Verschmutzte Straßen: Zweiradfahrer sollten besonders wachsam sein

6. April 2018
Verschmutzte Straßen: Zweiradfahrer sollten besonders wachsam sein

Köln (ots) – Wenn die Tage wärmer werden, gehören Baufahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen wieder vermehrt zum Verkehrsbild. Da diese Fahrzeuge in der Regel auch im Gelände eingesetzt werden, tragen sie mitunter Dreck und Schmutz auf die Straßen. Hindernisse, mit denen Verkehrsteilnehmer an Baustellen oder in ländlichen Gebieten immer rechnen sollten. Besonders für Zweiradfahrer herrscht an diesen Stellen bei nasser Witterung erhöhte Rutschgefahr und bei trockenen Bedingungen durch Klumpen oder Brocken größeres Risiko zu stürzen. „Motorradfahrer sind nach der Winterpause im Frühling meist noch etwas untrainiert. Da kann plötzlich auftretender Schmutz während oder kurz nach einer Kurvenfahrt besonders schlimme Folgen haben“, sagt Steffen Mißbach, Kfz-Experte bei TÜV Rheinland. Bei Ausweichmanövern keinesfalls den nachfolgenden Verkehr vergessen.

Haftungsfragen nur schwer zu beantworten

Grundsätzlich sind die Verursacher dazu verpflichtet, die Straßen von Dreck und Schmutz zu befreien. In den seltensten Fällen geschieht das unverzüglich. Und doch ist die Haftungsfrage im Schadensfall nur sehr schwer zu beantworten. Schließlich darf laut Straßenverkehrsordnung nur so schnell gefahren werden, dass das Fahrzeug sicher zum Stehen gebracht werden kann. Rutscht ein Pkw auf verschmutzter Fahrbahn beispielsweise, ist die Frage nach der angemessenen Geschwindigkeit vorprogrammiert. „Bei Lackschäden ist es auch schwer, Schadensersatz zu erhalten“, so Mißbach. „Schließlich ist es nicht am Schmutz ersichtlich, wer den Unfall verursacht hat.“

Landwirtschaftliche Fahrzeuge langsam unterwegs

Doch nicht nur Schmutz auf der Fahrbahn, sondern auch die Fahrzeuge, die ihn produzieren, können zum plötzlichen Verkehrshindernis werden. Besonders wenn die Beleuchtung durch den Einsatz im Gelände verschmiert ist, sind die Fahrzeuge in den Abendstunden und der Dämmerung erst spät zu erkennen und häufig langsam unterwegs. Auch bei guter Sicht ist Vorsicht geboten. Beim Überholen sollten mögliche Überbreite und abspritzender Dreck immer mit einkalkuliert werden.

Quellenangaben

Textquelle:TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/31385/3909256
Newsroom:TÜV Rheinland AG
Pressekontakt:Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen:
Wolfgang Partz
Presse
Tel.: 0221/806-2290
Die aktuellen Presseinformationen sowie themenbezogene Fotos und
Videos erhalten Sie auch per E-Mail über presse@de.tuv.com sowie im
Internet: www.tuv.com/presse und www.twitter.com/tuvcom_presse

Weitere interessante News

Dr. Dieter Zetsche: „Wir haben im letzten Jahr sehr, sehr gute Reaktionen auf das … Genf (ots) - Der Daimler-Chef im Exklusivinterview auf dem Genfer Automobilsalon AnmoderationDer heute beginnende Genfer Automobilsalon gehört zu den wichtigsten Automessen der Welt und gilt jedes Jahr im Frühjahr als erster Gradmesser für die Automobilkonjunktur. Mercedes-Benz hat heute auf seiner Pressekonferenz jede Menge Europa- und Weltpremieren gefeiert: Erstmals wird die komplett neu entwickelte A- und G-Klasse gezeigt. AMG hat mit der Weltpremiere des viertürigen Mercedes-AMG GT Coupé...
Preise zum Verlieben: Sixt bringt am Valentinstag die Menschen zusammen Pullach (ots) - - Mobilitätsdienstleister gewährt weltweit Preisnachlass am Tag der Liebenden - An der Aktion beteiligen sich mehr als 100 Länder - Sixt startet kanalübergreifend aufmerksamkeitsstarke internationale Werbekampagne Zum Valentinstag macht Sixt seinen Kunden ein ganz besonderes Geschenk: Ein weltweiter Preisnachlass von bis zu 25 Prozent auf den Mietpreis ermöglicht es Liebenden am Valentinstag, sich wiederzusehen oder gemeinsam auf Reisen zu gehen. Doch keine Angst: Auch Singles dü...
ZDF-Magazin „Frontal 21“: „Polensprinter“ – Übermüdet, überladen und zu schnell Mainz (ots) - Speditionsverbände und Gewerkschaften fordern im ZDF-Magazin "Frontal 21" (Sendung am Dienstag, 27. Februar 2018, 21.00 Uhr) schärfere Gesetze und Kontrollen für sogenannte "Polensprinter". So heißen in der Speditionsbranche Kleintransporter mit bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, häufig mit polnischen Kennzeichen, die oft zu Dumpingkonditionen Stückgut transportieren. Laut Versicherungswirtschaft haben Unfälle mit überladenen Kleintransporten massiv zugenommen. Horst Kottm...
Affenexperiment: VW wollte Studie bei Gerichtsverfahren ausschließen lassen Hamburg (ots) - Der Autobauer Volkswagen versucht nach NDR-Informationen derzeit, Unterlagen zum umstrittenen Affenexperiment aus einem laufenden Gerichtsverfahren in den USA ausschließen zu lassen. Die Dokumente waren im Namen von VW-Kunden vorgelegt worden, die gegen das Unternehmen klagen. Volkswagen Amerika hat bei einem Gericht in Virginia mehrfach beantragt, die umstrittene Affenstudie nicht als Beweismittel zuzulassen. In dem Verfahren am Fairfax County General District Court im US-Bundes...
Hans-Jörg Klein neuer Verkaufsdirektor der Ford-Werke GmbH Köln (ots) - Hans-Jörg Klein (53) hat zum 1. Februar die Position des Verkaufsdirektors von Ford in Deutschland von Raymond Damerow übernommen. Raymond Damerow wird Ende März nach 40 Dienstjahren bei Ford in den Ruhestand eintreten. Hans-Jörg Klein hat 1991 seine berufliche Laufbahn bei Ford begonnen. Seitdem hat er verschiedene Führungspositionen in der Produktentwicklung, der Fahrzeugfertigung sowie im Bereich Marketing und Vertrieb der europäischen und deutschen Ford-Organisation innegehabt. ...
Versicherungstipp: Autonome Fahrzeuge überzeugen Deutsche nicht Saarbrücken (ots) - - Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage haben 68 Prozent der Deutschen kein Vertrauen in selbstfahrende Autos. - CosmosDirekt-Experte Frank Bärnhof erklärt, was es bei den verschiedenen Automatisierungsstufen zu beachten gilt.   Was früher nach Science-Fiction-Film klang, ist heute so gut wie Realität im Straßenverkehr: Bereits seit Jahren testen Automobilhersteller verschiedene Techniken für automatisiert fahrende Modelle, die in bestimmten, fest definierten Fällen die St...
Härtere Strafen für Sexualstraftäter notwendig? „Zur Sache Baden-Württemberg“, SWR … Stuttgart (ots) - "Zur Sache Baden-Württemberg", das landespolitische Magazin am Donnerstag, 19. April 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg Stephanie Haiber moderiert die Sendung des Südwestrundfunks (SWR). Zu den geplanten Themen gehören: Missbrauchsfall Staufen - wie kann man Kinder schützen? Ein Junge aus dem Breisgau wird von seiner Mutter und ihrem Lebensgefährten im Internet zum Sex angeboten. Verkauft. Vergewaltigt. Der Fall hatte bundesweit für Entsetzen geso...
Carsharing wächst immer schneller: car2go feiert mehr als drei Millionen Kunden Stuttgart (ots) - car2go schreibt seine Wachstumsgeschichte fort und belegt, wie stark der Trend zum Carsharing an Fahrt gewinnt. Nur knapp 16 Monate nachdem der Pionier und weltweite Marktführer im flexiblen Carsharing die Erfolgsmarke von zwei Millionen Kunden weltweit geknackt hat, hat das Unternehmen schon den nächsten Meilenstein erreicht: Im Januar überschritt car2go die Drei-Millionen-Kunden-Marke. Die Zahl der Menschen, die sich die rund 14.000 car2go Autos teilen und so individuell, fle...
Reine Luft in der Stadt Karlsruhe/Straßburg (ots) - Städte auf der ganzen Welt haben mit Feinstaubproblemen und Luftverschmutzung zu kämpfen und sind auf der Suche nach effizienten Lösungen. Als erste Stadt in Frankreich hat der Stadtverband Strasbourg Eurométropole gestern eine erste konkrete Maßnahme zur Verbesserung der Luftqualität eingeführt. Mit Hilfe einer neuen Ampelsteuerung soll der Schadstoffausstoß durch weniger Stopps und Anfahrmanöver deutlich reduziert werden. Die positiven Auswirkungen dieser Maßnahme f...
IT-TRANS: internationaler IT-Gipfel der ÖPV-Branche Karlsruhe (ots) - Vom 6. bis 8. März 2018 kommen IT- und ÖPV-Experten aus aller Welt in der Messe Karlsruhe zusammen, um auf der IT-TRANS an den Mobilitätslösungen von morgen zu arbeiten. Die IT-TRANS, Internationale Konferenz und Fachmesse für intelligente Lösungen im öffentlichen Personenverkehr, feierte ihre Premiere im Jahr 2008 in Karlsruhe und hat sich innerhalb kurzer Zeit als wichtigste weltweite Plattform der Branche etabliert. Veranstalter sind der Internationale Verband für öffentlich...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.