WIBank: 300 Mio. Euro für Hessens Wohnraumförderung im Jahr 2017

9. April 2018
WIBank: 300 Mio. Euro für Hessens Wohnraumförderung im Jahr 2017

Offenbach am Main (ots) –

– Mehr als 5.400 Wohneinheiten gefördert – Förderung im sozialen Mietwohnungsbau nahezu verdoppelt – Zusätzliche Impulse durch Landesprogramm KIP-Wohnraum

2017 sind von der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen knapp 300 Millionen Euro Darlehen und Zuschüsse in die hessische Wohnraumförderung geflossen. Das sind 127 Millionen Euro mehr als 2016. Insgesamt wurden 5.453 Wohneinheiten (WE), und damit 2.396 mehr als im Vorjahr, gefördert.

Rund 66,7 Millionen Euro dienten der Förderung des sozialen Mietwohnungsbaus. Das entspricht einem Anstieg von fast 100 Prozent (2016: 33,6 Mio. Euro). Die deutliche Steigerung lässt sich vor allem mit dem 2017 wieder eingeführten Programm zum Ankauf von Belegungsrechten sowie dem Hessischen Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) erklären. KIP-Wohnraum unterstützt die Schaffung und Modernisierung von bezahlbarem und zur dauerhaften Fremdvermietung geeignetem Wohnraum für Haushalte mit geringen und mittleren Einkommen. Insgesamt stehen hierfür hessenweit Darlehensmittel in Höhe von 230 Millionen Euro zur Verfügung. „Die erheblichen Anstrengungen der Politik, zusätzlich bereitgestellte Mittel von Bund und Land sowie die Anpassungen in unserem Produktportfolio schlugen sich positiv auf Antrags- und Bewilligungszahlen der WIBank nieder“, erläutert Gottfried Milde, Sprecher der Geschäftsleitung der WIBank.

Im Bereich der Wohneigentumsförderung lag das Bewilligungsvolumen im Jahr 2017 bei 19,4 Millionen Euro für insgesamt 214 Wohneinheiten (2016: 22,8 Mio. Euro für 253 WE). Im Rahmen der Wohneigentumsförderung bietet die WIBank Haushalten mit mittleren Einkommen zinsgünstige Darlehen zum Bau oder Kauf von selbstgenutztem Wohneigentum. Die Förderlinie richtet sich gezielt an junge Familien mit Kindern und möchte ihre Wohn- und Lebensbedingungen verbessern.

Darüber hinaus fördert die WIBank den Neubau und die Modernisierung von Mietwohnungen. 2017 wurden hier 3.765 Wohneinheiten mit insgesamt knapp 211 Millionen Euro finanziert. Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf energetischen Neubau- und Sanierungsmaßnahmen, die zum Teil durch Landeszuschüsse aus dem Hessischen Energieeffizienzprogramm für Mietwohnungen besonders gefördert wurden. Der bereits hohe Vorjahresstand von 113,1 Millionen Euro wurde damit 2017 deutlich übertroffen (plus 86,5 Prozent).

„Die Nachfrage nach Mitteln aus der Wohnraumförderung ist 2017 stark gestiegen. Auch wenn die hohen Bewilligungszahlen im Vergleich zu den Vorjahren sehr erfreulich sind, gibt es noch viel zu tun. Gemeinsam mit der hessischen Landesregierung setzen wir alles daran, partnerschaftlich zu einer Verbesserung, vor allem bei den Themen bezahlbarer Wohnraum, Baulandmangel und Energieeffizienz, beizutragen“, erklärt Gottfried Milde. Für 2018 rechnet die WIBank angesichts einer Überarbeitung der Förderrichtlinien sowie Mittelaufstockungen und Programmverlängerungen mit weiterhin steigenden Antrags- und Bewilligungszahlen in der Wohnraumförderung. „Mit dem „Masterplan Wohnen in Hessen“ und der „Bauland-Offensive“ stellt die Landesregierung Rekordsummen für die Wohnraumförderung bereit und macht damit deutlich, wie wichtig die Entlastung der Wohnungsmärkte in Hessen ist“, so Milde abschließend.

Förderbeispiele:

Nordhessen

In Kassel wurden 2017 z.B. für den Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 38 Wohneinheiten im Stadtteil Niederzwehren ein Darlehen und ein Landeszuschuss von insgesamt 2,5 Millionen Euro zugesagt. Zusätzlich dazu wurden 2,7 Millionen Euro KfW-Mittel bereitgestellt.

Mittelhessen

Im Stadtteil Wehrda in Marburg wurden knapp 440.000 Euro Darlehens- und Landeszuschussmittel für sechs neugeschaffene Wohnungen in einem bestehenden Mehrfamilienhaus bewilligt.

Südhessen

Ein weiteres Beispiel ist der elf Wohneinheiten umfassende Neubau in Wiesbaden Mitte, der über das kommunale Investitionsprogramm mit mehr als eine Millionen Euro gefördert wurde. Ebenso flossen sechs Millionen Euro KfW-Mittel in das Neubauprojekt. In Rüsselsheim wurden für den Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 24 Wohneinheiten Darlehens- und Landeszuschussmittel von insgesamt 3,1 Millionen Euro bewilligt.

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank)

In Hessen wird seit über 60 Jahren erfolgreiche Förderpolitik betrieben. Unabhängig, ob die Investitionen im Bereich der Wirtschaft, des Wohnungsbaus, der Infrastruktur oder der Bildung liegen; als Förderbank des Landes ist die WIBank als Dienstleister und Partner der hessischen Landesregierung in vielen Bereichen aktiv. Sie bündelt nahezu das gesamte öffentliche Fördergeschäft und bietet darüber hinaus eigene Förderprogramme an. Die einzelnen Programme können in Form von Darlehen, Zuschüssen, Beteiligungen oder Bürgschaften gestaltet werden.

Außerdem ist sie mit strukturpolitischen Aufgaben betraut – ein einzigartiges Aufgabenspektrum in der Landschaft der deutschen Förderbanken.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
Textquelle:Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/103206/3910918
Newsroom:Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
Pressekontakt:Claudia Ungeheuer
Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)69 9132-3716
E-Mail: claudia.ungeheuer@wibank.de

Weitere interessante News

Weiterer Meilenstein beim Neubau des Forschungs- und Technologiezentrum Detektorphysik … Bonn (ots) - Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit ist die Gebäudehülle des Neubaus Forschungs- und Technologiezentrum Detektorphysik (FTD) für die Uni Bonn geschlossen. Derzeit werden in eng getakteter Reihenfolge die Ausbaugewerke für eine geplante, erfolgreiche Fertigstellung zum Jahreswechsel 2018/2019 koordiniert. Seit Sommer 2015 realisiert der Bauherr, der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) Niederlassung Köln gemeinsam mit der Uni Bonn den Neubau des FTD an der Rheinischen Friedri...
IFHInterm: Erneuerbare Wärme aus Holz im Fokus Köln/Berlin/Nürnberg (ots) - Vom 10. bis zum 13. April öffnet die Fachmesse IFH/Intherm in Nürnberg ihre Pforten. In den Hallen 3A, 4A, 4, 5 und 6 zeigt die deutsche Heizungsindustrie den Status Quo moderner Heizungstechnik. Entsprechend der geografischen Lage der Messe liegt ein Schwerpunkt auf dem erneuerbaren Energieträger Holz. Nach Angaben des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) wurden im Jahre 2017 rund 60 Prozent der insgesamt ca. 29.000 Holzfeuerungsanlagen in Bayern u...
rbb-Inforadio: Berlins Finanzsenator Kollatz-Ahnen erwartet neue Grundsteuer Berlin (ots) - Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) geht davon aus, dass das Bundesverfassungsgericht am Dienstag die derzeit gültige Grundsteuerregelung kippt. Der SPD-Politiker verwies am Dienstag im Inforadio vom rbb auf die unterschiedlichen Bemessungsgrundlagen in Ost und West. Die könne man gerade in Berlin besonders gut beobachten: "Es ist ja so, dass wir in Berlin manchmal die Situation haben, dass auf der anderen Straßenseite ein anderer Grundsteuerwert gilt. Und dass das ...
Trotz Rentenlücke: Jeder Sechste sorgt nicht fürs Alter vor Berlin (ots) - Vielen Verbrauchern droht Armut im Rentenalter. Denn jeder Sechste sorgt überhaupt nicht fürs Alter vor - unter den Geringverdienern sogar jeder Dritte. Das zeigt eine neue Studie des gemeinnützigen Verbraucher-Ratgebers Finanztip. Und diejenigen, die monatlich etwas zur Seite legen, stecken ihr Geld häufig in die falschen Produkte. Die Experten von Finanztip haben deshalb einen neuen Altersvorsorge-Wegweiser entwickelt, der Verbraucher durch das unübersichtliche Produkt-Dickicht ...
XCMG legt mit neuem 700-Tonnen-Hydraulikbagger Grundstein für … Xuzhou, China (ots/PRNewswire) - Der erste 700-Tonnen-Hydraulikbagger des weltweit führenden Baumaschinenherstellers XCMG hat gerade die hochmoderne Fertigungsstraße des Unternehmens in Xuzhou, China verlassen, und dies läutet gleichzeitig eine neue Ära im chinesischen Schwermaschinenbau ein. Die erfolgreiche Entwicklung und Produktion des XE7000E macht China nach Deutschland, Japan und den USA nun zum vierten Land der Welt, das in der Lage ist, 700-Tonnen-Bagger zu bauen. Der hydraulische 700-T...
Innovatives Blockchain-Startup will sich der globalen 15-Billionen-Dollar-Handelsbranche … Taichung, Taiwan (ots/PRNewswire) - Morpheus.Network hat vor, die Import- und Exportbranche durch die Automatisierung der Versorgungskette und die Einführung einer im Vergleich zu herkömmlichen Banken optimalen Zahlungslösung zu verbessern. Das Morpheus.Network (https://morpheus.network/), das weltweite automatisierte Vollservice-Versorgungskettensystem mit integrierter Zahlung in Kryptowährung, gab heute den Start seiner Token-Vorverkäufe am 23. Februar 2018 bekannt. Die Import- und Exportplatt...
Ein riesiger Spiegel in São Paulo konfrontiert die Menschen damit, dass auch sie Opfer … Die Kampagne zeigt, dass jeder einzelne ein Opfer der Veruntreuung öffentlicher Ressourcen ist. Die präsentierten Informationen sind ein wirkungsvolles Mittel, um Menschen mit der aktuellen Situation zu konfrontieren und sie zu motivieren, intelligent zu wählen (#smartvote) Sao Paulo (ots/PRNewswire) - Haben Sie sich jemals gefragt, ob eine Person, die unversorgt in einem Krankenhausgang eines öffentlichen Krankenhauses stirbt, ein Opfer von Korruption ist? Was ist mit den Menschen, die Mühe hab...
Baufinanzierung leicht gemacht mit Expertenwissen – Diese fünf Fachbegriffe sollte jeder … Hamburg (ots) - Zu Beginn eines jeden Bauprojekts befinden sich zahlreiche Häuslebauer auf einem unbekannten Terrain: Viele Fachausdrücke klingen beinahe wie eine Fremdsprache in den Ohren eines Branchenneulings. "Für die meisten Bauherren ist die Errichtung des Eigenheims ein einmaliges Projekt und nur wenige verfügen über das benötigte Wissen im Bereich Bauen und Finanzieren. Dabei gibt es ein paar Fachbegriffe, die jeder zukünftige Eigentümer kennen sollte", erklärt Stephan Scharfenorth, Gesc...
Greensill Bank AG – Weiterer Neuzugang im Deutschen Factoring-Verband Berlin (ots) - Die Greensill Bank AG, Bremen, ist neuestes Mitglied im Deutschen Factoring-Verband. Die Greensill Bank AG ist eine Privatbank und Einlageninstitut mit Sitz in Bremen. Sie ist ein wesentlicher Bestandteil der Greensill-Gruppe und eine 100%-Tochter der Greensill Capital (UK) Limited. Die Gruppe bietet weltweit individuelle Lösungen im Bereich "Working Capital Solutions" an. Der Schwerpunkt liegt in technologieorientierten "Supply Chain Finance Programmen". Dazu zählen neben kundeni...
Richtig ausmisten beim Umzug: Darauf müssen Sie bei Elektroschrott achten Schallstadt (ots) - Fast jeder zweite Deutsche mistet vor dem Umzug Elektrogeräte oder Medikamente aus / Richtige Entsorgung: Elektrogeräte gehören nicht in den Hausmüll, sondern zum Händler oder zum Wertstoffhof. Es drohen sonst empfindliche Bußgelder / Einfach wegschmeißen: Medikamente können in den Hausmüll, aber keinesfalls in die Toilette Neues Heim, neues Glück - also raus mit all dem alten Krempel! Aber es gibt dabei auch ein paar Dinge zu beachten: Fast die Hälfte der Deutschen (46 Proze...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.