Es droht eine Verschwendung von Versichertengeldern!

9. April 2018
Es droht eine Verschwendung von Versichertengeldern!

Im Rahmen der Einführung der Telematik-Infrastruktur wird es zu einer Verschwendung von Versichertengeldern in der Deutschen Krankenversicherung kommen! Unter dem sinnfreien Druck der Bundesregierung soll nun im Jahr 2018 die Einführung der TI durchgepeitscht werden. Erst wurde der KZBV ein Einfrieren des Haushalts angedroht, nun wird den “Leistungserbringern” gedroht, die Honorare zu kürzen.

Wo liegen die Knackpunkte? Es gibt nicht genügend Hardware auf dem Markt. Die Industrie scheut sich, passende Hardware anzubieten, zumal diese an ein aufwendiges und teures Zertifizierungsverfahren geknüpft ist.

Die bisher vorhandene Hardware wird zu völlig überzogenen Preisen angeboten. Dies resultiert auch aus den Vereinbarungen der Gesetzlichen Krankenkassen mit den Ärzten, wo ohne Not bereits Erstattungsbeträge genannt wurden. Um den Druck zu erhöhen, werden diese Erstattungsbeträge in den Verträgen bereits seit dem 3.Quartal 2017(!) abgeschmolzen, so dass der unbedarfte Kollege sich unter Druck gesetzt fühlt.

Der einzige Anbieter mit zertifizierter Hardware bombardiert mit seinem Angebot die Praxen, was die Verunsicherung in der Kollegenschaft nur erhöht

Warum wird hier Geld verschwendet? Es wird in den Vereinbarungen mit der GKV von einem Preis für einen Konnektor von EUR 2.620,- ausgegangen. Dieser Preis soll bis auf EUR 720,- sinken. Wer so ein Gerät schon mal gesehen hat, der kann diesen Preis überhaupt nicht nachvollziehen. Auf einschlägigen Portalen wird von einem maximalen Preis von EUR 300,- ausgegangen.

Schon bei der Einführung der Krankenversicherungskarte und später der elektronischen Gesundheitskarte wurden die Kosten für Kartenterminals von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. Auch diese Kartenterminals wurden überteuert abgegeben! In anderen Branchen sind diese Geräte um ein Vielfaches preiswerter! Hierbei handelte es sich um Einmalzahlungen. Jetzt sollen permanente Betriebskosten dazukommen!

Wenn man die maximalen Kosten für die Einrichtung der TI zusammenrechnet, kommt man auf ca. EUR 4.000,- Einmalzahlung und EUR 100,- monatliche Kosten pro Station bei einer Praxis, Apotheke, Krankenhaus etc. Diesen Wahnsinn gilt es zu stoppen, weil man auch nicht weiß, ob alles wie geplant funktionieren wird. Dazu gehört nämlich auf alle Fälle ein sogenannter VPN-Zugang zur Übertragung der Daten. Diese schnelle Datenübermittlung ist wohl noch nicht flächendeckend verfügbar. Sollen die betroffenen Leistungserbringer auf Grund der Tatsache, dass sie ohne eigenes Verschulden nicht “angeschlossen” werden können, mit im Gesetz verordneten Honorareinbußen bestraft werden?

Es gibt jetzt 2 Möglichkeiten. Entweder man bläst das ganze Vorhaben ab oder man startet mit Freiwilligen und versucht die Vorteile herausarbeiten, um immer mehr Teilnehmer zu gewinnen.

Zum jetzigen Zeitpunkt soll allein das sogenannte Versichertenstammdatenmanagement (VDSM) durchgeführt werden, Dabei dienen die angeschlossenen Praxen nur der Abstimmung der Patientendaten von Karte und Krankenkassendatenbank! Bei eventuellen Differenzen soll es zu einer Korrektur auf der Karte kommen. Und dazu der ganze, vor allem finanzielle, Aufwand? Von den großspurigen Plänen bezüglich möglicher Hinterlegung von Rezepten oder Röntgenbildern auf der Karte ist man meilenweit entfernt! Daher wird die Akzeptanz eher gering sein.

Ein weiterer Aspekt ist auch noch nicht diskutiert: Am 25. Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Deutschland in Kraft! Das verunsichert auf Grund einiger Pressemitteilungen die Praxen sowieso schon genug. Bei Androhungen von bis zu

EUR 20 Mio. Strafe sind Angst und Verunsicherung nachvollziehbar. Die Frage ist nun, ob die TI mit der neuen DSGVO seitens der Datenschützer abgestimmt ist! In Deutschland ist es ja leider nicht unüblich, dass eigentlich sinnvolle Neuerungen seitens der Datenschützer torpediert werden.

Wir erwarten jetzt vom neuen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn schnelle Entscheidungen! Er muss zeigen, ob er bereit ist, weiterhin viel Geld aus dem System zu ziehen oder ob er, wie in seinen ersten Tagen bereits angekündigt hat, mehr Mittel für die Pflege und medizinische Versorgung von Patienten bereitstellen will.

Eine breite Diskussion sollte nun endlich eröffnet sein. Wir sind gespannt!

Der Vorstand des Verbandes der Zahnärzte von Berlin

Der Verband der Zahnärzte von Berlin ist der älteste und größte standespolitische Zusammenschluss in Berlin. Er wurde 1949 noch unter britischer Verantwortung gegründet und nahm bis zur Gründung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung und der Zahnärztekammer Berlin hoheitliche Aufgaben wahr.

Heute stellt er jeweils die meisten Delegierte und Vertreter in den standespolitischen Versammlungen der Körperschaften in Berlin. Auch sind die meisten Vorstandsmitglieder vom Verband der Zahnärzte in ihre Ämter entsandt.

Kontakt
Verband der Zahnärzte von Berlin
Andreas Müller-Reichenwallner
Heilbronner Str. 1
10711 Berlin
030 892 50 51
kontakt@zahnaerzteverband-berlin.de
http://www.zahnaerzteverband-berlin.de

Weitere interessante News

Neues Abenteuer für Lara Croft Hamburg (ots) - Am 14. September wird es spannend: Publisher Square Enix schickt die junge Archäologin Lara Croft im neuen Videospiel SHADOW OF THE TOMB RAIDER erneut auf Entdeckungsreise. Das Spiel setzt die Handlung fort, die aktuell auf den Kino-Leinwänden mit Alicia Vikander als Hauptdarstellerin zu sehen ist. SHADOW OF THE TOMB RAIDER, der dritte Teil der Serien-Neuauflage, ist Lara Crofts größtes Abenteuer und wird für Xbox One, PlayStation 4 und PC erhältlich sein. Weitere Informationen z...
Socialbakers veranstaltet Engage-Konferenz 2018 in Prag für Social Media-Visionäre aus … Prag (ots/PRNewswire) - Auf der Engage-Konferenz 2018 von Socialbakers in Prag werden digitale Vordenker von National Geographic, Converse, CNN und anderen globalen Marken den Einfluss der Konversation auf soziale Medien diskutieren Fachleute im Bereich Digitalmarketing können sich ab sofort für das in Prag stattfindende preisgekrönte Gipfeltreffen von Socialbakers, der führenden Social-Media-Marketingplattform, anmelden. Die vierte jährliche Socialbakers Engage Prag bringt Marketingfachleute, C...
Earth Hour: Eine Stunde ohne Strom – deutsche Haushalte können über 18 Millionen … München (ots) - · CO2-Emissionen könnten um über 10.000 Tonnen reduziert werden · Nordrhein-Westfahlen birgt das höchste Sparpotenzial · Deutschlandweit knipsen 364 Städte die Lichter aus · Mit der Ersparnis könnten 14 Krankenhäuser ein Jahr lang betrieben werden Licht aus für die Umwelt: Das ist die Idee hinter der von WWF initiierten Earth Hour, die am 24. März 2018 um 20:30 Uhr deutscher Zeit beginnt. Für eine Stunde lang sind alle Menschen weltweit dazu angehalten, Lichter und elektroni-sche...
Die Welt zu Gast an der MSH Medical School Hamburg Hamburg (ots) - Die MSH Medical School Hamburg war in der letzten Woche Gastgeber zweier Arbeitsgruppen, an denen Fachleute im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an der weltweiten Verbesserung der Gesundheit von Menschen arbeiten. Im Fokus diesmal: Neue Formen der Diagnostik, um die Behandlung von Menschen zu verbessern. Die WHO-Arbeitsgruppen gehen davon aus, dass es immer bedeutsamer wird, bei der Behandlung von Krankheiten das immer komplexer werdende Leben von Menschen schon in de...
euroLighting präsentiert drehbare LED 3-Phasen-Schienenstrahler Neuheiten auf der light+building, Halle 4.1 Stand K49 Nagold, März 2018 – Die neuen drehbaren LED 3-Phasen-Schienenstrahler mit wechselbaren Objektiven stellt euroLighting erstmals auf der light+building vor (Halle 4.1 Stand K49). Für beste Farbwiedergabe lassen sie sich mit sonnenlichtähnlichen Leuchtdioden ausrüsten. Die LED-Schienenstrahler der Serien ES-TRNOR und ES-TRCOM sind in zwei Baugrößen mit einem Abstrahlwinkel von 10, 15, 25, 30, 45 und 50 Grad ...
Der Super Toy Club geht bei SUPER RTL in die zweite Runde – Kinder können sich noch bis … Köln (ots) - Millionen von Kindern träumen davon, einmal beim Super Toy Club dabei zu sein, sich gemeinsam mit den besten Freunden in spannenden Spielrunden gegen eine gegnerische Mannschaft durchzusetzen, um dann beim ultimativen Super Toy Race einen Einkaufswagen mit Spielsachen vollzupacken - die man anschließend mit nach Hause nehmen darf. Bereits im vergangenen Jahr ließ SUPER RTL viele dieser Kinderträume wahr werden und produzierte neue Folgen des Super Toy Club - mit "Flomander" Florian ...
GroKo als Groteske – Leitartikel von Jochen Gaugele Berlin (ots) - Eigentlich sollte die Neuauflage einer Koalition auch nach einer für alle Partner unerfreulich verlaufenen Wahl eine lösbare Aufgabe sein. Doch die Vorstellung, die CDU, CSU und SPD seither bieten, ähnelt einer Groteske. Die Stimmen waren noch nicht ausgezählt, da legte sich der verzagte SPD-Chef Martin Schulz auf Opposition fest. Und die geschäftsführende Kanzlerin Angela Merkel analysierte, die SPD sei im Bund auf absehbare Zeit nicht regierungsfähig. Gar nicht ins Kalkül zu zie...
Jupiter Award für „Fack Ju Göhte 3“, „Dunkirk“ und „Honigfrauen“ München (ots) - Die Leser und Internetnutzer von Cinema und TV Spielfilm haben die Gewinner des Jupiter Award 2018 gewählt. Mit dem Publikumsfilmpreis werden jedes Jahr die besten Filme, Serien und Stars aus Kino und TV ausgezeichnet. In der Kategorie "Bester Film National" gewinnt die Komödie "Fack Ju Göhte 3" von der Produzentin Lena Schömann und Regisseur Bora Dagtekin. TV Spielfilm-Chefredakteur Lutz Carstens über die Entscheidung des Publikums: "Im letzten Teil der erfolgreichsten deutschen...
Guidants App jetzt mit Tradingfunktion: Erste unabhängige Börsen-App ermöglicht … München (ots) - Die Münchner BörseGo AG hat ihre bankenunabhängige Börsen-App Guidants mit einem im deutschsprachigen Raum einmaligen Feature ausgestattet: der Multi-Brokerage-Funktion. Ab sofort können die User der iOS-Version bei einem der angeschlossenen Broker mobil traden - oder auch bei mehreren gleichzeitig. Das bedeutet zugleich, dass sie die Performance ihrer Real- und Musterdepots auf einen Blick vergleichen können. Für die Android-Version der App soll diese Option baldmöglichst folgen...
Grenzen achten, Schöpfung bewahren – Kommentar zu Klon-Affen Ravensburg (ots) - Und wieder scheint die Welt dem Designer-Baby einen Schritt näher zu sein. Was Wissenschaftler in China als Erfolg sehen, dürfte Menschen weltweit beunruhigen. Das Reich der Mitte hat ein Problem mit Menschenrechten - ausgerechnet dort werden Affen geklont. Ihre Namen stehen für die "chinesische Nation", was Ethiker als Hinweis darauf sehen, dass es weniger um Forschung im Dienste der Menschheit geht als um Prestige. Auch wenn das Klonen von Menschen in Deutschland verboten is...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341155
© Copyright 2017. IT Journal.