Ideenlos Kommentar von Frank Schmidt-Wyk zum „konservativen Manifest“

8. April 2018
Ideenlos  Kommentar von Frank Schmidt-Wyk zum „konservativen Manifest“

Mainz (ots) – Das mit der GroKo kann auf Dauer nur funktionieren, wenn Union und SPD in der Mitte einen starken, einigermaßen geschlossenen Block bilden und zumindest eine grobe Vorstellung davon entwickeln, wo es hingehen soll. Davon sind beide Partner momentan allerdings weit entfernt: Sowohl innerhalb der SPD als auch im Lager von CDU/CSU drängen starke Kräfte auf eine Kurskorrektur nach links beziehungsweise rechts. Mit dem Unterschied, dass die Richtungskämpfe bei den Sozialdemokraten traditionsgemäß im Schaufenster ausgetragen werden, während es bei der Union eher hinter den Kulissen knirscht. Jetzt wagt sich die Fraktion der parteiinternen Merkel-Kritiker doch mal aus der Deckung und legt ein Papier mit dem großspurigen Titel „konservatives Manifest“ vor. In erster Linie mit einer restriktiveren Zuwanderungspolitik und einer Rückbesinnung auf das traditionelle Familienmodell will die „Werte-Union“ das konservative Profil der Union schärfen und der AfD das Wasser abgraben. Nüchtern betrachtet ist das kein progressiver Zukunftsentwurf, sondern das Gegenteil, nämlich die Formulierung einer Strategie des Einigelns. Wo sind die kreativen konservativen Konzepte für die komplexen Probleme unserer Zeit? Fehlanzeige – sowohl bei der Kanzlerin als auch bei ihren internen Gegnern. Letztendlich erwecken alle drei Regierungsparteien bislang den Eindruck, vor allem mit sich selbst beschäftigt zu sein, das Land bestenfalls zu verwalten anstatt politisch zu gestalten. Genau diese breiige Ideen- und Antriebslosigkeit in der Mitte ist es, die den rechten Rand stärkt – eine klare Botschaft der letzten Bundestagswahl. Die Berliner Koalitionäre haben sie offenbar immer noch nicht ganz verinnerlicht.

Quellenangaben

Textquelle:Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65597/3910790
Newsroom:Allgemeine Zeitung Mainz
Pressekontakt:Allgemeine Zeitung Mainz
Alexandra Maus
Newsmanagerin
Telefon: 06131/485980
online@vrm.de

Weitere interessante News

SPD-Fraktionschef Kutschaty: Hinterzimmerpolitik ist vorbei Köln (ots) - Der neue SPD-Fraktionschef im NRW-Landtag, Thomas Kutschaty, hat einen neuen Führungstil angekündigt. Die Zeit der "Hinterzimmerpolitik" sei vorbei, sagte der 49-Jährige dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Damit kritisierte er indirekt das Vorgehen seines Vorgängers Norbert Römer. Kutschaty hatte sich bei der Wahl des Fraktionschefs in einer Kampfabstimmung gegen den von Römer favorisierten Kandidaten Marc Herter durchgesetzt. "Ich glaube, dass der zurückliegende Prozess ...
Kommentar Gefahr von rechts = Von Thomas Reisener Düsseldorf (ots) - Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2015 ist die Zahl der rechtsradikalen Straftaten in NRW sprunghaft gestiegen. Davon hat NRW sich bis heute nicht erholt. Die Flüchtlingszahlen sind längst rückläufig, aber die rechtsextreme Gewalt hat sich auf hohem Niveau manifestiert. Die Flüchtlinge sind aber nicht die Ursache. Verantwortlich sind fremdenfeindliche Aktionsplattformen wie Hogesa und Pegida sowie die Radikalisierung der AfD, mit der sich fremdenfeindliche Ressentiments a...
Kommentar zu Trumps Drohung eines Raketenangriffs Stuttgart (ots) - Die Bilder der qualvoll erstickten Menschen sind furchtbar, der Gedanke an den Einsatz von Giftgas gegen das eigene Volk kaum zu ertragen. Insofern kann man Donald Trump ausnahmsweise nicht widersprechen, wenn er fordert, die Weltgemeinschaft dürfte den Angriff auf die syrischen Rebellenenklave Ost-Ghuta nicht durchgehen lassen. Doch öffentliche Erregung ersetzt keine Strategie. Und überstürzte Aktionen können jede Situation noch schlimmer machen. Trump hat keinen Plan, keine S...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.