Bundesregierung: Deutschland auf Spitzenplatz bei Stromversorgungssicherheit

7. April 2018
Bundesregierung: Deutschland auf Spitzenplatz bei Stromversorgungssicherheit

Düsseldorf (ots) – Deutschland verfügt nach Einschätzung der Bundesregierung über eine hohe Stromversorgungssicherheit, die in den kommenden Jahren nochmals verbessert wird. „Bei der Versorgungssicherheit im Bereich Elektrizität liegt Deutschland im internationalen Vergleich auf einem Spitzenplatz“, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe) vorliegt. Durch Einbindung in europäisch gekoppelte Märkte für Strom „profitieren die deutschen Verbraucher durch Ausgleichseffekte etwa bei den Höchstlasten, den Erneuerbaren Energien oder Kraftwerksausfällen“, schreibt das Wirtschaftsministerium. Die Versorgungssicherheit werde nochmals gesteigert, wenn ab 2020 die neue Nordlink-Stromtrasse mit Norwegen in Betrieb genommen werde. Zusätzlich hatte die Bundesregierung 2016 eine nationale Kapazitätsreserve eingeführt: Stromkonzerne werden von den Stromkunden dafür bezahlt, dass sie ältere Kohle-Kraftwerke schrittweise bis 2019 vom Netz nehmen, diese aber nicht komplett abschalten, sondern für Notfälle weiter in Bereitschaft halten. „Seit der Einrichtung der Sicherheitsbereitschaft sind solche Fälle nicht eingetreten“, räumt die Regierung in ihrer Antwort ein. „Es zeigt sich, dass die Kapazitätsreserve für Kohlekraftwerke noch nicht einmal genutzt wurde. Die hohen Vergütungen für die Kraftwerksbetreiber sind somit nicht zu rechtfertigen“, kritisierte Grünen-Energieexpertin Ingrid Nestle. Die Bundesregierung müsse die Vergütungen im Sinne der Stromkunden zügig senken. Auch beim Kohleausstieg sei die große Koalition zu zögerlich, so Nestle. „Vor dem Hintergrund der hohen Versorgungssicherheit ist nicht zu verstehen, dass die Entscheidung über das Abschalten relevanter Mengen an Kohlestrom in eine Kommission verlagert wird“, sagte Nestle.

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3910036
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere interessante News

Ministerin Barley erwartet Ja der SPD-Mitglieder zur Großen Koalition Osnabrück (ots) - Ministerin Barley erwartet Ja der SPD-Mitglieder zur Großen Koalition "Wir haben im Koalitionsvertrag viel gute Politik durchgesetzt" - Lob für "sachliche" Debatten Osnabrück. Die geschäftsführende Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) sieht dem Ausgang des SPD-Mitgliedervotums optimistisch entgegen. "Ich bin zuversichtlich, dass eine Mehrheit unserer Mitglieder Ja zu diesem Koalitionsvertrag sagt", sagte Barley der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Den SPD-Mitgli...
Deutschland nimmt 10200 Flüchtlinge auf Stuttgart (ots) - Damit sich niemand aufregt: Die Bereitschaft der Bundesregierung, 10200 Flüchtlinge im Zuge des EU-Resettlement-Programms aufzunehmen, bedeutet keine Erhöhung der von der Koalition verabredeten Aufnahmezahlen. Sie sind in der Obergrenze von 220000 Zuwanderern schon eingepreist. Der Weg, den die EU hier eingeschlagen hat, ist vernünftig. Wenn bereits in den Erstaufnahmeländern besonders schutzbedürftige Personen von den Experten des UN-Hochkommissars für Flüchtlingsfragen ermitt...
FORSA AKTUELL: RTLn-tv-Trendbarometer – Ernüchternde Umfrage für Martin Schulz: Nur … Köln (ots) - SPD weiter im Umfrage-Tief Wenn die Deutschen ihre Bundeskanzlerin oder ihren Kanzler direkt wählen könnten, wäre die Entscheidung eindeutig: Angela Merkel liegt, mit derzeit 47 Prozent, seit Monaten nahezu unver-ändert weit vorn. Martin Schulz würden in dieser Woche nur noch 15 Prozent der Bundesbürger wählen. forsa-Chef Prof. Manfred Güllner gegenüber der Mediengruppe RTL: "Nach dem knappen Votum des SPD-Parteitages für die Aufnahme von Koalitions-Verhandlungen mit CDU und CSU und...
Bundestags-Gutachten empfiehlt gesetzliche Regelung für ausländische verdeckte Ermittler Düsseldorf (ots) - Der Einsatz verdeckter Ermittler aus dem Ausland sollte in Deutschland durch eine Spezialgesetzgebung aus der Grauzone herausgeholt werden. Zu diesem Ergebnis kommt nach einem Bericht der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe) ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages. Bereits beim Einsatz von Vertrauenspersonen bestünde Rechtsunsicherheit, die sich noch vergrößere, wenn ein ausländischer Beamter in Deutschland ermittel...
Union warnt vor „Polit-Theater“ bei Merkel-Befragung im Bundestag Saarbrücken (ots) - Nach dem Willen von Union und SPD soll Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) künftig dreimal im Jahr den Abgeordneten im Bundestag Rede und Antwort stehen. Die Union warnt daher jetzt die anderen Fraktionen, aus der Befragung der Kanzlerin eine Showveranstaltung zu machen. Unions-Parlamentsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer (CDU) sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Freitag): "Ein Polit-Theater unter dem Bundesadler werden wir nicht zulassen." Die Befragung der Kanzlerin wurde ...
Joschka Fischer: Russland kann Rüstungswettlauf gegen USA nicht gewinnen Berlin (ots) - Der ehemalige Bundesaußenminister Joschka Fischer (69), der in seiner Jungend eine der prägenden Figuren der Frankfurter Sponti-Szene war, würde heute, wäre er nochmal jung, nicht mehr rebellieren: "Die Zeiten waren damals ganz anders", sagte er dem "Tagesspiegel" (Sonntagausgabe). "Heute können Sie als junger Mensch viel wirksamer intervenieren. Das System ist sehr viel offener als früher. Anstatt zu protestieren, kann man einfach machen." Die Ankündigung vom russischen Präsident...
EU auf der Suche Straubing (ots) - Es wäre also genau der richtige Zeitpunkt, um die Wirtschafts- und Währungsunion sturmfest zu machen. Schließlich wünscht sich die Gemeinschaft nichts mehr, als im nächsten Jahr als blühende EU-Familie vor den Wähler zu treten, damit der die EU-Skeptiker und -Gegner aus dem Parlament wirft. Dass der große Umbau nicht in Angriff genommen werden konnte, ist deshalb bitter - und wohl auch eine verpasste Chance.QuellenangabenTextquelle: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news ...
Deutsche Umwelthilfe: Die schlimmsten Menschenversuche finden seit Jahren mit … Düsseldorf (ots) - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) verurteilt die Affen- und Menschenversuche mit Diesel-Abgaben "aufs Schärfste". Dies erklärt Geschäftsführer Jürgen Resch gegenüber der "Rheinischen Post" ( Dienstagausgabe). Noch schlimmer allerdings seien "die schon lange erfolgte Schädigung vieler Hunderttausend Menschen, die in unseren Städten dem weitgehend ungefilterten Dieselabgasgift ausgesetzt sind. Das ist der viel schlimmere Menschenversuch ", sagte Resch. In Aachen hätten 25 gesunde ...
Groko-Votum der SPD: Nicht alle Neumitglieder sind stimmberechtigt Osnabrück (ots) - Groko-Votum der SPD: Nicht alle Neumitglieder sind stimmberechtigt Juso-Chef Kühnert: Schade, aber statutenkonformOsnabrück. Nicht alle SPD-Ortsvereine haben Mitgliedsanträge in den vergangenen Tagen und Wochen so schnell bearbeitet, dass die Interessenten an einem Votum über den Koalitionsvertrag teilnehmen können. Dazu wäre nicht nur der rechtzeitige Antrag, sondern auch die Annahme und der Eintrag ins Mitgliederregister bis Dienstag, 6.2., 18 Uhr erforderlich gewesen. Der...
Badische Zeitung: Urteil von Leipzig Freiburg (ots) - Es ist ein Fingerzeig an jene Gerichte, an denen noch 19 Klagen anhängig sind. Erforderlich sind Luftreinhaltepläne, die diesen Namen auch verdienen. Und sie müssen umgesetzt werden. In letzter Konsequenz kann dies heißen, dass Autofahrer ihr Fahrzeug auch mal stehen lassen. Bund, Länder und Hersteller haben es in der Hand zu organisieren, wie solche Fahrverbote noch durch Nachrüstung vermieden oder in der Praxis umgesetzt werden könnten. Diesen Ball hat das Gericht ins Feld Pol...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.