Der Boom auf dem Logistikinvestmentmarkt hält an – Hoher Anteil ausländischer Investoren

6. April 2018
Der Boom auf dem Logistikinvestmentmarkt hält an – Hoher Anteil ausländischer Investoren

Frankfurt (ots) – Der Boom auf dem deutschen Investmentmarkt für Logistik- und Industrieimmobilien hält an. 1,46 Mrd. Euro in den ersten drei Monaten entsprechen dem zweitstärksten Jahresauftakt nach dem Rekordergebnis vor einem Jahr, damals basierend auf dem Megaverkauf des Hansteen-Porfolios. Insofern ist der statistische 1-Jahresrückgang beim Transaktionsvolumen (-27 %) keineswegs gleichbedeutend einem Einbruch der Aktivitäten in dieser Assetklasse. Der längerfristige Vergleich aller ersten Quartale weist ein Plus von 35 % beim 5- und eine glatte Verdoppelung beim 10-Jahreschnitt aus. Der Anteil von Logistikimmobilien am gesamten gewerblichen Transaktionsvolumen bleibt im zweistelligen Prozentbereich (12 %). Relativ ist er damit immerhin um ein Drittel höher als im Schnitt der letzten zehn Jahre.

Willi Weis, Head of Industrial Investment JLL Germany: „Wenn es noch eines weiteren Beweises bedurft hätte, welche Bedeutung die Logistikimmobilie mittlerweile bei den Investoren hat – die größte Transaktion des ersten Quartals auf dem gesamten deutschen Gewerbeimmobilienmarkt betraf abermals ein Paket aus Logistikimmobilien. Alpha Industrial hatte an Frasers Property ein 600 Mio. Euro schweres Logistikportfolio verkauft, bei dem der Löwenanteil von einer halben Milliarde auf deutsche Immobilien entfällt.“

Die Top 5 Transaktionen kommen mit 61 % auf einen ähnlich hohen Anteil wie im Vorjahr.

Gemessen an der Gesamtanzahl (50) wurde der Logistikinvestmentmarkt dominiert von 36 Transaktionen unter 20 Mio. Euro. Deren Volumen machte rund 230 Mio. Euro aus.

Auf Immobilien, die sich in den Big-7-Märkten befinden, entfielen rund 800 Mio. Euro, entsprechend 55 %. Im Berliner Marktgebiet sorgten drei große Einzeltransaktionen für Investments von zusammen 290 Mio. Euro. Hamburg (rund 150 Mio. Euro) und Frankfurt (90 Mio. Euro) folgen auf den Plätzen.

Deutlich weniger als im gesamten Vorjahr machten die Portfoliotransaktionen aus. Im Vergleich zu Assetklassen wie Einzelhandel (11 %) oder Hotels (16 %) war der Anteil des Logistikvolumens mit 54% aber exorbitant hoch. Für den gesamten gewerblichen Sektor heißt das: 45% des deutschlandweiten Portfoliovolumens entfiel auf Logistik- und Industrieimmobilien. „Auch für die kommenden Monate dürfte der hohe Anteil Bestand haben oder sogar noch zulegen. Denn derzeit befinden sich mit dem Alpha Portfolio, dem Gemini Portfolio und dem Optimus Prime Portfolio allein drei großvolumige Portfolios im dreistelligen Millionenbereich im Markt“, so Willi Weis.

Sehr stark geprägt waren die Logistikinvestment-Aktivitäten durch ausländisches Kapital. Mit über 1,1 Mrd. Euro lag der Anteil ausländischer Investoren bei 77%, fast 20 Prozentpunkte über dem Fünfjahresschnitt. Nicht überraschend, denn bei den fünf größten Transaktionen waren ausschließlich ausländische Anleger als Käufer aktiv, viermal hingegen deutsche Akteure auf Verkäuferseite. Insgesamt resultierten ihre Verkaufsaktivitäten in einem Anteil von 78 % des gesamten Transaktionsvolumens. Damit haben sie ihren Immobilienbestand per Saldo um rund 800 Mio. Euro abgebaut, ausländische Investoren im Gegenzug aufgebaut.

Aufgrund des hohen Anlagedrucks der Investoren, die nach wie vor enorm viel Kapital unterbringen müssen, bei gleichzeitig nach wie vor niedrigen Zinsen und bei einem Mangel an Produkten in allen Assetklassen sind die Spitzenrenditen weiter zurückgegangen. Wie bereits Ende letzten Jahres war deren stärkster Rückgang im Logistiksektor zu beobachten. Im ersten Quartal 2018 haben die Spitzenrenditen hier noch einmal um 10 Basispunkte nachgegeben: Ende März liegen sie bei 4,40%.

Willi Weis abschließend: „Unter den derzeitigen Rahmenbedingungen gehen wir davon aus, dass sich das Transaktionsvolumen auf dem Investmentmarkt für Logistik- und Industrieimmobilien 2018 zwischen 5 bis 6 Mrd. Euro einpendeln wird, im Langfristvergleich nach 2017 ein weiteres herausragendes Ergebnis. Aufgrund des Renditedrucks werden Unternehmensimmobilien und Objekte aus dem Light Industrial Sektor noch stärker in den Fokus der Anleger rücken und ihren Anteil am Transaktionsvolumen erhöhen.“

Quellenangaben

Textquelle:Jones Lang LaSalle SE (JLL), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/62984/3909234
Newsroom:Jones Lang LaSalle SE (JLL)
Pressekontakt:Dorothea Koch
Tel. 069 2003 1007
dorothea.koch@eu.jll.com

Weitere interessante News

Das neue Qualitätssiegel Top Immobilienmakler (DIQP) hilft bei der Maklersuche Berlin (ots) - Die Zugangshürden in den Beruf des Immobilienmaklers waren bisher relativ gering. Man benötigte eine sogenannte Maklererlaubnis. Genauer gesagt eine Erlaubnis nach § 34 c Gewerbeordnung. Dazu genügte es, keine Steuervergehen begangen zu haben und nicht im Schuldnerverzeichnis registriert zu sein. Ab August 2018 startet eine Berufszulassungsregelung für Immobilienmakler. Diese verpflichtet Makler dazu, sich innerhalb von drei Jahren insgesamt 20 Stunden fortzubilden. Ausnahmen gelt...
BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang äußert sich zum EU-Beschluss über die … Berlin (ots) - "Die von der EU27 vorgeschlagene Übergangsfrist bis Ende 2020 schafft endlich mehr Klarheit. Die britische Regierung sollte diesem Beschluss zügig zustimmen. Es ist vernünftig, dass in der Übergangsphase die Regeln des Binnenmarkts und der Zollunion weiterhin ohne Wenn und Aber gelten sollen und vom Vereinigten Königreich umzusetzen sind. Die Frist erhöht den Druck, bis zu diesem Zeitpunkt ein Abkommen über das künftige Verhältnis auszuhandeln. Der schwierigste Teil der Verhandlun...
Sentryo liefert Siemens Anomalieerkennungstechnologie zur Bewältigung der … München (ots) - Sentryo, das führende europäische Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen Cybersicherheit, hat eine globale Vertriebsvereinbarung mit der Siemens AG geschlossen. Unter dieser Vereinbarung bietet die Siemens AG Sentryo ICS CyberVision, die Spitzenlösung zur Inventar- und Anomalieerkennung im Rahmen ihres Cybersicherheitsprodukt- & -leistungsportfolios. Mit Sentryo ICS CyberVision hat sich Siemens für eine Lösung entschieden, die geeignet ist, industrielle Steuerungssystem...
BDI zum Frühjahrsgutachten: Inländische Wachstumsbremsen machen unseren Firmen zu … Berlin (ots) - Zum heute vorgestellten Frühjahrsgutachten der Wirtschaftsforschungsinstitute äußert sich BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang: - "Trotz aktuell guter Zahlen machen inländische Wachstumsbremsen unseren Firmen zunehmend zu schaffen. Dazu zählen der Fachkräftemangel, ein schleppender Breitbandausbau sowie ausbleibende Anreize für private Investitionen. Um Investitionen anzukurbeln, muss die Bundesregierung dringend strukturelle Reformen des Unternehmensteuerrechts anpacken und eine...
PartnerFonds AG erwirbt das traditionsreiche Verpackungsunternehmen romwell Planegg/Breitscheidt (ots) - Die PartnerFonds AG, eine Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Planegg/München, erwirbt sämtliche Geschäftsanteile der romwell GmbH & Co. KG, einem namhaften Produzenten von industriellen Verpackungslösungen. Der Erwerb des Unternehmens von der Gründerfamilie ist bereits die zweite Akquisition der PartnerFonds AG innerhalb der letzten vier Monate und wird das Beteiligungsportfolio der PartnerFonds Gruppe weiter stärken. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen ver...
BDI zu Chinas Ankündigung einer Marktöffnung: Ende von Joint-Venture-Zwang erster … Berlin (ots) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) begrüßt Chinas Ankündigung, offener für Investitionen zu werden. Zugleich fordert der BDI eine konsequente Fortführung der immer wieder in Aussicht gestellten Öffnungs-Agenda. "Das Ende des Joint-Venture-Zwangs für die Produktion von Autos, Flugzeugen und Schiffen ist ein erster Schritt in die richtige Richtung", sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am Donnerstag in Berlin. "Wir erwarten, dass die chinesische Regierung in den ...
BDI zur Außenwirtschaftsstatistik und zu den US-Strafzöllen: Künftige Bundesregierung … Berlin (ots) - Anlässlich der heute veröffentlichten Außenwirtschaftsstatistik und der EU-Reaktion auf die US-Strafzölle äußert sich BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang: - "Die aktuellen Zahlen zeigen, wie wichtig der Außenhandel mit den Ländern außerhalb der EU für die deutsche Wirtschaft ist. Umso mehr machen uns die protektionistischen Tendenzen nicht nur in den USA Sorgen. Die EU muss alles daran setzen, dass Washington von weiteren Handelsbeschränkungen absieht und die Regeln und Verfahre...
Home to the cloud: e-shelter kündigt die Eröffnung eines weiteren Data Center Campus im … Frankfurt (ots) - Neues Rechenzentrum wird bis zu 60 MW Stromleistung auf einer Fläche von 24.000 m² bieten e-shelter, führender Rechenzentrumsanbieter in Europa und ein Unternehmen der NTT Communications, hat heute den Kauf eines neuen Grundstücks, dem bereits vierten Standort im Großraum Frankfurt, bekanntgegeben. Die Expansion folgt auf die große Nachfrage in der Metropole Frankfurt; als Marktführer betreibt e-shelter bereits drei Standorte in der Region, darunter Europas größten Data Center ...
LG Tübingen: Widerrufsbelehrung der DSL Bank fehlerhaft Hamburg (ots) - "Die Rückabwicklung von Immobiliendarlehen bleibt für Verbraucher weiterhin ein spannendes Thema", sagt Fachanwalt Peter Hahn. Jetzt hat das Landgericht Tübingen die DSL Bank mit Urteil vom 24. Januar 2018 - 2 O 250/15 - zur Rückabwicklung eines Darlehensvertrages verurteilt. Bei der DSL Bank handelt es sich um die Direktbank-Abteilung der Deutsche Postbank AG. Die Kläger hatten einen Immobiliendarlehensvertrag mit der DSL Bank am 16. Dezember 2005 geschlossen und diesen am 25. F...
Energieeffizienz in der Produktion – mit KfW-Förderung werden Potenziale gehoben Frankfurt am Main (ots) - - Geförderte Unternehmen profitieren von Energiekosteneinsparungen in Höhe von 131 Mio. EUR pro Jahr - Jährlich 413.000 Tonnen weniger Treibhausgasausstoß in Deutschland - Durch geförderte Investitionen rund 19.000 Arbeitsplätze für ein Jahr gesichert Eine deutliche Steigerung der Energieeffizienz ist Voraussetzung für das Gelingen der Energiewende in Deutschland. Die Ergebnisse einer von der Prognos AG durchgeführten Evaluation des KfW Energieeffizienzprogramms Produkt...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.