Bessere Noten für Ärzte mit Zusatzqualifikation Homöopathie

8. April 2018
Bessere Noten für Ärzte mit Zusatzqualifikation Homöopathie

In der Patientenbewertung schneiden in Homöopathie qualifizierte Ärzte gut ab

Der Stellenwert der Homöopathie nimmt bei Patienten stetig zu. Ärzte mit homöopathischer Zusatzqualifizierung sind bei Patienten besonders beliebt: Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung stehen hierbei insbesondere die patientenorientierte Erstanamnese sowie der ganzheitliche Blick im Vordergrund. Die Befragung ergab zudem, dass Patienten einen stärkeren Einbezug seelischer Krankheitsursachen in der Homöopathie erkennen.[1] Die ärztliche Zusatzausbildung “Homöopathie” gibt Patienten eine Orientierung und eine Einschätzung über das integrative Behandlungsangebot, das sie bei einem Arzt erwartet. Zudem können sie sich darauf verlassen, dass derart qualifizierte Ärzte die Grenzen sowohl der konventionellen, als auch der homöopathischen Behandlung kennen.

Ärzte mit homöopathischer Zusatzausbildung intensivieren den Patientenkontakt

Der demographische Wandel und veränderte Gesellschaftsstrukturen führen nicht selten dazu, dass einsame Menschen Hilfe bei Ärzten suchen. Erwiesenermaßen macht Einsamkeit nicht nur seelisch, sondern auch körperlich krank.[2] Bei diesen Patienten ist ein einfühlsamer Umgang umso wichtiger. Laut der Bertelsmann-Studie beurteilen Patienten den Kontakt mit homöopathisch qualifizierten Ärzten besonders positiv: Respekt sowie die Berücksichtigung persönlicher Ängste und Sorgen stehen im Vordergrund. Das Eingehen des Arztes auf individuelle Fragen der Patienten und das gemeinsame Besprechen der Therapiepläne wurden bei den Teilnehmern der Studie ebenso positiv bewertet.

Homöopathische Behandlung bei chronisch kranken Patienten

Zusammengefasst steht in der Homöopathie nicht nur die Behandlung mit homöopathischen Mitteln im Vordergrund, sondern auch die ausführliche, patientenorientierte Anamnese des Arztes. Nicht selten finden speziell Patienten, die aus Sicht der konventionellen Medizin als chronisch krank gelten, Hilfe bei homöopathisch behandelnden Ärzten. Denn anders, als die zumeist reine Symptombehandlung mit chemischen Arzneimitteln, setzen homöopathische Arzneimittel bei der Krankheitsursache an und helfen, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stimulieren. In einer Beobachtungsstudie der Berliner Charite wurde beispielsweise festgestellt, dass Homöopathika bei chronischen Krankheiten eine Reduktion der Beschwerden im Mittel um die Hälfte bewirken – so etwa bei Migräne bei Frauen oder bei Bluthochdruck und allergischem Schnupfen bei Männern. [3]

Quellen:

[1]https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/BSt/Presse/imported/downloads/xcms_bst_dms_40127_40128_2.pdf, Stand: 15.3.2018.

[2]https://www.tagesspiegel.de/wissen/psychologie-einsamkeit-macht-menschen-krank/7080868.html, Stand: 15.3.2018.

[3]https://www.welt.de/gesundheit/article116907570/Homoeopathie-wirkt-sanft-und-hilft-Austherapierten.html, Stand: 15.3.2018.

Bildquelle: © vege – Fotolia

Ein Informationsportal rund um die Homöopathie. homimed richtet sich an Personen, die sich über verschiedene Behandlungsformen informieren möchten. Homöopathie findet immer häufiger den Zugang zu Bereichen der schulmedizinischen Behandlung.

Kontakt
homimed
Dr. med. Fred Holger Ludwig
Gaugasse 10
65203 Wiesbaden
+49 (0)1573 2833 860
presse@homimed.de
https://www.homimed.de

Weitere interessante News

Bußgelder im Ausland ARAG Experten zu Verkehrsverstößen im Ausland und den Folgen für Autofahrer In dieser Woche beginnen die Osterferien und damit die erste große Reisewelle des Jahres. Wer im Urlaub mit dem Pkw unterwegs ist, muss sich im Ausland an so manche fremde Verkehrsregel anpassen. Sie sollten wissen, dass laut ARAG Experten Bußgelder in anderen Ländern oft nicht nur deutlich höher ausfallen als in Deutschland – kommen sie aus dem EU-Ausland, können sie hie...
Europagericht zu kirchlichem Arbeitsrecht Sonderrechte brauchen Gründe Sigrun … Bielefeld (ots) - Darf der Glaube eines Menschen eine Rolle spielen bei der Frage, ob er eine Stelle bekommt? Das Grundgesetz sagt nein: In Deutschland darf niemand "wegen seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt" werden, heißt es da. Kein Arbeitgeber dürfte sich erlauben, einem Muslim wegen seines Glaubens zu kündigen, einen Juden mit Verweis auf die Religionszugehörigkeit aus dem Bewerbungsverfahren zu werfen oder einem Atheisten deshalb eine Stelle zu ver...
Merkels Regierungserklärung Cottbus (ots) - Jedem Anfang wohnt sprichwörtlich ein Zauber inne. Doch es gibt Ausnahmen. Den Zauber des Anfangs mit dem Start der nun schon dritten Großen Koalition seit der Jahrtausendwende in Verbindung zu bringen, dürfte wohl nur den wenigsten in den Sinn kommen. Insofern lag die Messlatte für Angela Merkels erste Regierungserklärung als alte und neue Bundeskanzlerin auch vergleichsweise niedrig. Es freut ja schon, dass Deutschland fast ein halbes Jahr nach der letzten Bundestagswahl überha...
Wohin mit den Bauabfällen? Mainz (ots) - An der Mosel, in der Pfalz, im Hunsrück oder am Rhein: Kaum ein Weg, kaum ein Waldrand an dem nicht irgendjemand seinen Schutt abgekippt hat. Meist sieht man auf den ersten Blick, dass ein Haus oder eine Wohnung renoviert wurde und die Reste einfach in der Natur "entsorgt" wurden. Illegale Müllablagerungen haben wieder deutlich zugenommen. Erwischt werden die Verursacher nur selten, denn die Arbeit von Abfalldetektiven, Ordnungsämtern und Polizei ist ein Kampf gegen Windmühlen. Nur...
Haier stellt auf der MCE 2018 aus Beste Klimatechnikmarke in der IoT-Ära Qingdao, China (ots/PRNewswire) - Am 13. März zeigte Haier auf der MCE 2018 in Italien das weltweit einzige Komplettangebot an Smart-Air-Lösungen in der Klimatechnik. Mit diesen Produkten geht Haier weit über den Rahmen eines "einfachen Klimaanlagenherstellers" hinaus und erklärt "saubere Luft" zum neuen Mehrwert im IoT-Zeitalter. Laut Euromonitor International gilt Haier im Jahr 2017 mit einem Marktanteil von 30,5 % (nach Jahresumsatz) als die weltweit füh...
Sinn warnt vor IWF-Chefin Lagarde an der EU-Spitze Bielefeld (ots) - Der Ökonom Hans-Werner Sinn warnt davor, die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), die Französin Christine Lagarde, als Nachfolgerin für den EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker in die engere Wahl zu nehmen. "Davon halte ich gar nichts, weil Frau Lagarde eine harte Politik in französischem Interesse betreibt und nicht das europäische Gemeinwohl im Auge hat. 2010 sagte sie als französische Finanzministerin, dass man die EU-Verträge brechen musste, um den E...
Ab in die Tonne: Deutsche werfen ohne große Bedenken vertrauliche Daten in den Papiermüll Wenn die Art der Entsorgung persönlicher Informationen im Papiermüll ein Indikator für die generelle Haltung der Deutschen zum Datenschutz ist, dann ist es schlecht bestellt um die Sicherheit sensibler Informationen hierzulande: Wie eine aktuelle Umfrage* von Trusted Shops ergab, hat mehr als die Hälfte der Befragten schon einmal vertrauliche Dokumente wie Kontoauszüge, Rechnungen & Co. ungeschreddert in die Papiertonne geworfen. Die befragten Personen sind dabei nic...
SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von 04.04.18 (Woche 14) bis 08.05.18 … Baden-Baden (ots) - Mittwoch, 04. April 2018 (Woche 14)/03.04.2018 Korrigierten Untertitel beachten! 00.20 Die KanzleiEin schwerer Verdacht Fernsehserie Deutschland 2014 Erstsendung: 01.12.2015 in Das Erste Mittwoch, 04. April 2018 (Woche 14)/03.04.2018 Korrigierten Untertitel beachten!03.10 Die Kanzlei (WH) Ein schwerer Verdacht Fernsehserie Deutschland 2014 Erstsendung: 01.12.2015 in Das Erste Freitag, 06. April 2018 (Woche 14)/03.04.2018 Nachgelieferten Untertitel für SR...
Gauland: Polen und andere Mitgliedsstaaten dürfen sich nicht von Merkel erpressen lassen Berlin (ots) - Zu den Äußerungen des polnischen Außenministers über die Regierungserklärung Angela Merkels vom 22. Februar 2018 erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland: "Polen wehrt sich vollkommen zu recht gegen die unsägliche Androhung von Angela Merkel die Verteilung von Flüchtlingen mit der Vergabe von EU-Geldern zu verknüpfen. Das ist nichts Anderes als ein schäbiger Erpressungsversuch, um ihre eigene verfehlte Flüchtlingspolitik den kleineren Mitgliedsstaaten aufzuzwingen. D...
Ministerin Barley erwartet Ja der SPD-Mitglieder zur Großen Koalition Osnabrück (ots) - Ministerin Barley erwartet Ja der SPD-Mitglieder zur Großen Koalition "Wir haben im Koalitionsvertrag viel gute Politik durchgesetzt" - Lob für "sachliche" Debatten Osnabrück. Die geschäftsführende Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) sieht dem Ausgang des SPD-Mitgliedervotums optimistisch entgegen. "Ich bin zuversichtlich, dass eine Mehrheit unserer Mitglieder Ja zu diesem Koalitionsvertrag sagt", sagte Barley der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Den SPD-Mitgli...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/340994
© Copyright 2017. IT Journal.