Wölfe töteten 2017 über 500 Nutztiere in Norddeutschland

10. April 2018
Wölfe töteten 2017 über 500 Nutztiere in Norddeutschland

Osnabrück (ots) – Wölfe töteten 2017 über 500 Nutztiere in Norddeutschland

Niedersachsen besonders stark betroffen: Zahl der Angriffe mehr als verdoppelt

Osnabrück. Wölfe haben in Norddeutschland im vergangenen Jahr mehr als 500 Nutztiere getötet. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag). Die meisten Schafe, Ziegen und so weiter starben demnach in Niedersachsen, wo das Wolfsmonitoring des Landes 403 Risse ausweist. 2016 waren es lediglich 178. Das Agrarministerium in Mecklenburg-Vorpommern meldete auf Anfrage der Zeitung 66 tote Nutztiere, die definitiv oder mit hoher Wahrscheinlichkeit von Wölfen getötet wurden – 18 mehr als noch 2016. In Schleswig-Holstein stieg die Zahl von 15 auf 43.

Die Probleme mit dem Raubtier sind demnach in Niedersachsen am größten. Seit der Rückkehr im Jahr 2008 töteten Wölfe laut der Auswertung der „NOZ“ hier nachweisbar 936 Nutztiere. Im vergangenen Jahr gingen bei den niedersächsischen Behörden insgesamt 235 Meldungen ein, bei denen der Wolf als Angreifer vermutet wurde. Nur in 159 Fällen konnte das aber auch beispielsweise durch eine DNA-Probe zweifelsfrei bewiesen werden. Tierhalter benötigen diesen Nachweis, um eine Entschädigung zu erhalten. Laut Umweltministerium in Hannover zahlte das Land vergangenes Jahr 40.000 Euro Schadensausgleich, 2016 waren es knapp 23.000 Euro.

Auch in den ersten vier Monaten dieses Jahres gab es in Niedersachsen wieder zahlreiche mutmaßliche Angriffe durch den Wolf: Das Monitoring listet 49 Ereignisse mit 110 toten Tieren auf. Bei 22 Vorfällen mit 58 Opfern steht der Wolf bereits als Verursacher fest, bei den meisten anderen Meldungen laufen noch Untersuchungen. Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers sagte der „NOZ“, nur durch stärkeren Schutz ließe sich die Entwicklung nicht stoppen. „Unsere Forderung zielt neben einer unbürokratischen Schadensregulierung ganz eindeutig auch auf die Entnahme auffälliger Wölfe ab.“ Aus dem Umweltministerium hieß es: „Die steigenden Zahlen an Nutztierschäden machen deutlich, dass das Wolfsmanagement weiter verbessert werden muss.“ Daran arbeite die Landesregierung derzeit.

Quellenangaben

Textquelle:Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58964/3912077
Newsroom:Neue Osnabrücker Zeitung
Pressekontakt:Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Weitere interessante News

„ttt – titel thesen temperamente“ (rbb) am Sonntag, 15. April 2018, um 23:05 Uhr München (ots) - Die geplanten Themen: "Such dir einen schönen Stern am Himmel" Die ALS-Kranke Nina Zacher schrieb ein bewegendes Buch über ihren Abschied aus dem Leben ALS ist eine der letzten tödlichen Krankheiten, gegen die die Medizin vollkommen machtlos ist - die Diagnose bedeutet den sicheren und schnellen Tod. Nina Zacher war erst 40 als sie durch ALS aus einem erfüllten Alltag als Ehefrau und Mutter von vier Kindern gerissen wurde. Sie starb im Mai 2016. Für die letzten Monate ihres Leben...
Schluss mit der Irreführung Berlin (ots) - Schon der Begriff ist so sperrig, dass viele davor zurückschrecken: Allgemeine Geschäftsbedingungen. Sie gehören zu jedem Kauf und Geschäftsabschluss dazu. Die meisten setzen beim Kauf im Internet automatisch einen Haken in das Kästchen AGB - Hauptsache, die Ware kommt. Dies kann ein Fehler sein, insbesondere wenn unseriöse Anbieter dahinterstecken. Damit dem Verbraucher solche bösen Überraschungen erspart bleiben, sollten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf das Wesentliche r...
Europäischer Währungsfonds: Risiko und Chance zugleich – Ein Kommentar Ravensburg (ots) - Unbegründet sind die Befürchtungen gewiss nicht. Denn natürlich besteht die Gefahr, dass ein Europä-ischer Währungsfonds dann auch europäisch verwaltet wird und der Bundestag seinen Einfluss auf Euro-Rettungsaktionen verliert. Denn noch ist nicht klar, wie ein ESM ohne Reduzierung der Parlamentsrechte eingerichtet werden könnte. Das führt zu Diskussionen. Ein solcher Fonds birgt aber nicht nur neue Risiken, sondern er minimiert sie auch. Schließlich bietet er die Chance, als A...
CDU-Vize fordert neue Frauenpolitik Düsseldorf (ots) - CDU-Vize-Chefin Julia Klöckner hat mit Blick auf Migrantinnen eine neue Frauenpolitik gefordert. "Wir brauchen einen neuen Ansatz in der Frauenpolitik", sagte Klöckner der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Der CDU gehe es nicht darum, eine geschlechtergerechte Sprache bis ins letzte Komma umzusetzen und möglichst viele Gender-Sternchen zu setzen. "Da gibt es mit Blick auf die Integration viel fundamentalere Probleme", betonte die CDU-Vize-Chefin...
Mieterbund sieht Licht und Schatten bei Wohnungspolitik einer möglichen GroKo – … Berlin/Saarbrücken (ots) - Der Deutsche Mieterbund (DMB) sieht Licht und Schatten bei den wohnungspolitischen Beschlüssen von Union und SPD für eine mögliche Neuauflage der großen Koalition. "Sicher geht vieles in die richtige Richtung. Grundsätzlich kritisieren muss man allerdings, dass der Mietanstieg bei laufenden Mietverhältnissen kein Thema für Union und SPD ist", sagte DMB-Bundesdirektor Lukas Siebenkotten der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag-Ausgabe). Als positiv wertete Siebenkotten die V...
Zu wenig Wettbewerb Düsseldorf (ots) - von Antje Höning Verbraucher, bei denen im Herbst der Bildschirm dunkel blieb, haben es nun schwarz auf weiß: Bei Unitymedia gab es 2017 die meisten Pannen. Das Unternehmen machte mit schlechter Technik und schlechtem Service von sich reden. Davon können auch viele Telekom-Kunden ein Lied singen, seit der Bonner Konzern sie zwingt, von stabilen ISDN-Verbindungen auf internetbasierte Anschlüsse umzusteigen. Die Verbraucherzentralen sammelten massive Beschwerden über ausgefallen...
Die Schwäche der SPD ist ein Problem fürs ganze Land – Zum Mitgliedervotum über die … Hagen (ots) - Wenn die Parteibasis gegen die GroKo entscheidet, hat nicht nur die SPD ein Problem. Folgt dann die erste Minderheitsregierung nach dem Krieg, eine Neuwahl oder besinnt sich die Lindner-Partei? Im Inneren ließe sich wahrscheinlich noch passabel weiterwursteln, aber außenpolitisch ist eine stabile Führung dringend nötig. Ein negatives SPD-Votum wäre also schlecht für Deutschland und Europa und sicher auch für eine Partei, die damit ihrer gesamten Führung das Misstrauen ausgesprochen...
Bayerns Innenminister Herrmann sieht eine Obergrenze erreicht Düsseldorf (ots) - Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sieht in den Koalitionsverhandlungen die von der CSU geforderte Obergrenze erreicht. "Mit dem Bekenntnis von Union und SPD, dass die Flüchtlingszahlen die Spanne von jährlich 180.000 bis 220.000 Flüchtlinge nicht übersteigen werden, haben wir eine Obergrenze erreicht", sagte Herrmann der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Der Zuzug von Flüchtlingen nach Deutschland müsse begrenzt werden, um die I...
„Konservatives Manifest“ – Seichte Brise aus Schwetzingen Straubing (ots) - Von Druck auf die Parteichefin ist immer wieder die Rede, von Gegenwind. Was am Sonntag aus Schwetzingen in Richtung Berlin wehte, war jedoch nicht viel mehr als eine seichte Brise. Über viele Themen, die die WerteUnion zu setzen versucht, ist die Zeit längst hinweggegangen. So lässt sich mit der Forderung nach einer Wiedereinführung der Wehrpflicht bei Wahlen kein Blumentopf gewinnen. Ebenso wenig mit dem Ende der Energiewende. Auch das deutliche Bekenntnis zur Ehe und zum Lei...
Grippewelle Ärztekammer kritisiert Impfpolitik der Krankenkassen Halle (ots) - Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt übt massive Kritik an den gesetzlichen Krankenkassen und deren Impfpolitik. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Freitag-Ausgabe). Hintergrund ist die aktuelle Grippewelle, eine der schlimmsten der vergangenen Jahre ist. Das Problem: Der vorwiegend verwendete günstigere Dreifach-Impfstoff gegen die Grippe hilft in dieser Saison nur den wenigsten Betroffenen. Denn drei Viertel der Erkrankungen werden laut Robert-Koch-Institut...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.