Amokfahrer suchte vergeblich nach Hilfe – Auch Bekannte informierten vor der Tat Behörden

9. April 2018
Amokfahrer suchte vergeblich nach Hilfe – Auch Bekannte informierten vor der Tat Behörden

Köln (ots) – Köln. Ein tragischer Zufall hat offenbar verhindert, dass die städtischen Behörden in Münster auf die akuten Suizidabsichten des Amokfahrers Jens R. rechtzeitig aufmerksam wurden. Wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Dienstag-Ausgabe) aus Sicherheitskreisen erfuhr, liefen wichtige Informationsstränge aneinander vorbei, so dass der 48-jährige Industriedesigner nicht gestoppt werden konnte. Am 27. März hatte Jens R. den sozialpsychiatrischen Dienst Münsters aufgesucht, bei dem er schon seit Jahren aktenkundig war. Zwei Tage später verschickte der Freiberufler eine Art Abschiedsmail mit verschiedenen Anhängen. Ein Bekannter schaltete daraufhin den sozialen ambulanten Dienst beim Amtsgericht in der Universitätsstadt ein. Über die Feuerwehr wurde die Polizei unterrichtet. Eine Streife suchte nach dem Mann, ohne ihn zu finden.

Am selben Tag tauchte der Gesuchte bei der Psychiatrie-Anlaufstelle der Stadt Münster auf. Er bat um ein Gespräch mit seinem Betreuer. Der aber befand sich in Urlaub. Jens R. verließ das Haus, die Behörde erfuhr offenbar nichts von seinen Suizidabsichten. Warum die Einweisung in eine geschlossene psychiatrische Abteilung unterblieb, war am Montag noch unklar.

https://www.ksta.de/panorama/abschiedsmail-verschickt-amokfahrer-v on-muenster-suchte-vor-tat-vergeblich-nach-hilfe-29990802

Quellenangaben

Textquelle:Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66749/3912032
Newsroom:Kölner Stadt-Anzeiger
Pressekontakt:Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Weitere interessante News

Zu früh für Euphorie – Leitartikel von Dirk Hautkapp Berlin (ots) - Es ist erst wenige Tage her, da stand Donald Trump - durch das Prisma von US-Leitmedien betrachtet - wieder einmal mit einem Bein am Abgrund. Er kämpfte, wie so oft, an mehreren Fronten gleichzeitig, um den Kopf über Wasser zu halten, und suchte nach radikalen Themenwechseln. Wie sehr die Maßstäbe bei der Beurteilung der Trump-Performance ins Rutschen gekommen sind, zeigt das Hyperventilieren nach dem Friedensgipfel in Korea. Obwohl noch rein gar nichts erreicht ist, halten Voreil...
Kampfabstimmung in der SPD-Landtagsfraktion Vor großen Aufgaben Lothar Schmalen, … Bielefeld (ots) - Es ist in der NRW-SPD nicht anders als in der Bundespartei. Bei der sogenannten personellen Erneuerung tauchen doch wieder Personen an der Spitze auf, die auch schon in den vergangenen wenig erfolgreichen Jahren ihrer Partei entscheidende Rollen gespielt haben. Beide Bewerber um den wichtigen Fraktionsvorsitz im Düsseldorfer Landtag, Marc Herter und Thomas Kutschaty, waren eng verbunden mit der Arbeit der abgewählten rot-grünen Landesregierung. Neue Köpfe sind sie also beide ni...
Schulze will Einsatz aller Pestizide einschränken Düsseldorf (ots) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will das Insektensterben stoppen und daher den Einsatz aller Pestizide reduzieren - nicht nur den des Unkrautvernichters Glyphosat. "Wir brauchen den Glyphosat-Ausstieg in dieser Legislaturperiode", sagte Schulze der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Aber das allein reiche nicht: "Wir brauchen einen grundsätzlich restriktiveren Einsatz bei allen Pflanzenschutzmitteln, insbesondere in Schutzgebieten nac...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.