König Kunde? Kommentar von Ken Chowanetz zu veränderten Rezepturen

6. April 2018
König Kunde?  Kommentar von Ken Chowanetz zu veränderten Rezepturen

Mainz (ots) – Der Kunde ist König? Das war einmal. Das Grundprinzip des Handelns wird von vielen Herstellern in der Lebensmittelbranche mit Füßen getreten. Weil die Rohstoffpreise steigen, wird der Anteil teurer Zutaten in Produkten gesenkt. Als Ersatz gibt es billigere Ingredienzen. Warum tun die Hersteller so etwas? Die Antwort ist einfach: Weil sie es können. Der Verbraucher ist weitgehend machtlos, denn hinter dem Wort-Ungetüm der Lebensmittelinformationsverordnung verbirgt sich ein stumpfes Schwert, das König Kunde im Kampf gegen Nepp im Supermarktregal an die Hand gegeben wird. Da nicht die Prozentanteile aller Produktbestandteile auf der Verpackung angegeben werden müssen, hat der Käufer keine Möglichkeit, eine Verschlechterung in Rezepturen zu erkennen. Fast keine, denn zuletzt hat das Beispiel der neuen Nutella-Zusammensetzung gezeigt, dass dank der sozialen Netzwerke aus dem leisen Frust Einzelner schnell ein lautstarker Protest werden kann. Geradezu infam ist allerdings, wie die beim Rezepteschummel ertappten Firmen auf die Beschwerden von König Kunde reagieren. Bevorzugt gar nicht – und wenn doch, dann arrogant abwiegelnd. Von obskuren Verbraucherstudien ist da die Rede, die – Sachen gibt’s! – ergeben hätten, dass der Verbraucher gerne weniger Nüsse in seinem Nussriegel, weniger Früchte in seinem Früchtemüsli und weniger Eier in seinem Eiersalat hätte. Das ist allerdings letztendlich auch irgendwie logisch: Im Sandkuchen ist ja auch kein Sand…

Quellenangaben

Textquelle:Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65597/3909986
Newsroom:Allgemeine Zeitung Mainz
Pressekontakt:Allgemeine Zeitung Mainz
Alexandra Maus
Newsmanagerin
Telefon: 06131/485980
online@vrm.de

Weitere interessante News

Glückwunsch zum Jubiläum Frankfurt (ots) - Nicht ganz zehn Jahre ist es her, dass die US-Investmentbank Lehman Brothers beinahe für eine Kernschmelze des Finanzsystems gesorgt hat. Die Steuerzahler eilten der Branche daraufhin nicht nur in den USA mit milliardenschweren Rettungspaketen zu Hilfe. Gesetzgeber weltweit machten sich daran, die Bankenregulierung umzukrempeln, um vergleichbaren Krisen in Zukunft vorzubeugen. In Washington fanden diese Bemühungen in dem von den US-Senatoren Chris Dodd und Barney Frank vorang...
Prevent Halle (ots) - Die Autokonzerne sind Zulieferern gegenüber zumeist in einer mächtigen Position. Das aber reichte VW nicht. 2017 startete das "Projekt Herzog", mit dem Prevent-Mitarbeiter bespitzelt wurden. Das ging offenbar bis in die Privatsphäre der Betroffenen. Das ist unappetitlich - auch wenn VW nun betont, es sei alles "im Rahmen der rechtlichen Vorschriften" geschehen. Es wirft einen Schatten auf den Konzern, der sich im Dieselskandal als Rechtsbrecher herausgestellt hat und der seine...
VDZ-Jahrespressekonferenz: Zeitschriftenverlage behaupten sich in wirtschaftlich und … Berlin (ots) - Zeitschriftenverleger rechnen 2018 mit insgesamt stabilem Geschäft/ Investitionen im Digitalgeschäft, Diversifikation der Geschäftsfelder, neue, kreative Magazinkonzepte haben sich 2017 ausgezahlt/ Kooperationen eröffnen Chancen/ Neue Bundesregierung muss sich mit höchster Priorität um E-Privacy-Verordnung und EU-Urheberrecht kümmern/ VDZ warnt vor Einschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit "Die Verlage setzen im ausgesprochen herausfordernden Marktumfeld auf neue, kreative Ma...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.