UKW adé?

6. April 2018
UKW adé?

ARAG Experten über die drohende Zwangsabschaltung

Zahlreichen UKW-Sendern in Deutschland droht am kommenden Mittwoch, dem 11. April, die Zwangsabschaltung. Grund ist laut Medienberichten ein Streit zwischen den Besitzern der Sendeantennen und den Betreibern der Sendernetze.

UKW-Radio ohne Zukunft?

Die UKW-Radioprogramme von Deutschlandradio, dem NDR und dem MDR sollen bis Ende Juni auf jeden Fall weiter verbreitet werden, heißt es in den Medien. Aber die zuständige Firma Media Broadcast fordert eine explizite Beauftragung von allen Radiosendern. Bis heute seien diese nur von zehn der 40 betroffenen Sender eingegangen. Darauf habe Media Broadcast ein Ultimatum bis Mittwoch ausgesprochen und droht damit, ab Mittwoch UKW-Sender abzuschalten. Media Broadcast gehört seit März 2016 dem Telekommunikationsanbieter Freenet. Offenbar sieht die Firma keine Zukunft mehr im UKW-Radio und hat Sendemasten und -infrastruktur verkauft.

Worum streiten die Betreiber?

Es geht natürlich ums Geld! Zwischen den neuen Besitzern und den Sendernetzbetreibern “Uplink” und “Divicon” gibt es bisher keine Einigung über einen Preis für die Nutzung. Sollte es zu keiner kurzfristigen Einigung kommen, könnten ab Mittwoch Sender verstummen.

Wen trifft ein UKW-Blackout?

Betroffen von der Abschaltung sind bis zu 10 Millionen Hörer in Deutschland. Laut den Landesmedienanstalten hören immer noch die meisten Deutschen Radio über UKW (93 Prozent). Nur 16 Prozent können zusätzlich den digitalen “DAB+”-Funk empfangen und zehn Prozent haben Zugang zu einem Internetradio.

Auch Privatsender sind in Gefahr

Sollten die ausstehenden Beauftragungen der verbleibenden 30 Programmveranstalter und Sendernetzbetreiber nicht bis zum Wochenende bei Media Broadcast eintreffen, trifft der UKW-Blackout nicht nur die Hörer von NDR in Mecklenburg-Vorpommern, von MDR und Deutschlandradio, sondern auch eine Vielzahl von größeren Privatsendern, deren Sendebetrieb Media Broadcast in der Vergangenheit übernommen hatte, darunter Anbieter wie ffh, Big FM und Radio NRW. Für diese Sender könnte ein Blackout auch wirtschaftlich schmerzhaft werden, so ARAG Experten. Denn sie haben keine Gebühreneinnahmen und leben ausschließlich von Werbeeinnahmen, die sich nach der Zahl der Zuhörer bemessen.

Download des Textes und verwandte Themen:

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211 963-2560
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Weitere interessante News

Der Papst als Politiker Düsseldorf (ots) - Jeder Papst bekleidet ein doppeltes Amt: Er ist Kirchenoberhaupt und Staatschef, Seelsorger und Politiker zugleich. Zwei Rollen, die schnell in Konflikt geraten können. Das erfährt gerade auch Papst Franziskus. Offenbar ist der Vatikan drauf und dran, sein Verhältnis zu China zu normalisieren. Bisher haben beide Staaten keine diplomatischen Beziehungen, was vor allem am Streit darüber liegt, wer in China katholische Bischöfe ernennen darf: die Regierung in Peking oder der Vati...
Sechs neue Medien-Startups starten im Fellowship des Media Lab Bayern München (ots) - Neue Lösungen für Automatisierung in der Redaktion, im Community-Building oder die Unterstützung von Podcastern: Sechs neue Startups sind ins Media Lab Bayern eingezogen und bilden das vierte Batch vom Media Startup Fellowship. Shelfd, Factfox, Plantura, Vivoico, Voctag und Eventspace entwickeln die nächsten sechs Monate im Media Lab ihre Produkte bis zur Marktreife. Zum Programm gehören ein umfangreiches Coaching, Mentoring und Funding in Höhe von 15.000 Euro. Mit der Südwest Me...
PreSales Marketing-Service „Traffic“: Ein innovativer Service für anspruchsvolle Kunden Steinach im März 2018 – Der Erfolgskurs der Nabenhauer Consulting hält weiter an. Auch mit dem neuen Angebot werden wieder Maßstäbe gesetzt und die Kunden sind begeistert. Hier die wichtigsten Fakten zu dem neuen Service: http://www.trafficgenerierung.com Vertreter der Online-Marketing, Internet Marketing, auch die Öffentlichkeit kennen die Nabenhauer Consulting als einen renommierten Dienstleistungsanbieter. Diese Stellung kommt nicht von ungefähr, sondern w...
Pauker mit Pistolen Berlin (ots) - Kurzform: Wer wirklich mehr Sicherheit schaffen will, der muss flächendeckend gut ausgebildetes Wachpersonal einstellen, das - ähnlich wie an Flughäfen, Botschaften oder Ministerien - schwer bewaffnet Patrouille läuft. Aber dafür haben die vielfach hoffnungslos überschuldeten Bundesstaaten kein Geld. Allein bei den öffentlichen Schulen in Amerika käme man nach seriösen Schätzungen auf einen Bedarf von über einer Million Kräfte. Nur darum, und weil Washington unter Aufrüstung nur d...
Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes nennt Vorfälle bei Oxfam indiskutabel Osnabrück (ots) - Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes: Vorfälle bei Oxfam indiskutabel Hasselfeldt nach Sex-Vorwürfen: Das darf unter keinen Umständen geduldet werden - Hinweis auf DRK-Schutzvorkehrungen Osnabrück. Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, hat nach Sexskandal-Vorwürfen gegen die Organisation Oxfam strenges Durchgreifen gefordert. "Solche Vorfälle sind völlig inakzeptabel und dürfen unter keinen Umständen toleriert werden", sagte Hasselfeldt im Int...
„Da hat man wirklich das Gefühl, dass man Leben gerettet hat oder schnell helfen … Stuttgart (ots) - In der EU ist der automatische Notruf in allen Neuwagen ab April Pflicht - Mercedes-Benz bietet schon seit 2012 diesen Service an REPORTAGE MIT O-TÖNEN Anmoderation: O-Ton Collage Begrüßungen mehrsprachigMercedes-Benz Notrufzentrale. Was ist passiert? Wie kann ich Ihnen helfen? (0'07) Wer mit seinem Mercedes unterwegs Hilfe braucht, wer in einen Unfall verwickelt ist, einen Schwächeanfall erleidet, dem wird seit Mitte 2012 von Berlin aus geholfen. Dort sitzt die Mercedes...
Ultras Sonntag, 11.2.2018, 17.15 Uhr im Ersten Köln (ots) - Ganz Fußball-Deutschland spricht über die Ultras - wir sprechen mit ihnen. Die WDR-Autoren Alexander Cierpka und Tom Häussler haben dazu über ein Jahr in der Szene recherchiert und führende Köpfe getroffen. Noch nie haben sich so viele Ultras von der ersten bis in die dritte Liga in einem Film begleiten lassen. Die Autoren fahren mit ihnen zu einem Auswärtsspiel, sind bei der Vorbereitung von Protestaktionen dabei, erleben die Vorsänger in Aktion und sind mit Ultras unterwegs zum Gi...
Holzenkamp zur neuen Bundesregierung Berlin (ots) - "Raiffeisen-Genossenschaften sind eine wirtschaftliche Säule des ländlichen Raumes. Sie erwarten mehr Investitionen in ländliche Infrastrukturen, vor allem in den Breitbandausbau mit Glasfaser und in hochleistungsfähige Mobilfunknetze", betont Franz-Josef Holzenkamp, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV). "Nur so können die Chancen der Digitalisierung von den Unternehmen genutzt werden. Digitalisierung ist kein Sturmtief, das irgendwann vorüberzieht. Sie wird vielmehr ...
Konjunktur und Krisenängsten Halle (ots) - Der deutsche Wirtschaftsboom hat vieles überstanden. Er überlebte die Krise in Europa, durch die Absatzmärkte einbrachen. Er ignorierte die Schwächephase der Schwellenländer. Aufwärts ging es in einer Zeit, in der die Notenbanken mit extrem niedrigen oder negativen Zinsen den geldpolitischen Ausnahmezustand ausriefen. Jetzt aber regiert Donald Trump im Weißen Haus. Und was die unterschiedlichsten Belastungen in acht Jahren nicht geschafft haben, könnte der US-Präsident hinbekommen...
Grüner Trend im Schulbedarf – Plastikfreie Heftumschläge aus Recyclingpapier machen … Freising (ots) - Mit Schulheftumschlägen aus hochwertigem Recyclingpapier bietet das Start-Up minouki eine ökologische und dabei stabile Alternative zu den gängigen Heftumschlägen aus Kunststoff. Auch optisch heben sich die Papierumschläge von den seit Jahrzehnten gängigen Plastikumschlägen ab. Schöne Designs machen Schülern den Griff zum umweltfreundlichen Ersatzprodukt besonders leicht. Die Firmengründer möchten das Thema Plastikmüll, das aktuell ist wie nie zuvor, direkt in die Schulen bringe...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341123
© Copyright 2017. IT Journal.