Neu: bomatics Vertikalshredder Rotacrex 1600

5. April 2018
Neu: bomatics Vertikalshredder Rotacrex 1600

Extragroß für besondere Anforderungen – Jetzt im mobilen Einsatz bei der Holzzerkleinerung

bomatics beliebte Vertikalshredder-Serie Rotacrex hat Zuwachs bekommen: Mit der Rotacrex R1600 wurde kürzlich erstmals die größte Maschine dieser Serie installiert. Sie hat einen extragroßen Prallraum, ist besonders stabil und stark konstruiert und kann – abhängig vom Inputmaterial – bis zu 15 Tonnen Inputmaterial pro Stunde zerkleinern. Die erste Rotacrex R1600 wird zur Zerkleinerung von Holz in einer mobilen Anlage eingesetzt.

Komplett neu entwickelt wurde diese große Maschine, die wie ihre kleineren Geschwister vor allem für die Zerkleinerung von biologischen Stoffen wie Holz, Festmist oder Zuckerrüben, oder auch von Elektronikschrott und MBA-Schrott geeignet ist. Sie wurde mit 3,3 x 2,3 x 2,6 m Gesamtgröße besonders groß dimensioniert und hat einen Kesseldurchmesser von 1,6 x 1,2 Metern. Das Gesamtgewicht der Maschine beträgt stolze 8.500 kg. Die Antriebsleistung wird abhängig von dem zu zerkleinernden Material gewählt: Es stehen Antriebe mit 110 und 132 kW zur Auswahl. Auch der Prallraum, in dem die Zerkleinerung stattfindet, wurde stärker bemessen, zudem ist dieser Vertikalshredder mit drei Schlagelementen ausgestattet. So kann die Rotacrex R1600 pro Stunde 10 bis 15 Tonnen Inputmaterial zerkleinern.

Speziell für die Anforderungen jedes Kunden

Das zu zerkleinernde Material wird über ein Förderband von oben in den Shredder eingefüllt. Im Prallraum rotieren die Schlagwerkzeuge und zerschlagen das Inputmaterial. Über einen seitlichen Schieber wird das zerkleinerte Material ausgetragen, auch die Korngröße des Outputs wird über diesen Schieber reguliert. Durch die Auswahl der Schlagwerkzeuge und die Oberflächenstruktur des Innenraums kann die Maschine flexibel auf das zu verarbeitende Inputmaterial angepasst werden. Bomatic ist darauf spezialisiert, jede Maschine speziell für jeden Kunden zu entwickeln. Dabei legt das Unternehmen besonderen Wert auf energieeffiziente und einfache Maschinentechnik, geringe Verschleiß- und Wartungskosten und einfache Wartungsmöglichkeiten. So wurde die Rotacrex R1600 mit einer großen Wartungstür ausgestattet, die einen direkten Zugang zum Prallraum ermöglicht.

Zerkleinern und Aufschluss von Verbundmaterialien

Der Grad der Zerkleinerung bzw. des Aufschlusses wird über die Drehzahl des Rotors und die Größe der Auslassöffnung bestimmt. Beides ist einstellbar und wird je nach Anwendung festgelegt. Bei einer großen Auslassöffnung wird das Material grob aufgeschlossen, die ausgetragenen Teile bleiben groß. Sollen Verbundmaterialien aufgeschlossen werden, wird eine kleine Auslassöffnung gewählt. Durch die spezielle Methode der Zerkleinerung – das Zerschlagen – werden nur spröde Materialien zerkleinert, weiche Teile wie z. B. Folien bleiben nahezu unberührt und werden nicht zerkleinert.

Holzzerkleinerung und Abtrennung von Störstoffen im mobilen Einsatz für das BAR/W-Bast-Netzwerk

Die erste Rotacrex R1600 wurde für das BAR/W-Bast-Netzwerk entwickelt und wird zur Nachzerkleinerung von Holz eingesetzt. Das BAR/W-Bast-Netzwerk beschäftigt sich mit der Aufbereitung und Vermarktung von regionalen Biomassematerialien und arbeitet vertrieblich im Bereich Siebüberlauf und Grünschnittholz mit der bomatic GmbH zusammen. Es besteht aus einem Konsortium von Betreibern von Kompost- und Biomasseaufbereitungsanlagen und Dienstleistern in der Aufbereitung für Biomassen- oder Holzheizanlagen. Deshalb wurde die Rotacrex R1600 von dem BAR/W-Bast-Netzwerk als mobile Anlage komplett mit Förder-technik auf eine Hakenliftplattform gebaut und kann so von Betreiber zu Betreiber gebracht werden. Hier wird der große Vorteil genutzt, dass Folien nahezu unberührt den Zerkleine-rungsprozess überstehen, während die Holzfraktion in die gewünschte Korngröße zerkleinert wird. Die Folienstücke werden anschließend abgesiebt und so gut und zuverlässig entfernt.

Bomatic auf der IFAT 2018 – 14.-18. Mai in München

Sie finden uns auf der diesjährigen IFAT in Halle B6 Stand 227/326. Hier präsentieren wir unsere Rotorschere vom Typ bomatic B1350DD sowie unseren Vertikalshredder vom Typ Rotacrex R1200. Das bomatic-Team steht Ihnen mit vielen Informationen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bildquelle: bomatic Umwelt- und Verfahrenstechnik GmbH

Die bomatic Umwelt- und Verfahrenstechnik GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit 18 Mitarbeitern mit Sitz in Ellerau bei Hamburg. Das Unternehmen hat sich auf die Herstellung von Rotorscheren und Granulatoren zur professionellen Abfallzerkleinerung bzw. Nachzerkleinerung spezialisiert. Das Leistungsspektrum umfasst dabei den gesamten Herstellungsprozess von der Projektierung über die Konstruktion in der hauseigenen Fertigung bis zur Inbetriebnahme und Wartung vor Ort. Kundenorientierung, erstklassiger Kundenservice und Qualität sowie ein umweltfreundlicher Herstellungsprozess sind dabei selbstverständlich.

Firmenkontakt
bomatic Umwelt- und Verfahrentechnik GmbH
Marion Böttcher
Germakehre 7
25479 Ellerau
04106 7676-0
boettcher@bomatic.de
http://www.bomatic.de

Pressekontakt
PapendorfPR
Juliane Papendorf
Paul-Sorge-Str. 62e
22459 Hamburg
040 76979241
mail@PapendorfPR.de
http://www.PapendorfPr.de

Weitere interessante News

725 Euro im Jahr für Sport München (ots) - Die beliebteste Sportart der Deutschen ist Fitness. Dahinter folgen Schwimmen und Wandern, noch vor Fußball oder Tennis. In der aktuellen Sportmarktstudie von Deloitte wurden sportlich Aktive in Deutschland befragt. Ein Drittel der Teilnehmer ist dabei in Vereinen organisiert, eine Fitness-App nutzen 11 Prozent. Ihre gute Kondition lassen sich die Menschen einiges kosten: Über 40 Prozent der sportlich aktiven Verbraucher kaufen häufig (mehr als zwei Mal im Jahr) neue Sportartikel...
Michael Reschke und Klaus Allofs am Sonntag Gäste bei Jörg Wontorra – Peter Fischer, … Unterföhring (ots) - - "Wontorra - der Kia Fußball-Talk" außerdem mit Sky Experte Dietmar Hamann am Sonntag ab 10.45 Uhr im Free-TV auf Sky Sport News HD - "Sky90 - die Kia Fußballdebatte" am Montag ab 22.30 UhrJörg Wontorra und Patrick Wasserziehr erwarten am 21. Bundesliga-Spieltag hochkarätige und spannende Gäste. Neben allen aktuellen Themen rund um die Bundesliga stehen dann unter anderem Stuttgart, Frankfurt und Leipzig im Fokus. Am Sonntagvormittag ist Michael Reschke bei "Wontorra - d...
Viel Arbeit für die EU vor gemeinsamem Arbeitsmarkt Straubing (ots) - Das mag verständlich sein, weil die örtlichen Agenturen sich viel zu oft im Dschungel irgendwelcher Bescheinigungen aus anderen Herkunftsstaaten verlieren. Doch dieses Problem löst keine neue EU-Behörde, sondern nur eine größere Anpassung der nationalen Zulassungsstellen an ein gemeinsames Niveau. Die bisher erkennbaren Versuche der EU-Kommission, Defizite in ihren bisherigen Richtlinien zu korrigieren, sind jedoch mangelhaft. Weil Brüssel von dem Denken, lieber alles zentralis...
3D Druck: Chemieunternehmen droht Dominanzverlust Mannheim (ots) - Chemieunternehmen denken zu kurz, wenn es um die Auswirkungen der 3D Druck-Technologie geht. Obwohl die Technologie ein signifikantes Marktwachstum mit starken Auswirkungen auf das traditionelle Produktionsverfahren zugesprochen wird, sehen sich nur wenige Chemieunternehmen dazu veranlasst, über eine Anpassung ihrer Strategie oder des Geschäftsmodells nachzudenken. Das wiederum könnte zukünftig zu einem Verlust ihrer dominanten Stellung innerhalb ihrer Wertschöpfungsketten führe...
Gehirntraining: Der Umwelt volle Aufmerksamkeit schenken Baierbrunn (ots) - Das eigene Gehirn fit zu halten, ist einfacher, als Sie denken. Die österreichische Gedächtnismeisterin Dr. Luise Maria Sommer gibt im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" Tipps für Ihren Alltag. Einer lautet etwa, sich geistig immer wieder auf Abwege zu begeben, um Nervenverbindungen im Hirn zu bewahren, zu stärken und neue aufzubauen: etwa das Brot mal mit der anderen Hand zu schmieren oder eine Zeitung zu kaufen, die man sonst nicht liest. Ein anderer Tipp von Luise Maria S...
Frau Wenk erhält internationale Zertifizierung als Women Business Enterprise Hamburg (ots) - Die Hamburger PR-Boutique Frau Wenk wird als erste deutsche PR-Agentur als "Women Business Enterprise" von WEConnect International zertifiziert. Die Agentur ist damit Vorreiter im gesamten DACH-Raum. Am heutigen Weltfrauentag reiht sie sich in die Riege von 700 zertifizierten frauengeführten Unternehmen weltweit ein. Multinationale Konzerne wie IBM und Intel haben erkannt, dass nicht nur Vielfalt innerhalb eines Unternehmens, sondern auch eine diversifizierte Lieferkette Innovati...
IACS-Vorsitzender zeigt drei zentrale Zukunftsthemen für den Klassifikationsverband auf London (ots) - Knut Ørbeck-Nilssens Engagement für Qualität, Modernisierung und Transparenz spiegelt sich in der Arbeit und der Zukunftsvision der IACS wider Qualität, Modernisierung und Transparenz sind die drei Kernthemen des Internationalen Verbandes der Klassifikationsgesellschaften (International Association of Classification Societies, IACS) während des Vorsitzes von DNV GL von Juli 2017 bis Juni 2018. Diese strategische Schwerpunktsetzung findet ihren Niederschlag im neuesten Jahresberich...
SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von 15.03.18 (Woche 11) bis 20.04.18 … Baden-Baden (ots) - Donnerstag, 15. März 2018 (Woche 11)/14.03.2018 22.45 Kunscht! Kultur im Südwesten Moderation: Denis Scheck Die Themen der Sendung mit Moderator Denis Scheck sind:"Hair" in Karlsruhe - eine Zeitreise in die Welt der Hippies mit der alten Forderung nach Frieden, Freiheit und Toleranz "Unsere Erde 2" - spektakuläre Bilder und unglaubliche Tiergeschichten zwischen Regenwald und Großstadtdschungel jetzt im Kino. "Herr Kules und der Löwe" - Atelierbesuch bei der renommierte...
Äffin Stella erfährt späte Gerechtigkeit Augsburg/Tübingen (ots) - Dreieinhalb Jahre nach der Aufdeckung der katastrophalen Zustände am Max-Planck-Institut in Tübingen durch eine SOKO Tierschutz Undercover-Recherche hat das Leid der Tiere juristische Folgen. Die Staatsanwaltschaft Tübingen wird Strafbefehle gegen führende Personen des Max Plack Instituts erwirken. Bei den Versuchen waren Affen schwersten Eingriffen ausgesetzt, die nicht, wie vorgeschrieben, freiwillig, sondern unter Zwang, Wasserentzug und Gewalt durchgeführt wurden. E...
Geely Gründer Li Shufu ist neuer Aktionär der Daimler AG Hangzhou / Stuttgart (ots) - Ein Tochterunternehmen der Geely Group Co., Ltd, Hangzhou, China, ein Unternehmen im Besitz von Li Shufu und unter dem Management der Zhejiang Geely Holding Group Co Ltd., Hangzhou, China, hat 9,69 Prozent der Aktien der Daimler AG, Stuttgart, erworben. "Daimler ist ein herausragendes Unternehmen mit erstklassigem Management. Es ist mir eine Ehre, dieses Team unter der Führung von Dieter Zetsche in Zukunft unterstützen zu können", so Li Shufu, CEO und Inhaber der Zhe...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/340990
© Copyright 2017. IT Journal.