Todesfahrt von Münster – Wahnsinn und Gemeinsinn

8. April 2018
Todesfahrt von Münster – Wahnsinn und Gemeinsinn

Straubing (ots) – Da wollte offenbar jemand mit einem großen Knall aus dem Leben gehen. Wollte möglichst viele Menschen „mitnehmen“. Fachleute mögen das erklären können, begreifen kann man es nicht. Umso wichtiger ist es, zusammenzustehen. Dafür, für Gemeinsinn und Zusammenhalt, haben die Bürger der verwundeten Westfalenmetropole am Wochenende ein bewegendes Beispiel gegeben. Sie sind ruhig geblieben. Haben Polizei und Rettungskräfte ihre hervorragende Arbeit machen lassen. Und sind zu Hunderten Blut spenden gegangen. So kann man auch auf den plötzlichen Ausbruch von Brutalität und Gewalt reagieren.

Quellenangaben

Textquelle:Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122668/3910788
Newsroom:Straubinger Tagblatt
Pressekontakt:Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Weitere interessante News

Fehlende Pressefreiheit in Ungarn ist eine Gefahr für ganz Europa Berlin (ots) - Nach dem Wahlsieg der nationalkonservativen Fidesz-Partei in Ungarn ruft Reporter ohne Grenzen die Europäische Kommission auf, sich deutlich gegen die Aushöhlung der Pressefreiheit in dem EU-Mitgliedsstaat zu positionieren. Die Regierung von Ministerpräsident Viktor Orbán bestimmt teilweise mit wörtlich vorgefertigten Stücken die Berichterstattung im staatlichen Rundfunk; sämtliche Regionalzeitungen sind im Besitz Orbán-freundlicher Unternehmer. Auf der Rangliste der Pressefreihei...
Alice-Salomon-Poetikpreisträgerin Barbara Köhler verteidigt Übermalung des … Köln (ots) - Die aktuelle Poetik-Preisträgerin der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin, Barbara Köhler, hat im "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstagausgabe) die Entscheidung des Akademischen Senats verteidigt, Eugen Gomringers Gedicht "Avenidas" an der Fassade des Gebäudes zu übermalen. Nach Ansicht der Lyrikerin sei nicht das Gedicht an sich das Problem, sondern was man von diesem Gedicht im öffentlichen Raum halte. Wenn die Studierenden "patriarchale Denkmuster" darin entdeckten und sie sich desh...
den Tafeln Bielefeld (ots) - Neukunden müssen Deutsche sein: Auch wenn das, was die Tafel in Essen macht, nur eine vorübergehende Maßnahme sein soll, sendet diese doch ein fatales Signal aus. Wir erleben hier das Gleiche, was bereits auf dem Wohnungsmarkt den Verdrängungswettbewerb anheizt. Die Schwachen der Gesellschaft ringen mit den noch Schwächeren um das, was die Gesellschaft für Bedürftige noch zu vergeben hat. Die Tafeln waren einst vor allem für Obdachlose gegründet worden. Mittlerweile komm...
Gotthilf Fischer: Ich kämpfe, solange ich atme, dafür, dass die Volkslieder weiterhin … Heilbronn (ots) - Gotthilf Fischer, der König der Chöre, wird am Sonntag, 11. Februar, 90 Jahre alt. Der "Heilbronner Stimme" (Samstag) sagte Fischer: "Ich bin ein großer Verfechter des Volksliedes. Das ist die Basis aller schönen Lieder. Und ich kämpfe, solange ich atme, dafür, dass die Volkslieder weiterhin gesungen werden." Das Alter ist für Gotthilf Fischer nicht entscheidend: "Ob 18 oder 90. Darin sehe ich keinen Unterschied. Die Lieder sind immer noch die gleichen", sagte er dem Blatt. D...
Segensreich – Kommentar von Friedrich Roeingh zum Tod von Kardinal Lehmann Mainz (ots) - Das Leben ist nicht gerecht, der Tod ist es schon gar nicht. Es wird wenige Menschen geben, die Karl Kardinal Lehmann nach seiner Emeritierung als Bischof nicht ein paar Lebensjahre mehr gegönnt hätten. Jahre, in denen Lehmann mehr Zeit für sich gefunden hätte, mehr Zeit für seine Bücher, mehr Zeit für Themen und Veröffentlichungen, die ihm noch am Herzen lagen. Stattdessen hat sich allein noch Lehmanns Wunsch erfüllt, seinen Nachfolger Peter Kohlgraf auf dem Mainzer Bischofsstuhl ...
SWR Jazzpreis 2018 für Saxofonist Sebastian Gille Baden-Baden/Mainz (ots) - Der Saxofonist Sebastian Gille erhält den je zur Hälfte vom Land Rheinland-Pfalz und vom Südwestrundfunk gestifteten SWR Jazzpreis 2018. Die Auszeichnung wird ihm am 15. Oktober 2018 beim Internationalen Festival "Enjoy Jazz" in Ludwigshafen überreicht. Im Preisträgerkonzert wird Sebastian Gille mit seinem Quartett (Elias Stemeseder, Klavier; Robert Landfermann, Kontrabass und Jim Black, Schlagzeug) auftreten. Sebastian Gille wurde 1983 in Quedlinburg geboren und lebt h...
Umstrittenes Gomringer-Gedicht jetzt auf Hausfassade in Bielefeld Bielefeld (ots) - Von der Wand der Berliner Alice-Salomon-Hochschule muss das Gedicht »Avenidas« des bolivianisch-schweizerischen Schriftstellers Eugen Gomringer verschwinden, weil es angeblich »sexistisch« ist. Im ostwestfälischen Bielefeld ist es seit Mittwoch im öffentlichen Raum zu sehen. Wie das in Bielefeld erscheinende WESTFALEN-BLATT berichtet, wird das Gedicht derzeit an der Fassade eines Wohnhauses an der Dorotheenstraße in Bielefeld aufgemalt. Für Marcus und Helen Knauf, die das Gedi...
Fernsehkoch Roland Trettl testete seine Frau mit blutigem Fleisch Düsseldorf (ots) - Fernsehkoch Roland Trettl hat seine Frau beim ersten Date mit einem blutigem Stück Fleisch auf die Probe gestellt. "Da war ein richtig schön blutiges Rinderkotelett auf dem Teller. Weil ich einfach erkennen wollte, wie sie mit einem blutigen Stück Fleisch umgeht. Es war ein Test. Den sie bestanden hat", sagte der Südtiroler der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Ab Montag ist der Koch Gastgeber der neuen Vox-Show "First Dates", in der sich Singles...
„ZDF-Mittagsmagazin“ sendet ab 3. April 2018 aus Berlin Mainz (ots) - Am Dienstag, 3. April 2018, 13.00 Uhr geht das neue "ZDF-Mittagsmagazin" in Berlin an den Start - mit neuem Design, aber mit der bewährten Themenmischung aus Aktualität, Politik, Gesellschaft sowie Sport und Wetter. Moderiert wird die Sendung dann erstmals von Jana Pareigis, die die Zuschauer bereits aus dem "ZDF-Morgenmagazin" kennen. ZDF-Chefredakteur Peter Frey: "Mit dem Umzug in unser Hauptstadtstudio rückt die Sendung näher an den politischen Pulsschlag der Republik. Neben den...
„Das Literarische Quartett“ im ZDF mit Philipp Tingler als Gast Mainz (ots) - Volker Weidermann lädt am Freitag, 2. März 2018, 23.00 Uhr, gemeinsam mit Christine Westermann und Thea Dorn erneut im ZDF zum Gespräch über Bücher. Zu Gast beim "Literarischen Quartett" ist dieses Mal der Schriftsteller Philipp Tingler, der auch in der Literatursendung des Schweizer Fernsehens, dem "Literaturclub", mitwirkt. Im Foyer des Berliner Ensembles diskutieren die vier über Werke von James Baldwin, Felicitas Hoppe, Monika Maron sowie Jon McGregor. Seit "I Am Not Your Negro...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.