rbb-Inforadio: Berlins Finanzsenator Kollatz-Ahnen erwartet neue Grundsteuer

10. April 2018
rbb-Inforadio: Berlins Finanzsenator Kollatz-Ahnen erwartet neue Grundsteuer

Berlin (ots) – Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) geht davon aus, dass das Bundesverfassungsgericht am Dienstag die derzeit gültige Grundsteuerregelung kippt.

Der SPD-Politiker verwies am Dienstag im Inforadio vom rbb auf die unterschiedlichen Bemessungsgrundlagen in Ost und West. Die könne man gerade in Berlin besonders gut beobachten:

„Es ist ja so, dass wir in Berlin manchmal die Situation haben, dass auf der anderen Straßenseite ein anderer Grundsteuerwert gilt. Und dass das auf Dauer verfassungskonform ist, ist sicherlich nicht so. (…) Jetzt ist es eben so, dass das Verfassungsgericht wahrscheinlich heute ziemlich ultimativ verlangen wird, das zu ändern.“

Kollatz-Ahnen erwartet, dass die Steuer übergangsweise noch erhoben werden darf, „aber eben nicht mehr beliebig lange“.

Nach Angaben des Finanzsenators bringt die Grundsteuer Berlin derzeit pro Jahr 800 Millionen Euro ein, die für die Investitionsprogramme in der Stadt notwendig sind.

Quellenangaben

Textquelle:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/51580/3912158
Newsroom:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Pressekontakt:Inforadio
CvD
+49 30 97993 37401
Christian.Wildt@rbb-online.de

Weitere interessante News

Umfrage für „ZDFzeit“: 41 Prozent der Deutschen würden einen „Land-Soli“ zahlen Mainz (ots) - Laut einer repräsentativen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag von "ZDFzeit" wären 41 Prozent der Deutschen bereit, eine zusätzliche Steuer zur Förderung von ländlichen Regionen zu zahlen, wenn das Geld für den Erhalt oder die Verbesserung der Infrastruktur eingesetzt wird. Eine Mehrheit - 55 Prozent - lehnt die Idee des sogenannten "Land-Soli" aber ab. Die am Donnerstag, 17. Mai 2018, veröffentlichte ZDF-Deutschland-Studie zeigt, dass es in der Bundesrepublik ein Nord-S...
VPB zum Koalitionsvertrag: Richtiger Ansatz, aber noch sehr viel zu tun! Berlin (ots) - Der Verband Privater Bauherren begrüßt die Koalitionsvereinbarungen der großen Koalition. Mehr als zehn Jahre, in denen die Regierung private Bauherren mit immer nachteiligeren und kostentreibenderen Regeln überzogen hat, will sich die Regierungskoalition nun wieder den privaten Bauherren zuwenden. "Das ist höchste Zeit", so Corinna Merzyn, Hauptgeschäftsführerin des Verbands Privater Bauherren (VPB), "denn nach wie vor liegt die Eigenheimquote in der Bundesrepublik nur um 50 Proz...
Dietmar Bartsch (Die Linke): Steuersystem aus dem vergangenen Jahrhundert Berlin/Bonn (ots) - Der Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Dietmar Bartsch, hat große Versäumnisse im Koalitionsvertrag von SPD und CDU/CSU angemahnt. Die Verteilungsfrage in Deutschland werde hier überhaupt nicht gestellt. "Das Steuersystem bleibt im Kern das des vergangenen Jahrhunderts", sagte Bartsch im phoenix-Interview. Die große Diskrepanz zwischen Kinder- und Altersarmut einerseits und "obszönem Reichtum, mit einer steigenden Zahl von Vermögensmillionären und explodierenden Ko...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.