnt Änderungen beim Familiennachzug für Flüchtlinge ab. Das berichtet das ZDF-Magazin "Frontal 21" in der Sendung am Dienstag, 23. Januar 2018, 21.00 Uhr. In den Sondierungsgesprächen habe die Union der SPD bereits eine Härtefallregelung zugesagt. "Dann kam die SPD und hat erklärt: Härtefälle, das sind möglicherweise nur einige Hundert. Das ist uns zu wenig. Daraufhin gab es das Zugeständnis: Es können bis zu 1000 pro Monat sein. Und j...
Daniel Brühl exklusiv in Cosmopolitan: „Früher habe ich am Set ab und zu Wutanfälle … München (ots) - Der Halbspanier Daniel Brühl ist ein beliebter Hollywood-Export. Sein neuestes Job-Highlight ist das UK-Kinodrama "7 Tage in Entebbe" und basiert auf dem Geiseldrama von 1976. Im Interview mit COSMOPOLITAN (EVT 12.04.) spricht der Schauspieler über seine Heimat Spanien, wie er als Kind die Aufmerksamkeit auf sich zog und über Wutanfälle am Set. Sein voller Name klingt schon nach Drama: Daniel César Martín Brühl González. Temperament ist ihm schon in die Wiege gelegt worden. "Gene...
ZDFinfo, Programmänderung Mainz (ots) - Woche 14/18 Freitag, 06.04. Bitte Programmänderung und neue Beginnzeiten beachten: 18.45 Kinder des Bösen Castros Tochter Deutschland/Ungarn 2016 "Von Kolumbus bis Castro: Die Geschichte Kubas" entfällt 19.30 Die Jahreschronik des Dritten Reichs 1933 bis 1935: Gleichschaltung Deutschland 2008 20.15 Die Jahreschronik des Dritten Reichs 1936 bis 1939: Der Weg zum Krieg Deutschland 2008 21.00 Die Jahreschronik des Dritten Reichs 1939 bis 1942: Krieg und Vernichtung Deutschland 2008 "D...
„Blatnys Kopf oder Gott der Linguist lehrt uns atmen“ ist Hörspiel des Monats März Berlin (ots) - Das rbb-Hörspiel "Blatnýs Kopf oder Gott der Linguist lehrt uns atmen" über den tschechischen Lyriker Ivan Blatný (1919-1990) wurde durch die Jury der Darstellenden Künste zum "Hörspiel des Monats März" gekürt. Die Jury lobt nicht nur das "feine Gespür für die Musikalität der Gesamtkomposition" der Regisseurin und Autorin Christine Nagel, des Komponisten Peter Ehwalds und den "hervorragenden Sprecher*innen", darunter Lisa Hrdina, Jan Faktor, Miroslav Kovárik, Werner Rehm. Sie hebt...
: Goldene Kamera 2018: wurde mit drei Preisen ausgezeichnet Programmdirektor Volker … München (ots) - Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen, zur diesjährigen Verleihung der Goldenen Kamera: "Vom brodelnden Berlin der 1920-er Jahre hin bis zur vielschichtigen Gegenwart: Die fiktionalen Angebote des Ersten setzen Maßstäbe und zeigen, welch großes Potential die ARD hat. Ich gratuliere allen Gewinnern und den Filmredaktionen in den Häusern der Landesrundfunkanstalten, die diese Filme ermöglicht und verwirklicht haben." Als "Beste deutsche Schauspielerin" wurde Pe...
„Alt versus Jung: Wer hat die Nase vorn?“: Neue Ausgabe von TREIBSTOFF erschienen – Das … -- TREIBSTOFF HERUNTERLADEN http://ots.de/LH1GLf -- Hamburg (ots) -Die neue Ausgabe von TREIBSTOFF ist erschienen. Dieses Mal beschäftigt sich das Magazin der dpa-Tochter news aktuell mit dem Thema Alt versus Jung in der PR. Außerdem: Erfolgsfaktor Vielfalt beim PR-Hackathon 2018 und Best-Practice-Tipps für erfolgreiche Promi-PR. Die Themen der aktuellen Ausgabe:- Alt versus Jung: Wie verhält es sich im PR-Alltag mit Diversity? Ein nicht repräsentatives Stimmungsbild von Babyboomern und de...
Anja Reschke im journalist-Interview: „Es gibt keinen Kompromissjournalismus“ Hamburg (ots) - Angesichts der politischen Umbrüche und der polarisierenden Debatten spricht sich die NDR-Journalistin und Panorama-Chefin Anja Reschke für eine klare Positionierung von Journalisten aus. Im Interview mit dem Medienmagazin journalist fordert sie, dass Journalisten ihre Haltung deutlich erkennbar machen sollten, und diese Position "nicht unter einem Pseudo-Neutralitätsmäntelchen versteckt" werden dürfe. Es brauche "mehr Mut zur Ehrlichkeit, zur Transparenz, auch was die Herkunft v...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.