Vorankündigung für Redaktionen und Anzeigenabteilungen: Woche des Sehens 2018 – …

9. April 2018
Vorankündigung für Redaktionen und Anzeigenabteilungen: Woche des Sehens 2018 – …

Berlin (ots) – Im Herbst dieses Jahres ist es soweit: Die Woche des Sehens geht in ihre siebzehnte Runde. Als Schirmherrin mit dabei ist die bekannte Fernsehjournalistin Gundula Gause. Das Thema „Mit anderen Augen“ nutzen namhafte Organisationen aus den Bereichen Selbsthilfe, Augenmedizin und Entwicklungshilfe, um gemeinsam auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit und die Lage von blinden und sehbehinderten Menschen in Deutschland und den Entwicklungsländern aufmerksam zu machen. Bundesweit finden hierzu vielfältige Veranstaltungen wie Tage der offenen Tür, Fachvorträge, Hilfsmittelausstellungen, Dunkelcafés oder spezielle Schulaktionen statt. Es ist somit für jeden etwas dabei. Wie vielseitig das Thema „Mit anderen Augen“ ist, zeigen die drei Schwerpunkte, die die Organisatoren der Woche des Sehens in diesem Jahr setzen.

Mit anderen Augen – wie Augenärzte für Durchblick sorgen

So klein das Auge als Organ auch ist, bei jedem Menschen finden sich individuelle Besonderheiten. Auch die Krankheiten, die das Sehen beeinträchtigen können, sind vielfältig. Jeder Fall ist daher einzigartig und es ist oft eine Herausforderung für Augenärzte, der Ursache von Beschwerden beim Sehen auf den Grund zu gehen. Fundiertes Fachwissen gepaart mit ausgefeilten Untersuchungsmethoden ist die Grundlage einer zuverlässigen Diagnose und der Ausgangspunkt für eine wirksame augenmedizinische Therapie, nach der der Patient die Welt tatsächlich mit ganz anderen Augen sieht. Die Augenärzte weisen im Rahmen der Woche des Sehens daher vor allem auf die Bedeutung von Vorsorgeuntersuchungen für eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung von Augenerkrankungen hin.

Mit anderen Augen – wie sehbehinderte und blinde Menschen die Welt erleben

Die Selbsthilfeorganisationen möchten während der Kampagne sehende Menschen dazu einladen, die Welt mit den Augen blinder und sehbehinderter Menschen zu sehen. Das bedeutet jedoch nicht automatisch, andere Sinne als das Augenlicht zu benutzen. Denn „blind“ ist nicht das Gleiche wie „sehbehindert“ und auch Sehbehinderung ist nicht gleich Sehbehinderung. Unterschiedliche Augenerkrankungen führen zu ganz unterschiedlichen Problemen und zu verschiedenen Auswirkungen auf den Alltag und das gesellschaftliche Miteinander. Genau diese Unterschiede sollen im Oktober erlebbar gemacht werden.

Mit anderen Augen – weltweit Armut verhindern

Armut und Blindheit hängen in Entwicklungsländern eng zusammen. Wer arm ist, hat nicht das Geld, sich medizinisch behandeln zu lassen. Wer blind ist, hat selten eine bezahlte Beschäftigung und ist daher arm und auf die Hilfe anderer angewiesen. Anhand des Schicksals des 45-jährigen Mazaga aus Tansania zeigen die Entwicklungshilfeorganisationen, dass 75 Prozent aller Erblindungen und Sehbehinderungen weltweit vermieden oder geheilt werden könnten. In Entwicklungsländern unterstützen sie daher Augenkrankenhäuser, mobile Kliniken und die Ausbildung von einheimischen Augenärzten, um blindheitsbedingte Armut zu verhindern. Im Rahmen der Aktionswoche informieren sie darüber hinaus über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Augenerkrankungen weltweit.

Die Partner der Woche des Sehens

Getragen wird die Woche des Sehens von der Christoffel-Blindenmission, dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband, dem Berufsverband der Augenärzte, dem Deutschen Komitee zur Verhütung von Blindheit, der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft, dem Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf sowie der PRO RETINA Deutschland. Unterstützt wird sie zudem von der Aktion Mensch.

Unser Service für Sie

Unter www.woche-des-sehens.de finden Sie ab Juli 2018 umfangreiche Pressematerialien zu Augenkrankheiten, Vorsorge, Therapien, Hilfsmitteln und vielem mehr. Gerne unterstützen wir Ihre Redaktionsarbeit mit Reportagethemen und der Vermittlung von Interviewpartnern. Sprechen Sie uns an!

Quellenangaben

Textquelle:Woche des Sehens, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/63695/3911106
Newsroom:Woche des Sehens
Pressekontakt:Patrick Taube
Mail: presse@woche-des-sehens.de
Tel.: 06251 / 131-284

Jeanette Prautzsch
Mail: pressekontakt@augeninfo.de
Tel.: 0160 / 303 23 90

Volker Lenk
Mail: v.lenk@dbsv.org
Tel.: 030 / 28 53 87-140

Weitere interessante News

Studie: Jüngere meiden Sportstudios aus Kostengründen, Ältere fühlen sich dort unwohl Ludwigsburg (ots) - Fitnessstudios boomen, dennoch kommt eine Mitgliedschaft für 62 Prozent aller Bundesbürger nicht infrage. Vor allem die über 55-Jährigen sind zurückhaltend. In dieser Altersgruppe besitzen nur 20 Prozent einen Mitgliedsausweis, bei den 18- bis 34-Jährigen trainieren dagegen inzwischen 45 Prozent in einem Fitnessstudio. Auch die Gründe für den Verzicht variieren stark zwischen den Generationen. Dies zeigen Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung der mhplus Krank...
Bei Arthrose: Viel Sport mit wenig Stoßbelastung Baierbrunn (ots) - Arthrose-Patienten sollten sich viel bewegen, dabei die Gelenke aber möglichst wenig belasten. "Vermeiden Sie Sportarten mit schnellen Richtungswechseln und Sprüngen", rät Dr. Klaus Fischer, Orthopäde aus Weil der Stadt und Experte der Deutschen Arthrose-Hilfe, im Patientenmagazin "HausArzt". Optimal sind dagegen Sportarten mit wenig Stoßbelastung. Besonders empfehlenswert: Aquajogging oder ähnliche Kurse. Das Wasser trägt einen Teil des Körpergewichts. Ebenso eignen sich Radf...
Diskriminierung im Netz: Soziale Plattformen zensieren Fotos von … Euskirchen (ots) - Das Kernziel der "Bitte berühren"-Kampagne ist es, gerade durch ästhetisch anmutende Bilder der Schuppenflechte auf die soziale Stigmatisierung der Betroffenen aufmerksam zu machen. Instagram und Facebook hatten laut Medienberichten Selfies von Schuppenflechte-Betroffenen eigenmächtig gelöscht. "Insbesondere Menschen mit Schuppenflechte nutzen den geschützten Raum des 'Social-Media-Kosmos', um sich über ihre Erkrankung mit anderen Betroffenen auszutauschen. Die in den letzten ...
Studie: Biopharmazeutika sind den meisten Deutschen unbekannt (VIDEO) München (ots) - Neun von zehn der Befragten können Biopharmazeutika nicht definieren - 84 Prozent der Deutschen würden trotzdem mit biotechnologischen Arzneimittel behandelt werden - Bundesbürger wünschen sich mehr Aufklärung über Wirkung und Herstellung von Biopharmazeutika Naturheilmittel oder neuer Trend der Bio-Welle? 94 Prozent der Deutschen können mit dem Begriff Biopharmazeutika nichts anfangen.(1) Oftmals werden hinter dem Begriff Naturheilmittel vermutet. Dabei handelt es sich um Arznei...
Zum Weltwassertag: Stiftung Menschen für Menschen – Sauberes Wasser rettet Leben München (ots) - Sauberes, frisches, klares Wasser. So kommt es aus den meisten Wasserhähnen in Deutschland. Nicht so in Äthiopien. Dort lebt noch immer ein Drittel der Bevölkerung ohne sicheren Zugang zu sauberem Wasser. Darauf weist die Stiftung Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe zum Weltwassertag (22. März) hin. Ziel des von den Vereinten Nationen ins Leben gerufenen internationalen Aktionstages ist es, auf die Bedeutung des Wassers als Lebensgrundlage für die Menschheit au...
Gold fürs Leben: Hilfs-Appell von Sporthelden aus dem Winter- & Sommersport für die … Köln (ots) - "Gold fürs Leben - Team DKMS braucht Verstärkung" so heißt die aktuell laufende deutschlandweite Kampagne der DKMS. Das Ziel: Gemeinsam mit prominenten Vorbildern bundesweit Menschen auf den Kampf gegen Blutkrebs aufmerksam zu machen, neue junge potenzielle Lebensretter in die Datei aufzunehmen und so das Team DKMS zu vergrößern. Mit dabei sind schon jetzt viele Sportler mit Herz, die sich für Blutkrebspatienten einsetzen, darunter der ehemalige Fußballprofi und Social Media-Experte...
INTER Krankenversicherung AG: Auslandsreisekrankenversicherung neu überarbeitet – Sicher … Mannheim (ots) - Der Moment, wenn die Füße endlich im weißen Schnee oder am warmen Sandstrand stehen - Hier fängt Urlaub an! Kunden der INTER Krankenversicherung AG können ihre Reisen voll und ganz genießen. Denn: Die frisch überarbeitete Auslandsreisekrankenversicherung (ReiseAV) sichert die schönste Zeit des Jahres perfekt ab. Ob allein oder mit der ganzen Familie - Die INTER bietet jedem Reisenden den passenden Rundum-Schutz. Unter gutereise.inter.de lässt sich die INTER ReiseAV schnell, einf...
Bracco Imaging verstärkt sein Portfolio bei interventioneller Onkologie Mailand (ots/PRNewswire) - Bracco Imaging S.p.A., ein weltweit führendes Unternehmen bei diagnostischer Bildgebung, gab heute eine strategische Partnerschaft mit R.A.W. S.r.l. bekannt, einem Unternehmen mit Schwerpunkt in Augmented Reality Führungstechnologie bei interventionellen onkologischen Verfahren. Eine der größten Herausforderungen, mit denen Kliniker bei interventionellen Verfahren konfrontiert sind, ist die genaue Einführung einer Sonde in ein Ziel tief im Körper, das nicht sichtbar is...
10 Jahre: HIV-Übertragung unter Therapie ausgeschlossen Berlin (ots) - THEMA/TERMIN: Am 30.1. jährt sich die erste wissenschaftliche Veröffentlichung zur Schutzwirkung der HIV-Therapie. Menschen mit und ohne HIV erinnern daran mit "Fliegenden Kondomen" am Brandenburger Tor. Unter einer gut wirksamen Therapie ist HIV beim Sex nicht mehr übertragbar. Mit dieser Botschaft sorgte vor 10 Jahren, am 30. Januar 2008, die Eidgenössische Kommission für Aids-Fragen (EKAF) für Furore. Ihr Statement in der Schweizerischen Ärztezeitung löste große Erleichterung b...
Familie, Leben und MS: Aktiv bleiben mit Multipler Sklerose Neu-Isenburg (ots) - Die Diagnose "Multiple Sklerose" ist nicht nur für den betroffenen Menschen ein Schock. Sie bringt nicht selten auch das Leben der Angehörigen ins Wanken. Wie wird es weitergehen mit der Erkrankung? Werden sich Behinderungen einstellen? Inwieweit wird der familiäre Alltag beeinträchtigt? Ist eine Berufstätigkeit noch möglich? Und wie steht es mit dem Kinderwunsch und der Familienplanung? Fragen, die die Betroffenen belasten und die auch für den behandelnden Arzt eine Herausf...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.