100 Jahre Frauenwahlrecht: Drehbeginn des WDR

6. April 2018
100 Jahre Frauenwahlrecht: Drehbeginn des WDR

München (ots) – Am 19. Januar 1919 durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen. Lange haben sie für dieses Recht gekämpft: Sie wurden verspottet, eingesperrt und sogar gefoltert – aufgegeben haben sie trotzdem nie. Für das TV-Dokudrama „Sie hatten keine Wahl“ (Arbeitstitel) zeichnet Regisseurin und Drehbuchautorin Annette Baumeister Biographien faszinierender Frauen aus Deutschland, Österreich, Frankreich und Großbritannien in ihrem Kampf für das Wahlrecht nach. Manche gingen den Weg durch die Institutionen und wurden so zu Medienprofis im Politbetrieb, andere verübten Bombenanschläge und einige starben als Märtyrerinnen.

Das Dokudrama taucht ein in eine andere Welt – und diese ist, zu Beginn des 20. Jahrhunderts, aus der heutigen Sicht eine völlig fremde. Ungerechtigkeit und Ungleichheit sind alltäglich. Frauen bekommen Kinder, arbeiten und sorgen dafür, dass Essen auf dem Tisch steht. Rechte haben sie keine. Ihre Männer bestimmen über ihr Leben. Aber es gibt Frauen, die das nicht länger hinnehmen wollen. Sie fordern ihre Teilhabe an der politischen Macht und sie wollen mitbestimmen – sie wollen wählen. Dafür sind sie auch bereit zu kämpfen. Die Auswahl der Protagonistinnen in „Sie hatten keine Wahl“ (AT) zeigt den Facettenreichtum des internationalen Kampfes um das Frauenwahlrecht. Esther Schweins („Zaun an Zaun“, „Mara und die Feuerbringer“) spielt Emmeline Pankhurst, Ikone der militanten Suffragetten in Großbritannien, Johanna Gastdorf („Friesland“, „Chaos Queens“) übernimmt die Rolle der Anita Augspurg, homosexuelle Bohème der bürgerlichen Frauenbewegung, Jeanette Hain („Babylon Berlin“) spielt die französische „Glamour-Lady“ Marguerite Durand und Paula Hans („Die jungen Ärzte“, „Tatort: Das Gesicht in der Wand“) verkörpert die Arbeiterin, Sozialdemokratin und Gründerin der Arbeiterwohlfahrt Marie Juchacz.

Die Dreharbeiten im Auftrag von WDR (federführend), NDR, ARTE und BR finden vom 5. bis zum 17. April auf Schloss Bückeburg in Niedersachsen und Umgebung statt. Die Sendetermine bei ARTE und Das Erste sind für Herbst 2018 geplant.

„Sie hatten keine Wahl“ (AT) ist eine Produktion der Gebrüder Beetz Filmproduktion GmbH&Co.KG. Produzent ist Paul Wiederhold, in Koproduktion mit dem WDR, NDR, BR und ARTE. Das Drehbuch hat Annette Baumeister geschrieben, sie führt ebenfalls die Regie. Die Redaktion haben Barbara Schmitz (WDR federführend), Ulrike Dotzer (NDR) und Andrea Braeu (BR). Das Dokudrama wird gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW und nordmedia.

Quellenangaben

Textquelle:ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6694/3909313
Newsroom:ARD Das Erste
Pressekontakt:Kathrin Hof
WDR Presse und Information
Tel.: 0221/220-7125
E-Mail: kathrin.hof@wdr.de

Weitere interessante News

Die Gewinner von „KiKA LIVE – Dreamteam“ 2018 Erfurt (ots) - Nach drei spannenden Live-Qualifikationsrunden wurde den sechs Finalisten der fünften Staffel "KiKA LIVE - Dreamteam" in der 60-minütigen Finalshow am Donnerstag, dem 29. März 2018, alles abverlangt. Lena (15) aus Erding und Matteo (15) aus Bad Aibling setzten sich gegen Noemi (15) aus Wuppertal, Quinten (16) aus Eitting, Stefanie (12) aus Gärtringen sowie Claas (12) aus Erfurt durch. Sowohl beim Einschätzungsspiel "ER ODER SIE" als auch bei den Challanges "Abhängen", "Summ Summ S...
angeblichen Deal zwischen Mehdorn und Oettinger bei Stuttgart 21 Stuttgart (ots) - Stuttgart 21, dessen Baukosten ursprünglich auf 4,5 Milliarden Euro festgeschrieben wurden und das aktuell bei 8,2 Milliarden Euro rangiert, ist ein Beispiel krasser Selbstüberschätzung. Dass es sich dabei um das "bestgeplante Projekt" handelt, war ja nicht nur ein flotter Werbespruch der Bahn-Verantwortlichen - sie glaubten, wie viele andere auch, tatsächlich daran. Heute schon erweitert der angebliche Mehdorn-Oettinger-Deal die unendliche S21-Geschichte um eine neue sp...
Kommentar Weckruf für Daimler = Von Antje Höning Düsseldorf (ots) - Daimler hielt sich lange für die Krone der Autobranche, Konzernchef Zetsche posierte in Cowboy-Manier auf US-Konferenzen. Doch Erfolg macht träge. Daimler setzte zu lange einseitig auf den Diesel, steht wegen seiner Beteiligung an Affenversuchen und einem möglichen Autokartell am Pranger. Die bisherigen Eigentümer, unter ihnen die Kuwaitis, ließen Zetsche gewähren, so lange die Dividende floss. Nun aber steigt Geely-Gründer Li ein. Er will nicht nur Geld sehen, sondern Einflus...
Olympia-Bilanz der ARD: Mehr als 40 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sahen die … Leipzig (ots) - Die ARD zieht hinsichtlich ihrer Olympia-Berichterstattung aus Südkorea positiv Bilanz: Das Erste erreichte trotz der Zeitverschiebung an seinen zehn Sendetagen mehr als 40 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, dies entspricht mehr als 56 Prozent der deutschen Bevölkerung in Fernsehhaushalten. Mehrfach lag der Marktanteil der Live-Sendungen bei über 40 Prozent. Den höchsten Wert erzielte der Biathlon-Wettbewerb der Damen am 15. Februar (47,6 Prozent, 32,7 Prozent bei den 14 bis...
Neue Aggressionen. Kommentar von Jörg Kronauer zu Donald Trumps Personalrochaden Berlin (ots) - Manche brauchen halt etwas länger. 14 Monate ist Donald Trump im Amt - das erste Drittel seiner Amtszeit nähert sich dem Ende - da teilt der US-Präsident stolz mit: »Ich bin jetzt wirklich an einem Punkt, wo wir nah dran sind, das Kabinett und die anderen Dinge zu bekommen, die ich will.« Nah dran? Wow! Trump kommt in seinem 15. Amtsmonat nun also zu sich selbst. Was das bedeutet, das zeigen die beiden Personalien, die den US-Präsidenten zu zufriedenem Grinsen veranlasst haben: di...
Bundesregierung zahlt 18 Millionen Euro für Grenzanlagen in Tunesien Osnabrück (ots) - Bundesregierung zahlt 18 Millionen Euro für Grenzanlagen in Tunesien Linken-Abgeordneter Hunko kritisiert "Konjunkturprogramm für die europäische Rüstungs- und Überwachungsindustrie" Osnabrück. Die Bundesregierung baut die deutsche Hilfe zur Sicherung der Grenze zwischen Tunesien und Libyen gegen Terroristen und Schmuggler aus. So stellt Deutschland 18 Millionen Euro bereit, damit ein weiterer Teil eines elektronischen Grenzüberwachungssystems mit mobilen und stationären Anlage...
Ukraine bereitet rechtliche Schritte gegen deutsche Firmen vor Düsseldorf (ots) - Der ukrainische Außenminister Pawlo Klimkin hat bekräftigt, dass sein Land wegen Missachtung der Russland-Sanktionen gegen deutsche Konzerne wie Adidas oder Volkswagen vorgehen werde. "Jegliche Versuche, die aufgrund der Krim-Annexion erlassenen Russland-Sanktionen auf die eine oder andere Art zu umgehen, müssen rechtlich geahndet werden", sagte Klimkin der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Uns steht eine breite Palette rechtlicher Mechanismen z...
Fehlende Pressefreiheit in Ungarn ist eine Gefahr für ganz Europa Berlin (ots) - Nach dem Wahlsieg der nationalkonservativen Fidesz-Partei in Ungarn ruft Reporter ohne Grenzen die Europäische Kommission auf, sich deutlich gegen die Aushöhlung der Pressefreiheit in dem EU-Mitgliedsstaat zu positionieren. Die Regierung von Ministerpräsident Viktor Orbán bestimmt teilweise mit wörtlich vorgefertigten Stücken die Berichterstattung im staatlichen Rundfunk; sämtliche Regionalzeitungen sind im Besitz Orbán-freundlicher Unternehmer. Auf der Rangliste der Pressefreihei...
Einsatz am Hindukusch mit offenem Ende Straubing (ots) - Die Bundesregierung und die Alliierten wollen die Ausbildung von Polizei und Militär intensivieren. Das ist vernünftig. Denn wo Menschen um ihr Leben fürchten müssen, gehen sie fort. Etwa nach Deutschland. Darum ist das, was das Kabinett gestern beschlossen hat, ein Beitrag zur Bekämpfung der Fluchtursachen. Wie die Schulung irakischer Soldaten in der Nähe von Bagdad. Doch muss Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen aufpassen, dass sie sich nicht verzettelt und die Truppe...
DAZN zeigt den Superbowl LII mit deutschem oder original US-Kommentar London/München (ots) - - Sportfans erleben den Superbowl LII live auf DAZN und haben dabei die Wahl zwischen deutschem Kommentar oder dem US-Originalkommentar - Den deutschen Kommentar liefern Günter Zapf und DAZN-Experte Björn Werner - DAZN startet die Superbowl-Übertragung am Sonntag (4.2.), ab 23:45 Uhr Feiert Star-Quarterback Tom Brady seinen sechsten Titel mit den New England Patriots? Oder können die Außenseiter der Philadelphia Eagles für die ganz große Überraschung bei der 52. Ausgabe de...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.