Kopftuchverbot für Mädchen im Gespräch NRW setzt wichtige Debatte in Gang Carolin …

8. April 2018
Kopftuchverbot für Mädchen im Gespräch
NRW setzt wichtige Debatte in Gang
Carolin …

Bielefeld (ots) – Das Kopftuch ist nicht nur ein Zeichen der Religionszugehörigkeit, sondern auch ein Symbol des politischen Islam, das für die Geschlechtertrennung und die Sexualisierung von Frauen steht. Ein Symbol, das besonders befremdlich wirkt, wenn es um Kinder geht, doch die Zahl der Mädchen mit Kopftuch in Kindergärten und Grundschulen steigt. Deshalb ist die angestrebte Diskussion in NRW über ein Kopftuchverbot für Mädchen wichtig. Der Vorstoß bringt eine Debatte in Gang, die klären muss, ob sich muslimische Mädchen ebenso frei wie muslimische Frauen frei für oder gegen ein Kopftuch entscheiden können. Doch bevor die Debatte richtig in Gang kommt, verweisen die Gegner des Vorstoßes auf den Applaus der Falschen, einer der billigsten Waffen in der politischen Auseinandersetzung. Dabei wäre es der Vorschlag der Landesregierung und vielen Organisationen wie zum Beispiel Terre des Femmes wert, ohne Polemik diskutiert zu werden. Ebenso voreilig verweisen Gegner wie schon in der Debatte um antisemitische Übergriffe in der Grundschule auf Einzelfälle, doch auch hier zieht das Argument nicht, weil Probleme benannt werden müssen, um gelöst werden zu können. Nur weil die Zahl der Mädchen mit Kopftuch nicht statistisch erfasst ist, dürfen die Notrufe von Erziehern und Lehrern nicht ignoriert werden. Wichtig ist, dass die Debatte um ein Kopftuchverbot nicht auf dem Rücken der Mädchen ausgetragen wird.

Quellenangaben

Textquelle:Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65487/3910804
Newsroom:Neue Westfälische (Bielefeld)
Pressekontakt:Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Weitere interessante News

Berliner Zeitung: Kommentar zu Facebook. Von Annika Leister Berlin (ots) - Kurzsichtig ist der Stolz, mit dem Politiker wie die deutsche Justizministerin Katarina Barley verkünden, man habe mit der neuen EU-Datenschutzverordnung, die im Mai in Kraft tritt, ein Instrument geschaffen, das Facebook nun endlich zügeln könne. Sicher ist die Aussicht auf Bußgelder von bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des Jahresumsatzes bei Verstößen einer der wirksamsten Hebel, den es gegen die großen digitalen Player je gab. Doch bei der Geschwindigkeit, mit der Fac...
BAMF-Skandal Bielefeld (ots) - Einzelfall oder Spitze des Eisbergs? Die Frage lässt sich zu diesem Zeitpunkt nicht seriös beantworten. Deutlich macht der Vorgang im BAMF allerdings: Es sind seit 2015 zu viele Menschen in zu kurzer Zeit auf ein bürokratisches System gestoßen, das darauf gar nicht vorbereitet sein konnte und daher schnell überfordert war. So überfordert, dass es für Missbrauch aller Art anfällig war und immer noch ist - von falschen Angaben zu Identität und Alter bis zu Asylbetrug und Korrupti...
Schluss für Müller Frankfurt (ots) - Volkswagen tauscht seinen Boss aus. Nach nicht einmal drei Jahren im Amt heißt es für Konzernchef Matthias Müller Abschied nehmen. Die Personalie ist eine Überraschung. Schließlich hat Müller auf dem Höhepunkt des Abgasskandals übernommen und seither - so muss man es sagen - den Autobauer erfolgreich geführt. Denn die betriebswirtschaftliche Bilanz stimmte. Der Gewinn lag im vergangenen Jahr höher als im Jahr vor der Krise. Der Umsatz stieg auf ein Rekordhoch. Die Geschäfte lie...
VW Halle (ots) - Piechs verbissener Drang nach Größe hat auch dazu geführt, dass Tausende Jobs in den vergangenen Jahren hierzulande entstanden sind. Insbesondere im Norden der Republik. Piech hat sich zwar mittlerweile nach einem bitteren Machtkampf gegen seine Verwandten aus allen Gremien im Volkswagenkonzern zurückgezogen. Aber der Porsche-Piech-Clan hat noch immer das Sagen. Auch die Art und Weise, wie mit dem Dieselskandal umgegangen wird, trägt die Handschrift des Clans. An der immer wieder p...
Bundesbank will Frauen stärker fördern Osnabrück (ots) - Bundesbank will Frauen stärker fördern Präsident Weidmann: "Sicherlich noch einiges zu tun"Osnabrück. Die Bundesbank will Frauen stärker fördern. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag) sagte der Präsident der Behörde, Jens Weidmann, "bei uns sind Frauen im Vorstand unterrepräsentiert. Ich würde es begrüßen, wenn qualifizierte Frauen künftig in unserem Vorstand stärker vertreten wären". Auch im mittleren Management sei "sicherlich noch einiges zu tun"...
Bayerischer Innenminister Herrmann fordert vom Bund mehr Unterstützung für Abschiebungen Düsseldorf (ots) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat von der Bundesregierung mehr Unterstützung für Abschiebungen gefordert. "Wir erwarten vom Bund eine bessere Unterstützung bei den Rückführungen. Es gibt vor allem in Afrika eine Reihe von Herkunftsländern, die bei der Rücknahme ihrer Bürger nicht mit uns kooperieren - die zum Beispiel nicht die richtigen Passersatzpapiere beschaffen", sagte Herrmann der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Auf diese L...
Martin Korte zur Unfall-Statistik Hagen (ots) - Wer viel auf den Straßen in Deutschland unterwegs ist, der kann durch die Windschutzscheibe seines Autos beobachten, welchen Niederschlag die Appelle von Polizei und Politikern finden: so gut wie keinen. Da wird gerast, gedrängelt, telefoniert und Rot missachtet, was das Zeug hält. Je größer die Fahrzeuge, desto sicherer fühlen sich die Insassen. Schwere Lkw-Unfälle rücken dabei auch ins mediale Scheinwerferlicht, weil sie so spektakulär sind. Bezogen auf die Menge der Lkw und ihre...
Kommentar zu den SPD-Ministern Stuttgart (ots) - Drei Frauen sind für die SPD am Start und drei Männer, der Osten ist repräsentiert, Überraschungen sind auch dabei. Aber gewonnen ist noch nichts. Denn die Personalauswahl war erneut ein Spiegelbild der alten Zeit, in der nicht so sehr Talent und Können bestimmend waren, sondern Proporz und regionale Ausgewogenheit. So bergen ein paar Entscheidungen auch Risiken. Giffey und Schulze sind zwar neue Gesichter, sind aber bundespolitisch unerfahren. Und Heiko Maas, der das Außenmi...
Geschichte wiederholt sich: Kommentar zum Votum der SPD-Basis für Schwarz-Rot Berlin (ots) - Die SPD-Spitze hat ihren nächsten Pyrrhussieg errungen. Nach dem Votum der Parteimitglieder hat sie nun ein demokratisches Mandat für die Fortsetzung der Großen Koalition. Das Ergebnis ist mit etwa 66 Prozent Zustimmung zwar nicht berauschend, aber mehr konnten selbst Optimisten nicht erwarten. Bei der Bewältigung ihrer Krise haben die Spitzengenossen etwas Zeit gewonnen. Die jetzige Führung wird erst einmal in Ruhe arbeiten können. Trotzdem spricht viel dafür, dass sich der Niede...
Glyphosat-Streit: Bundesinstitut für Risikobewertung beklagt Angst der Deutschen vor … Osnabrück (ots) - Glyphosat-Streit: Bundesinstitut für Risikobewertung beklagt Angst der Deutschen vor Chemie Präsident Hensel: Keine Krebsgefahr bei Unkrautvernichter - Morddrohung gegen Behördenmitarbeiter Osnabrück. Risikoforscher Andreas Hensel hat vor dem Hintergrund der Glyphosat-Auseinandersetzung eine tiefsitzende Angst der deutschen Gesellschaft vor Chemie beklagt. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) sagte der Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (Bf...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.