Der Finanzbranche droht die nächste Krise – beim Nachwuchspersonal

9. April 2018
Der Finanzbranche droht die nächste Krise – beim Nachwuchspersonal

Immer weniger Absolventen und Berufseinsteiger zieht es in die Finanzbranche. Der HR-Lösungsspezialist SumTotal Systems zeigt 5 Bereiche auf, in denen ein konsistentes Talent Management diesem Trend entgegenwirken kann.

Schrumpfende Gewinne, Krisen, Kosten- und Restrukturierungsdruck, Filialsterben – dies und mehr hat am Image von Banken und Versicherungen als attraktiver Arbeitgeber gekratzt und schlägt sich seit Jahren in stark rückläufigen Bewerberzahlen nieder.

Auch im Ranking der 100 begehrtesten Arbeitgeber 2017 unter 52.000 Studenten und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften finden sich lediglich noch 4 Branchengrößen, – vorwiegend auf den hinteren Plätzen – während BMW, Audi, Daimler, Porsche und Google mit großem Abstand zu den attraktivsten Adressen gehören.

“Insbesondere traditionsreiche Finanzunternehmen geraten hinsichtlich der Gewinnung und dem Erhalt von Mitarbeitern und Führungskräften zunehmend ins Hintertreffen”, weiß Liam Butler, Vertriebsleiter des auf Talent & Workforce Management spezialisierten Software-Unternehmens SumTotal Systems.

Dies bestätigt auch die Studie ” Change-Barometer 5 – Herausforderungen der Bankenbranche 2014 bis 2018“: Demnach haben 67 Prozent der 283 befragten Finanzunternehmen keine konsistente Talent Management-Strategie. Rund ein Viertel habe in dieser Hinsicht noch überhaupt keine Pläne. Insgesamt sei der diesbezügliche Handlungsdruck eher gering, schlussfolgert die Studie.

Liam Butler nennt 5 Gründe, warum gerade etablierte Banken und Versicherungen ein größeres Augenmerk auf ihr Talent Management legen sollten als bisher:

Grund 1: Veränderte Geschäftsbedingungen und höhere Bewerber-Anforderungen

Der Anspruch der Unternehmen sowie das Themenfeld werden zunehmend vielseitiger, umfangreicher, komplexer. Der Trend geht in Richtung Dienstleistung on Demand. Verlustreiche klassische Geschäftsfelder werden durch ein umfassendes Finanzdienstleistungs-Portfolio für private und geschäftliche Kunden kompensiert. Die ehemals klare Abgrenzung des Bank- und Versicherungsgeschäfts ist kaum mehr erkennbar.

Dies erfordert einen gänzlich anderen Mitarbeitertypus – mit einer wesentlich breiteren Einstiegsqualifikation, permanenter Lernbereitschaft, hoher digitaler Affinität und nicht zuletzt einer ausgeprägten Beratungs- und Sozialkompetenz. Denn umfassende Finanzberatung ist – bei aller Digitalisierung – “Menschen-Geschäft” und hängt von der Qualität der individuellen Betreuung ab.

Grund 2: Führungskräfte müssen Potenziale erkennen und fördern

Infolgedessen muss sich auch das Anforderungsprofil an Führungskräfte wandeln. Auf der Grundlage der Unternehmensziele sollten sie in der Lage sein, künftig benötigte Stellen- und Qualifikationsprofile zu entwickeln und kompetente Fachkräfte aufzubauen. Dies erfordert anstelle eines einmaligen Mitarbeitergesprächs pro Jahr permanente Impulse und regelmäßiges Feedback an die unterstellten Mitarbeiter. Auch die Steuerung praxisnaher Schulungen zur Vorbereitung von Fachkräften auf neue Aufgaben gehört zum Verantwortungsbereich einer modernen Führungskraft.

Grund 3: Veränderte Prioritäten der Millenials

Die Generation der sogenannten “Digital Natives” ist erstaunlich konservativ eingestellt. Entsprechend haben sich die Erwartungen und Wertvorstellungen an den Beruf verändert: Galten für die Vorgängergeneration noch flexible, weitgehend selbstbestimmte Arbeitszeiten, Home Office, BYOD und Facebook am Arbeitsplatz als oberste Prämisse, orientieren sich die Prioritäten der Millenials vorwiegend am Aspekt Sicherheit. Arbeitsplatzsicherheit, nachhaltig fachliche und persönliche Entwicklungsperspektiven, klar strukturierte Karrierepfade und eine angemessene Work-Life-Balance fallen in Umfragen unter dieser Personengruppe als häufigste Stichwörter.

Grund 4: Wenn schon Finanzbranche, dann FinTech

Faszination Finanzwelt – entgegen den etablierten Unternehmen vermitteln die digitalen Disruptoren ihren vorwiegend jungen Kunden sehr erfolgreich die neue Einfachheit von Finanzgeschäften: schnell, agil und unkonventionell. Das kommt auch bei Absolventen und Berufseinsteigern gut an. Flache Hierarchien, moderne Technik und neuartige Geschäftsmodelle mit hohem Wachstumspotenzial versprechen ein flexibles Tätigkeitsumfeld, hohen Gestaltungsspielraum und gute persönliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Grund 5: Die richtigen Anreize setzen

Was können die Traditionsunternehmen den “jungen Wilden” entgegensetzen, um wieder mehr junge Menschen anzuziehen und sie langfristig an das Unternehmen zu binden? Eine ganze Menge! Denn mit dualem Studium, der Übernahme von Studiengebühren, Trainee-Einsteigerprogrammen und Fortbildungen an konzerneigenen Bildungseinrichtungen sind die meisten etablierten Häuser durchaus zukunftsorientiert aufgestellt. Darüber hinaus könnten diese Angebote das “Sicherheitsbedürfnis” der Millenials sehr erfolgreich adressieren und ein veritables Alleinstellungsmerkmal gegenüber der FinTech-Konkurrenz darstellen.

Es kommt für Finanzunternehmen nun aber darauf an, diese attraktiven Anreize wieder stärker im Vordergrund zu positionieren und neben dem Berufseinstieg auch die nachfolgende Karriere inklusive Aufstiegsmöglichkeiten aktiv zu fördern. Das betrifft nicht nur Young Professionals, sondern alle Mitarbeiter und Führungskräfte der Unternehmen.

Kontinuität statt starrer Positionen, gestalten statt verwalten, motivieren statt blockieren – damit lässt sich im “War for Talents” erfolgreich punkten. Talent & Workforce Management kann insbesondere für traditionsreiche Finanzunternehmen ein machtvolles Steuerungs-Instrument sein, um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, zu entwickeln und – über Motivations-, Lern- und Anreizsysteme – langfristig an das eigene Unternehmen zu binden.

Bildquelle: @ Skilsoft

Über SumTotal Systems

SumTotal Systems, LLC, ein Unternehmen der Skillsoft Group, ist das weltweit einzige integrierte Lern-, Talent- und Workforce-Management-System. Die mehrfach ausgezeichnete Talent Expansion Suite von SumTotal ermöglicht Unternehmen, das verborgene Potenzial ihrer Belegschaft und ihres gesamten Geschäftsumfelds freizusetzen und zu entwickeln. Entgegen herkömmlichen Talent Management- und HCM-Anwendungen bietet SumTotal umfassende und kontextbezogene HR-Lösungen zur signifikanten Verbesserung der Mitarbeiter-Performance in Echtzeit.

www.sumtotalsystems.com

Firmenkontakt
SumTotal (a Skillsoft Company)
Steve Wainwright
Compass House, 2nd Floor London Road 207-215
GU15 3EY Camberley, Surrey
+44 (0) 1276 401 994
emea@skillsoft.com
http://www.skillsoft.de / www.sumtotalsystems.com

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Jürgen Wollenschneider
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
089-360363-42
juergen@gcpr.net
http://www.gcpr.de

Weitere interessante News

OpenCryptoTrust (OpenCT), Blockchain für den Telekommunikationssektor, verkündet … Zug, Schweiz (ots/PRNewswire) - Heute ist das Startdatum von OpenCryptoTrust (https://www.openct.io/) (OpenCT), ein neues Blockchain-Unternehmen für den globalen Telekommunikationssektor. OpenCT mischt mit seinem zweigleisigen Go-to-Market-Ansatz die Telekommunikationsbranche auf. Das Unternehmen ist als innovativer und transparenter Telekommunikationsdienstleister innerhalb des Blockchain-Ökosystems aufgestellt. OpenCT arbeitet darüber hinaus an einer skalierbaren, hochperformanten Plattform, d...
Haseloff fordert Strukturförderung für Ostdeutschland über 2019 hinaus Düsseldorf (ots) - Ostdeutschland braucht über den bis 2019 laufenden Solidarpakt II hinaus nach den Worten von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) dringend weitere Strukturförderung. "In fast allen Daten und Parametern bilden die Steuereinnahmen noch die alte DDR-Grenze ab", sagte Haseloff der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Die ostdeutschen Länder hätten deutliche Fortschritte gemacht, es gebe aber weiterhin gravierende Unterschiede zum Wes...
Problem Kühlgeräteentsorgung: Bundesregierung muss vorbildliche europäische … Berlin (ots) - Unsachgemäße Entsorgung alter Kühlschränke heizt den Klimawandel mit jährlich bis zu einer Million Tonnen CO2-Äquivalente an - Behörden schauen weg - Deutsche Umwelthilfe fordert von der Bundesregierung ein sofortiges Ende des Entsorgungsnotstandes bei Kühlgeräten - Vorbildliche europäische Entsorgungsstandards müssen vollständig in die Behandlungsverordnung übernommen und verpflichtend werden Deutschland stellt sich gerne international als Vorbild beim Recycling dar. Bis heute ze...
Skandale von ganz oben – Kommentar zu Doping Ravensburg (ots) - Zuerst der Radsport-Weltverband in der Causa Lance Armstrong, dann die Fifa-Fußballer um Sepp Blatter, für die Korruption eine Art Freizeitbeschäftigung war, schließlich der Leichtathletik-Weltverband, der sich von jedem schmieren ließ, der nicht bei drei auf dem Baum war, und nun der Biathlon-Weltverband, der gedopte Russen schützt gegen Geld: Wer den Sport vor Korruption und Doping schützen will, das beweist die jüngste Vergangenheit, der muss zumeist ganz oben nach den Ursa...
Narben regelmäßig massieren und vor Sonne schützen Baierbrunn (ots) - Nach einer Verletzung oder Operation können Patienten viel dazu beitragen, dass die Narben unauffällig bleiben und keine Beschwerden wie Juckreiz, Spannungsgefühl und Schmerzen verursachen. "Sobald die Wunde nach etwa zwei Wochen verschlossen ist, sollte man das Narbengewebe regelmäßig vorsichtig massieren", rät Apotheker Christian Redmann aus Ebermannstadt im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Unterstützend wirken spezielle Narbencremes, die das Gewebe mit Feuchtigkeit v...
Kranke können bei Kasse Haushaltshilfe beantragen Baierbrunn (ots) - Ob nach einem Unfall, einer Operation oder bei schwerer akuter Krankheit - kann ein gesetzlich Versicherter vorübergehend nicht selbst einkaufen, Wäsche waschen oder putzen, finanziert die Kasse unter bestimmten Voraussetzungen eine Haushaltshilfe. Darauf weist das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" hin. Dasselbe gilt bei längerer Abwesenheit von zu Hause, zum Beispiel durch einen Krankenhausaufenthalt. Dann ist aber Voraussetzung, dass ein Kind im Haushalt lebt, das verso...
Die Grünenthal Gruppe erhält für VIVO den „Expedited Access Pathway“ (EAP) Status der … Aachen (ots) - Grünenthal gab heute bekannt, dass Adhesys Medical Inc., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft Grünenthals, für VIVO den "Expedited Access Pathway" (EAP) Status der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) erhalten hat. VIVO ist ein chirurgischer Wundkleber, der zur Unterstützung traditioneller Techniken des Wundverschlusses im Magen-Darm-Trakt konzipiert wurde, um das Risiko innerer Blutungen in Folge eines chirurgischen Eingriffes zu reduzieren. VIVO ist ein Entwic...
Traumlampen: Entdecken Sie skandinavische Designermarken Bei AndLight gibt es eine große Auswahl Designerlampen von aufstrebenden skandinavischen Marken. Dazu zählen zum Beispiel die dänischen Marken &tradition, Muuto, Design by Us und Made by Hand. Wenn es darum geht, hochwertige Designerlampen zu finden, ist AndLight der Ort, wo Sie Ihre Suche starten sollten. AndLight ist der führende skandinavische Online-Händler für Designerlampen und bietet nicht nur skandinavische, sondern auch viele internationale Marken an. ...
World’s Coolest Safety Video: Air New Zealand in der Antarktis (VIDEO) Auckland (ots) - In ihrem neuesten Sicherheitsvideo World's Coolest Safety Video rückt Air New Zealand die Antarktis in den Mittelpunkt. Mit dem Hollywood-Schauspieler, Filmemacher und Umweltschützer Adrian Grenier nimmt das World's Coolest Safety Video die Zuschauer mit auf eine atemberaubende Reise zu dem gefrorenen Kontinent, wo Kiwi-Wissenschaftler die drängendsten Fragen des globalen Klimawandels angehen. Schauspieler, Filmemacher und UN-Umweltbotschafter Adrian Grenier ist an Bord Das Vide...
ZDF dreht „Terra X: 1000 Jahre Wormser Dom“ Mainz (ots) - Noch bis Mittwoch, 7. Februar 2018, finden in Quedlinburg Dreharbeiten zu einer ZDF-"Terra X"-Dokumentation "1000 Jahre Wormser Dom" statt. Mithilfe aufwendiger Kameratechnik, Computeranimationen und szenischer Rekonstruktionen lässt "Terra X" die Vergangenheit des Wormser Doms Revue passieren und erzählt damit zugleich eine Reihe spannender Schlüsselmomente der deutschen Geschichte. Interviews mit Historikern, Archäologen, Architekten und Geistlichen ordnen Dinge ein und stellen Z...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341223
© Copyright 2017. IT Journal.