Biodieselwerk in Marl muss Produktion halbieren

9. April 2018
Biodieselwerk in Marl muss Produktion halbieren

Marl (ots) – Der Biodieselproduzent Natural Energy West (NEW) aus Marl fährt ab sofort für unbestimmte Zeit seine Produktion auf die Hälfte zurück. Gründe dafür sind Dumping-Biodieselimporte aus Argentinien und Indonesien, die seit dem Winter den europäischen Markt überfluten. Die gedrosselte Produktion hält die Firma nur aufrecht, um bestehende Lieferverträge für Biodiesel und das Kuppelprodukt Pharmaglycerin zu bedienen.

„Wir fordern die Bundesregierung dazu auf, sich für die deutsche Biodieselindustrie und die damit verbundenen Arbeitsplätze einzusetzen und den ruinösen Handelspraktiken aus Argentinien und Indonesien einen Riegel vorzuschieben“, sagte NEW-Geschäftsführer Detlef Volz. Die argentinische Regierung erhebt unterschiedliche Exportsteuern (DETs) auf Sojaöl und Biodiesel. Dadurch ist argentinischer Biodiesel auf dem europäischen Markt so günstig, dass er unter den Preisen des Vorproduktes Sojaöl in Europa angeboten wird. Indonesien fördert seine Biodieselproduktion aus Palmöl in gleicher Weise.

Die Europäische Kommission hatte sich in der Vergangenheit gegen subventionierte Biodieselimporte mit Hilfe von Anti-Dumping-Zöllen gewehrt. Dagegen klagten Argentinien und Indonesien vor der Welthandelsorganisation WTO und Europäischen Gerichten. Differenzierte Exportsteuern sind in den WTO-Regularien nicht ausdrücklich geregelt. Argentinien und Indonesien erzielten daher juristische Erfolge und die Schutzzölle mussten gesenkt werden. Seither fließen Biodieselimporte aus diesen Ländern nun wieder ungehindert nach Europa. Paradoxerweise schotten die USA gleichzeitig ihren Biodieselmarkt mit hohen Anti-Subventions-Zöllen gegen argentinische Biodieselimporte ab.

„Wenn sich Bundesregierung und Europäische Kommission nicht gegen die unfairen Handelspraktiken von Argentinien und Indonesien wehren, wird die europäische Industrie und die vorgelagerte Landwirtschaft existenziell geschädigt“, warnte Volz.

NEW hat eine Jahreskapazität von 240.000 t Biodiesel, und 50.000 t Pharmaglycerin. Biodiesel aus Raps verringert die CO2-Emissionen im Vergleich zu fossilen Kraftstoffen um rund 65 Prozent. Als Rohstoff verwendet NEW fast ausschließlich Raps aus Deutschland. Die Firma ist als Biodieselpionier seit 2002 im Industriepark in Marl ansässig. NEW hat vier Gesellschafter: AGRAVIS Raiffeisen AG, Bunge BV Rotterdam, D2I (Diester International Paris) und die C. Thywissen GmbH in Neuss.

Quellenangaben

Textquelle:NEW GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130202/3911093
Newsroom:NEW GmbH
Pressekontakt:Detlef Volz
E: Mail: detlef.volz@c-thywissen.de
Tel: 02131 26041

NEW GmbH
Paul-Baumann-Straße 1
45772 Marl

Weitere interessante News

Große Preisunterschiede beim Tanken München (ots) - Die Autofahrer in Sachsen-Anhalt bezahlen für einen Liter Benzin sieben Cent mehr als in Hamburg. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der durchschnittlichen Kraftstoffpreise in den Bundesländern zeigt, kostet ein Liter Super E10 in der Hansestadt aktuell 1,256 Euro. In Sachsen-Anhalt liegt der Durchschnittspreis hingegen bei 1,326 Euro. Nur geringfügig günstiger ist Super E10 im Saarland mit 1,325 Euro. Mit 6,3 Cent fällt die Preisdifferenz beim Diesel etwas geringer aus. Auch hier ...
Behagliches Wintercamping: Propangas macht’s möglich Berlin (ots) - Camping in der kalten Jahreszeit bekommt mehr und mehr Fans. Viele Urlauber möchten auch im Winter die Unabhängigkeit in einem Wohnmobil genießen. Für Wärme und Komfort an Bord sorgt dabei das Flüssiggas Propan - auch bei eisigen Temperaturen. Viele Campingfans machen sich sogar bei strenger Kälte in Wohnmobil oder Wohnwagen auf den Weg - auch weil sie den Winterurlaub lieber spontan gestalten möchten, statt Hotel oder Skihütte fest zu buchen. Der Komfort bleibt dabei keinesfalls ...
Tantal-Verarbeitung von H.C. Starck zum siebten Mal in Folge als konfliktfrei zertifiziert München (ots) - - Beschaffung konfliktfreier Rohstoffe als zentraler Bestandteil der Strategie von H.C. Starck - H. C. Starck erfüllt bereits heute wesentliche Vorgaben der EU-Verordnung über Konfliktmineralien H.C. Starck, einer der führenden Hersteller von Technologie-Metallen und technischer Keramik, hat bereits im siebten Jahr in Folge die Zertifizierung für die Verarbeitung von sogenannten konfliktfreien Tantal-Rohstoffen erhalten. Geprüft wurden die Tochtergesellschaft H.C. Starck Tantalum...
dena startet Studie zur urbanen Energiewende Berlin (ots) - - Viele Städte und Kommunen in Deutschland stehen noch am Anfang - Unternehmen und Institutionen als Partner für Hauptstudie gesucht Die Deutsche Energie-Agentur (dena) beginnt eine groß angelegte Studie, um einen strategischen und politischen Orientierungsrahmen für die urbane Energiewende in Deutschland zu entwickeln. Im Fokus stehen dabei Herausforderungen wie die Koordinierung der vielen Akteure, die Suche nach geeigneten Technologien und zukunftsfähigen Geschäftsmodellen, die...
Heizungsmodernisierer erhalten 1.500 Euro Zuschuss Reinbek (ots) - Stadtwerke unterstützen Aktion zur Modernisierung von Gasheizungen - 200 Euro Bonus von den Geräteherstellern plus durchschnittlich 1.300 Euro Förderung von der KfW - Kommunale Versorger übernehmen den gesamten bürokratischen Aufwand Heizung modernisieren mit einer vierstelligen KfW-Finanzspritze plus 200 Euro Zuschuss von den Geräteherstellern - das bieten jetzt viele kommunale Versorger ihren Kunden an. Als besonders attraktiv dürfte sich im Rahmen der Aktion "Raustauschwochen"...
Techem Ziel: 7 Millionen Tonnen weniger CO2 Eschborn (ots) - Infolge neuer, digitaler Dienstleistungen für Energieeffizienz in Immobilien hat sich der Eschborner Energiedienstleister Techem für 2018 ein Ziel gesetzt: Über 7 Millionen Tonnen CO2 will das Unternehmen mit seinen Lösungen und Produkten in Immobilien in diesem Jahr vermeiden. Das schützt am Ende nicht nur das Klima, sondern senkt auch die Kosten für Erdgas, Heizöl oder Fernwärme. Schon heute sparen die Bewohner von Wohnungen im Techem Service gemeinsam bis zu 1,5 Mrd. Euro pro...
VPB zum Koalitionsvertrag: Richtiger Ansatz, aber noch sehr viel zu tun! Berlin (ots) - Der Verband Privater Bauherren begrüßt die Koalitionsvereinbarungen der großen Koalition. Mehr als zehn Jahre, in denen die Regierung private Bauherren mit immer nachteiligeren und kostentreibenderen Regeln überzogen hat, will sich die Regierungskoalition nun wieder den privaten Bauherren zuwenden. "Das ist höchste Zeit", so Corinna Merzyn, Hauptgeschäftsführerin des Verbands Privater Bauherren (VPB), "denn nach wie vor liegt die Eigenheimquote in der Bundesrepublik nur um 50 Proz...
bnebwp zu Koalitionsverhandlungen Berlin (ots) - Der Bundesverband Neue Energiewirtschaft e.V. (bne) und der Bundesverband Wärmepumpe e.V. (bwp) fordern von einer neuen Bundesregierung konkrete Schritte, um die Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Mobilität voranzubringen. Im Mittelpunkt muss dabei eine nach der Klimabilanz der Energieträger ausgerichtete Reform des Umlage- und Abgabensystems stehen. Daraus entstehen notwendige Investitionsanreize und eine marktbasierte Nachfrage nach erneuerbaren Energien. "Wir müssen endlich...
E-Mobilität bedroht stabile Stromversorgung München (ots) - - Deutsches Niederspannungsnetz kann steigende Zahl an E-Fahrzeugen in Kerngebieten bereits in fünf bis zehn Jahren nicht mehr bewältigen - Flächendeckende Stromausfälle ab 2032 zu erwarten - Bis zu 11 Milliarden Euro für den Netzausbau notwendig - Intelligente Netzsteuerung mit flexiblem Laden der E-Autos als Lösung Ab einer E-Auto-Quote von 30 Prozent kommt es in Deutschland zu Engpässen bei der Stromversorgung. Unter den derzeitigen regulatorischen Rahmenbedingungen könnte in ...
LONGi plant bis 2020 eine Verdreifachung der Waferkapazität auf 45 GW Beijing (ots/PRNewswire) - Im Januar 2018 gab der weltweit führende Monokristallin-Hersteller, LONGi Green Energy Technology Co., Ltd. (nachstehend "LONGi" genannt) den strategischen 3-Jahresplan seines Geschäfts mit monokristallinen Wafern für den Zeitraum von 2018 bis 2020 bekannt. Um den Fortschritt der FV-Industrie zu beschleunigen und die steigende Nachfrage der nachgeschalteten Anwender zu befriedigen, plant LONGi, seine Kapazität bei monokristallinen Siliziumwafern bis 2020 auf 45 GW zu e...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.