Zukunft E-Zigarette – Restriktion oder Regulierung? Einladung zur Diskussion von …

9. April 2018
Zukunft E-Zigarette – Restriktion oder Regulierung? Einladung zur Diskussion von …

Hamburg (ots) – Aktuelle Studienergebnisse der britischen Gesundheitsbehörde (PHE) bestätigen erneut: Die E-Zigarette ist 95 Prozent weniger schädlich als Tabak-Zigaretten. Ein wichtiger Grund dafür ist, dass bei der elektrischen Alternative zur herkömmlichen Zigarette keine schädlichen Verbrennungsprodukte entstehen. Statt Tabak zu verbrennen, werden beim Gebrauch sogenannte Liquids schonend verdampft.

Obwohl die Forschung rund um die E-Zigarette viele positive Ergebnisse und Prognosen liefert, gibt es großen Gesprächsbedarf über den Nutzen und die Gefahren. Rede und Antwort steht die junge Branche am 23. April 2018 in Berlin bei der Diskussionsrunde „Politik fragt Wirtschaft und Wissenschaft: Wie weiter mit der E-Zigarette?“ in der Landesvertretung Hamburg. Neben den Veranstaltern Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V. (BfTG) und eGarage.de – das unabhängige Informationsportal zur E-Zigarette – debattieren Vertreter aus Wissenschaft und Politik über notwendige Regulierungen und die Zukunft der E-Zigarette.

Suchtforscher Prof. Dr. Peter Hajek, Professor für klinische Psychologie an der Queen Mary University of London, stellt in einem einleitenden Impulsvortrag die neusten Forschungserkenntnisse aus Großbritannien vor. Im Anschluss daran leitet Frank Wahlig, politischer Hörfunk-Korrespondent der ARD, die Diskussion zwischen anwesenden Bundestagsabgeordneten wie Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) und Dustin Dahlmann, dem Vorstandsvorsitzenden des BfTG. Direkt vor Ort werden dann wichtige Fragen geklärt, wie: Können E-Zigaretten beim Rauchstopp helfen? Wie groß ist die Gefahr, Abhängigkeiten auszulösen? Welche Gesetze und Verordnungen sind entscheidend für die Zukunft des Dampfens?

Aus eigener Erfahrung weiß der renommierte Forscher Prof. Dr. Hajek, der am UK Centre for Tobacco & Alcohol Studies forscht, dass eine strenge Regulierung von Tabakprodukten und eine offensive Informationskampagne über den gesundheitspolitischen Nutzen der E-Zigarette die Raucherquote zum Sinken bringt. Daher die Einschätzung des Forschers: „Wir hatten noch nie etwas, das auch nur annähernd so vielversprechend im Kampf gegen den Tabakkonsum gewesen wäre.“ Eine Bewertung, die Dustin Dahlmann, der Vorstandsvorsitzende des BfTG, teilt, wenn er über seine Erwartungen an den Tag spricht: „Wir freuen uns auf einen konstruktiven Austausch und setzen uns für Aufklärungs- und Informationsarbeit ein, um immer mehr Menschen von dem gesundheitspolitischen Potenzial der E-Zigarette zu überzeugen.“

Diskussionsveranstaltung „Politik fragt Wirtschaft und Wissenschaft: Wie weiter mit der E-Zigarette?“

Ort und Zeit Landesvertretung Hamburg, Jägerstraße 1-3, 10117 Berlin Montag, 23. April 2018, 15.00-17.00 Uhr

Die Podiumsgäste Prof. Dr. Peter Hajek, Queen Mary University of London Dr. Wieland Schinnenburg, MdB, FDP, Ausschuss für Gesundheit (Suchtmittel und Drogen) Alexander Krauß, MdB, CDU, Ausschuss für Gesundheit Niema Movassat, MdB, Die Linke, Drogenpolitischer Sprecher Dr. Edgar Franke, MdB, SPD, Ausschuss für Gesundheit (angefragt) Dr. Kirsten Kappert-Gonther, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Drogenpolitische Sprecherin (angefragt) Dr. Georg Nüßlein, MdB, CSU, stv. Mitglied Ausschuss für Gesundheit (angefragt) Dustin Dahlmann, Vorstandsvorsitzender BfTG

Moderator Frank Wahlig, politischer Hörfunk-Korrespondent der ARD

Über das Bündnis für Tabakfreien Genuss e.V.:

Das BfTG vertritt seit 2015 kleine und mittelständische Unternehmen der deutschen E-Zigaretten-Branche. Es agiert absolut unabhängig von der Tabakindustrie und setzt sich für einen sachlichen Dialog zu notwendigen Regulierungen sowie dem gesundheits- und wirtschaftspolitischen Potenzial der E-Zigarette ein. Zu den Mitgliedern zählen namhafte Liquid- und Hardwarehersteller sowie Groß- und Einzelhändler aus ganz Deutschland.

Quellenangaben

Textquelle:Bündnis für Tabakfreier Genuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130190/3911396
Newsroom:Bündnis für Tabakfreier Genuss
Pressekontakt:Lena Kamphaus & Friederike Bath:
info.bftg@achtung.de

Weitere interessante News

Keine Chance den Keimen: Duftgeräte richtig nutzen und pflegen Oy-Mittelberg (ots) - Reinigen Zimmerbrunnen und Vernebler die Raumluft oder sind sie in Wahrheit Bakterienschleudern? Gerade für den Einsatz in Krankenhäusern und Pflegeheimen ist das eine wichtige Frage, denn die Aromatherapie unterliegt dort strengen Vorgaben. Für alle Duftbrunnen- und Vernebler-Nutzer im professionellen wie privaten Umfeld gibt es jetzt gute Nachrichten: Wird das Wasser täglich gewechselt und werden die Geräte nach jedem Einsatz entleert, vollständig getrocknet und neu befül...
Hexaware startet seine integrierte bevölkerungsbezogene Gesundheitsplattform CarrotCube … Mumbai, Indien (ots/PRNewswire) - Hexaware Technologies Ltd., der durch rasantes Wachstum und Automation definierte Anbieter der nächsten Generation von IT-, BPO- und Beratungsdiensten, gab heute den Start seiner integrierten bevölkerungsbezogenen Gesundheitsmanagement-Lösung CarrotCube (http://www.carrotcube.com) bekannt, die sich in der Salesforce Health Cloud befindet. Vorgestellt wird die integrierte Lösung, die die vereinheitlichte Patientenansicht, nachweisliche Versorgungsmanagement-, Ris...
I VG Premium E-Liquids gibt strategische Partnerschaft mit Midwest Distribution bekannt Preston, England (ots/PRNewswire) - Feste Zusammenarbeit zwischen Großbritanniens größter Premium-Vaping-Marke, I VG Premium E-Liquids und Midwest Distribution, einer der wichtigsten E-Liquids Vertriebsgesellschaften in den USA, gibt nun allen Vapern (auch Dampfer genannt) in den USA Zugang zu den preisgekrönten Premium-Aromen aus Großbritannien. Midwest Distribution und I VG Premium E-Liquids haben einen Vertrag über den Vertrieb von E-Liquid-Produkten in den USA unterzeichnet. Damit kommen die...
Tag gegen Lärm am 25. April Mainz (ots) - Die Open Air Saison ist eröffnet! Viele freuen sich darauf, Musik endlich wieder im Freien zu genießen. Ganz gleich, ob die Musik live über die Wiese schallt, aus dem Bluetooth-Lautsprecher oder aus dem Kopfhörer - auch "schön laut" ist schädlich für die Ohren. Davor warnt die Bundesinnung der Hörakustiker (biha) anlässlich des internationalen "Tag gegen Lärm", dessen Ziel es ist, Aufmerksamkeit auf die Ursachen von Lärm und vor allem seine Folgen zu lenken. Laut ist out. "Hören un...
SoVD und VdK ziehen vor das Bundesverfassungsgericht Berlin (ots) - Der Sozialverband SoVD und der Sozialverband VdK Deutschland wenden sich mit zwei gemeinsamen Verfassungsbeschwerden (1 BvR 323/18 und 1 BvR 324/18) gegen aktuelle Regelungen der abschlagsfreien Rente mit 63. Konkreter Anlass für die Verfassungsbeschwerden sind zwei Urteile, in denen das Bundessozialgericht meint, dass es nicht gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoße, dass für den Rentenanspruch Zeiten der Arbeitslosigkeit in den letzten zwei Jahren vor Rentenbeginn nur ausnahmswe...
Nach Keim-Funden in Gewässern: Nachrüstung von Kläranlagen gefordert Hamburg (ots) - Angesichts der Funde von multiresistenten Erregern in niedersächsischen Flüssen, Bächen und Seen fordert das Umweltbundesamt bessere Kontrollen der Gewässer sowie eine Nachrüstung der Kläranlagen in Deutschland. Auch das Bundesumweltministerium sieht hier Handlungsbedarf. Insbesondere dort, wo das gereinigte Abwasser in sensible Gewässer wie Badeseen oder Trinkwasserressourcen eingeleitet werde, sei eine weitergehende Abwasserreinigung erforderlich, teilte das Ministerium dem NDR...
Internationaler Tag des Blindenführhundes am 29.1.2018: Der Verein Deutsche … Berlin (ots) - Vor über 100 Jahren, im August 1916, eröffnete die weltweit erste Schule für Blindenhunde in Oldenburg. Am 29. Januar 1929 folgte mit "The Seeing Eye" in New Jersey die erste Schule für Blindenführhunde in Amerika. Heute wird dieser Tag international als Tag des Blindenführhundes gefeiert. Der Verein Deutsche Blindenführhunde e.V. nimmt das Datum zum Anlass, um auf die Herausforderungen des Blindenführhundwesens in Deutschland aufmerksam zu machen. Führhunde: Blindes Vertrauen....
Zehn Jahre „scobel“ in Unterhaltung mit Erkenntnisgewinn Mainz (ots) - 3sat feiert zehn Jahre "scobel": Seit 17. April 2008 steht jeden Donnerstagabend um 21.00 Uhr in der Sendung ein Wissenschaftsthema im Mittelpunkt. Ob es um den Teilchenbeschleuniger CERN, um Konsum, psychische Gewalt oder Mythen geht: In 60 Minuten widmet sich Moderator Gert Scobel zusammen mit seinen Gästen ausführlich und interdisziplinär diesem Thema. Unvoreingenommen und neugierig ist der Dialog zwischen den eingeladenen Experten der unterschiedlichen wissenschaftlichen Diszip...
Öffentliche Beratungsgesellschaft PD schafft Professur für Verwaltungsmanagement an der … Berlin (ots) - Die Hertie School of Governance hat die Position eines Professor of Public Administration and Management ausgeschrieben. Der Stelleninhaber oder die -inhaberin wird vor allem das Thema Verwaltungsmodernisierung und Digitalisierung in Forschung und Lehre vorantreiben. Ermöglicht wird diese Professur von der PD - Berater der öffentlichen Hand GmbH (Partnerschaft Deutschland). Die öffentliche Beratungsgesellschaft unterstützt staatliche Organisationen insbesondere bei größeren Veränd...
Diabetes: DAK-Gesundheit verbessert Versorgung von Patienten Hamburg (ots) - Mehr als sechs Millionen Betroffene müssen in Deutschland mit Diabetes mellitus leben. Oftmals sind die Folgeerkrankungen bedrohlicher als der Diabetes selbst. Übergewicht, Schlaganfall, Herzinfarkt, offene Wunden am Fuß und Augenerkrankungen sind häufige Begleiterscheinungen. Mit neuen Zusatz-Leistungen will die DAK-Gesundheit gemeinsam mit den Kassenärzten die Lebensqualität der Betroffenen verbessern. Die jetzt geschlossenen Vereinbarungen gelten bereits in zehn Bundesländern ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.