Kommentar In dubio pro latino = Von Wolfram Goertz

6. April 2018
Kommentar 
In dubio pro latino 
= Von Wolfram Goertz

Düsseldorf (ots) – An den guten alten Asterix angelehnt ist (natürlich um des Reimes Willen) der Spruch: „Die spinnen, die Finnen“. Die sind in Wahrheit so listig wie der kleine Gallier und revanchieren sich, indem sie Caesars Sprache hartnäckig pflegen. Seit 1989 gibt es im finnischen Rundfunk YLE die „Nuntii Latini“, Nachrichten auf Latein. Dieser Tage hieß es etwa: „Legati Russi expellentur“. Stimmt genau: Russische Diplomaten werden ausgewiesen. Leider passiert das auch mit dem Lateinischen: Aus vielen Pennen scheint es verbannt, zu wenige wollen es lernen, es gilt als staubtrockenes Fach. Viel zu spät wurde Latein als virales Element unserer Allgemeinbildung angesehen und unterrichtet; zahllose Sprachen bauen auf Latein auf. Bei der Wahl der Fremdsprache dürfen Eltern und Schüler im Zweifel ruhig für Latein votieren – sozusagen in dubio pro latino -, denn moderner Lateinunterricht schult die Intelligenz, macht Spaß und stiftet Erleuchtung. Ja, es werde Licht im Kopf. Auf Latein: Fiat lux. Damit ist also weder ein italienischer Kleinwagen noch die Helligkeit seines Abblendlichts gemeint.

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3910020
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere interessante News

Missstände in Jugendämtern: Städtetag beklagt „eklatanten Fachkräftemangel“ Osnabrück (ots) - Missstände in Jugendämtern: Städtetag beklagt "eklatanten Fachkräftemangel" Dringender Appell an Bund und Länder: "Mehr Sozialarbeiter ausbilden" Osnabrück. Angesichts der Überbelastung in Jugendämtern appelliert der Deutsche Städtetag an den Bund und die Länder, die Ausbildungskapazitäten für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter an den Fachhochschulen zu erhöhen. Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag), die Personalsituation im Berei...
In der eigenen Stadt abgehängt – Kommentar von Joachim Fahrun Berlin (ots) - Berlins Weg zur internationalen Metropole, verbunden mit enormem Zuzug, steigenden Mieten und anderen Preisen sowie insgesamt einer spürbaren Fülle in der Stadt, wird von vielen Bürgern skeptisch betrachtet. Was haben wir davon, fragen sich viele. Und wer dann bei der Suche nach einer neuen Wohnung mit Hunderten anderen Bewerber konkurriert oder sich für 13 Euro pro Monat und Quadratmeter im Neubau einmieten soll, für den wird dieser Aspekt der schönen neuen Weltstadt schnell zur ...
Kopftuchverbot für Mädchen im Gespräch NRW setzt wichtige Debatte in Gang Carolin … Bielefeld (ots) - Das Kopftuch ist nicht nur ein Zeichen der Religionszugehörigkeit, sondern auch ein Symbol des politischen Islam, das für die Geschlechtertrennung und die Sexualisierung von Frauen steht. Ein Symbol, das besonders befremdlich wirkt, wenn es um Kinder geht, doch die Zahl der Mädchen mit Kopftuch in Kindergärten und Grundschulen steigt. Deshalb ist die angestrebte Diskussion in NRW über ein Kopftuchverbot für Mädchen wichtig. Der Vorstoß bringt eine Debatte in Gang, die klären mu...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.