(Korrektur – Psychotherapeutenkammer: Patienten müssen durchschnittlich 20 Wochen auf …

10. April 2018
(Korrektur – Psychotherapeutenkammer: Patienten müssen durchschnittlich 20 Wochen auf …

Hamburg (ots) – Korrektur im 2. Absatz (Vorname des Präsidenten der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) lautet Dietrich, nicht Josef). Es folgt die korrigierte Pressemitteilung:

Auch ein Jahr nach der Reform der Psychotherapieversorgung müssen Patientinnen und Patienten in Deutschland durchschnittlich 20 Wochen auf den Beginn ihrer ambulanten Behandlung bei Kassentherapeuten warten. Das geht aus einer bisher unveröffentlichten Umfrage der Bundespsychotherapeutenkammer hervor, die dem NDR vorliegt. Die Wartezeit von der ersten Anfrage bis zum Beginn der eigentlichen Behandlung ist nur leicht zurückgegangen, von 23,4 Wochen (2011) auf jetzt 19,9 Wochen. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, beantragen viele Patienten bei ihren Krankenkassen die Erstattung einer Behandlung durch Privattherapeuten. Doch offenbar sind die gesetzlichen Kassen dabei neuerdings restriktiver. Nach einer ebenfalls noch unveröffentlichten Umfrage mehrerer Landespsychotherapeutenkammern wird etwa jeder zweite dieser Anträge auf Kostenerstattung abgelehnt, 2016 war es nur jeder Fünfte.

„20 Wochen Wartezeit sind unzumutbar. Das bedeutet eine zusätzliche Belastung für die Patienten“, sagte Dietrich Munz, Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK), dem Radioprogramm NDR Info und dem NDR Fernsehmagazin „Panorama 3“. Als Ursache für die lange Wartezeit sieht die Kammer eine veraltete Bedarfsplanung, die zuletzt 1999 aktualisiert wurde. Um eine ausreichende Versorgung der Patienten zu gewährleisten, fehlen nach Meinung der BPtK bundesweit 7000 Kassensitze für Psychotherapeuten. Der Gesetzgeber hatte einen überarbeiteten Bedarfsplan bis Anfang 2017 gefordert. Der dafür zuständige Gemeinsame Bundesausschuss, in dem u. a. Psychotherapeuten und Krankenkassen vertreten sind, sagte auf NDR Anfrage, aktuell werde ein Gutachten erstellt. Die neue Bedarfsplanung solle 2019 in Kraft treten.

Laut Umfrage der Bundespsychotherapeutenkammer gibt es bei den Wartezeiten auf eine Behandlung deutliche regionale Unterschiede. Am längsten warten danach Patienten in Thüringen und im Saarland, nämlich fast 24 Wochen. Auch die Nordländer Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern verzeichnen überdurchschnittlich lange Wartezeiten. Im Allgemeinen warten Patienten in ländlichen Gebieten länger auf den Therapiebeginn. Am schnellsten geht es in Berlin (13 Wochen), Hessen (17 Wochen) und Hamburg (18 Wochen).

Die Strukturreform der psychotherapeutischen Versorgung, die zum 1. April 2017 in Kraft getreten ist, soll Patienten den Zugang zur Behandlung erleichtern. Seitdem können Menschen in psychischen Krisen – auch auf Vermittlung von Terminservicestellen – schneller ein Erstgespräch bei einem Therapeuten führen und in akuten Fällen rascher behandelt werden. Bis allerdings eine ambulante Regeltherapie beginnt, vergehen immer noch mehrere Monate. Nach Angaben vieler Psychotherapeuten belegen die neuen Erstgespräche Termine, die sonst für die Behandlung genutzt werden konnten.

Dass Krankenkassen nun deutlich häufiger die Erstattung von Behandlungen bei privaten Psychotherapeuten ablehnen, begründen sie laut den befragten Mitgliedern der Landespsychotherapeutenkammern häufig pauschal damit, dass mit den neuen Terminservicestellen nun alle Patienten versorgt bzw. genügend Kassenpraxen vorhanden seien. In Ablehnungsschreiben, die dem NDR vorliegen, wird auch fälschlich behauptet, eine Kostenerstattung sei nicht mehr erlaubt. Dabei hat sich an den Regelungen der Erstattung durch die Reform nichts geändert. Der NDR hat die vier größten deutschen Krankenkassen dazu angefragt. TK, Barmer und AOK-Bundesverband gaben an, Zahlen zur Ablehnungsquote lägen nicht vor. Die DAK schrieb, sie könne nicht beobachten, dass die Zahl der Bewilligungen zurückgegangen sei. Außerdem erklärten die Kassen, sie lehnten Anträge auf Kostenerstattung nicht pauschal ab.

Das Institut für Medizinische Psychologie der Uniklinik Hamburg (UKE) hatte im Auftrag der Bundespsychotherapeutenkammer Ende vergangenen Jahres mehr als 9400 Therapeuten online befragt, das entspricht 40 Prozent aller von den Kassen zugelassenen Therapeuten. Für die zweite Studie haben zehn Landespsychotherapeutenkammern die Antworten von gut 2400 ihrer Mitglieder auf eine Onlinebefragung Anfang dieses Jahres ausgewertet.

NDR Info berichtet über das Thema ausführlich am Dienstag, 10. April, ab dem frühen Morgen. „Panorama 3“ im NDR Fernsehen beschäftigt sich damit am Dienstagabend um 21.15 Uhr.

Quellenangaben

Textquelle:NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6561/3912209
Newsroom:NDR Norddeutscher Rundfunk
Pressekontakt:Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Bettina Brinker
Tel.: 040/4156-2302
Mail: b.brinker@ndr.de

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Weitere interessante News

Erfolgreicher Sendestart für das „Maretimo Lounge Radio“ in Augsburg Augsburg (ots) - Das in Augsburg (Gersthofen) ansässige Musiklabel "Maretimo Records" der Manifold Music GmbH, eröffnete am 12. März 2018 den Internet-Radiosender "Maretimo Lounge Radio". In einem nicht moderierten 24 Std Musikprogramm, wird dem anspruchsvollen Hörer, moderne Lounge & Chillout Musik (nonstop gemixt)zur Entspannung serviert. Musikchef und Betreiber des Senders ist: Michael Maretimo-Baur, der es als "DJ Maretimo" mit seinen wöchentlichen Radiosendungen und CD Veröffentlichunge...
AGF liefert endgültig gewichtete TV-Nutzungsdaten aus Frankfurt am Main (ots) - Die AGF Videoforschung GmbH (AGF) veröffentlicht ab dem 05.02.2018 wieder endgültig gewichtete TV-Leistungsdaten. Aufgrund von technischen Problemen beim Datenabruf zwischen dem verantwortlichen Marktforschungsinstitut GfK und Messhaushalten, die mit TC score-Messgeräten ausgestattet sind, hatte die AGF die Datenlieferung kurzzeitig ausgesetzt und dem Markt seit dem 18.01.2018 ausschließlich vorläufig gewichtete Daten zur Verfügung gestellt. Ab Montag, dem 05.02.2018, w...
DGSFG-Jahrestagung 2018 in Hamburg: Auch Nicht-Mitglieder können sich anmelden Hamburg (ots) - Am 15. und 16. Juni findet in Hamburg die dritte Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft Selbständiger Fachberater für das Gesundheitswesen (DGSFG) e.V. statt. Auch Steuerberater ohne bestehende DGSFG-Mitgliedschaft können teilnehmen. Zu Gast sind außerdem Experten aus dem Steuer-, Finanz- und Gesundheitswesen, die Vorträge über Themen wie Abrechnung, ambulante Pflege und rechtliche Neuerungen im Gesundheitswesen halten. Veranstaltungsort ist das kleine und feine "Penthouse Schan...
Ganz schön sensibel: Hautpflege für Gereizte (AUDIO) Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: 40 bis 50 Prozent der Deutschen sollen unter sogenannter sensibler Haut leiden. Bei ihnen reagiert die Haut besonders stark auf Reize von außen wie Wind, Kälte oder Kosmetik. Warum viele so empfindlich sind, dazu Petra Terdenge: Sprecherin: Es kann verschiedene Ursachen dafür geben, warum die Haut sich rötet, juckt und brennt. Sicher ist: heute reagieren mehr Menschen allergisch auf bestimmte Umweltstoffe als früher, so Diana Engelmann von der "Apotheke...
Exklusiv in Closer: Bei „Der Bachelor“ eskaliert der Mega-Zoff Hamburg (ots) - Angst, Beleidigungen und Psycho-Terror! Exklusiv in Closer (EVT 31.01.) verraten zwei Kandidatinnen, wie knallhart es in der "Bachelor"-Villa wirklich zugeht. "Ich konnte mir schon denken, dass es da im Haus knallen wird. Aber dass es dann so krass werden wird - das hat mich schon erschrocken und schockiert", beschreibt Svenja (22) die Stimmung in der Villa. "In der einen Nacht ging bei uns wirklich die Post ab. Mitten auf dem Flur sind die Mädels aufeinander losgegangen." Die Fe...
„Wenn der Kuchen redet, haben die Krümel Pause“ – Mark Forster eröffnet mit seinen … Unterföhring (ots) - Spice up your Battle! Mark Forster läutet mit seinen jüngsten Schützlingen Anisa (10) aus Kreuzwertheim in Unterfranken, Kayla (9) aus Oberarnbach bei Kaiserslautern und Sienna (11) aus Königsbrunn bei Augsburg die erste Battle-Sendung von "The Voice Kids" ein - am Sonntag, 18. März, 20:15 Uhr, in SAT.1. Die Mini-Spice-Girls legen mit dem Lied "Wannabe" einen energiegeladenen Auftakt hin und versetzen den Zuschauer zurück in die 90er Jahre. Dabei haben die Mädels bei der Son...
Mein Ausland: Erstausstrahlung: Die Putin-Matrix – Russland vor der Präsidentschaftswahl … Bonn (ots) - Wladimir Putin hat über 18 Jahre hinweg ein stabiles Herrschaftssystem aufgebaut, das ihm jetzt die Wiederwahl als russischer Präsident garantiert. Sein einziger ernsthafter Widersacher ist das Desinteresse der russischen Bevölkerung. Sie hat längst erkannt, dass zwar gewählt wird, der Sieger aber längst fest steht. Schon bei der Duma-Wahl blieben die meisten Russen zuhause. Eine niedrige Wahlbeteiligung aber könnte Putins Verbleib an der Macht den gewünschten Glanz nehmen. Putin ha...
Marketing-Fachmedium absatzwirtschaft erweitert Führungsspitze und verstärkt die … Hamburg (ots) - Die absatzwirtschaft, Deutschlands führendes Magazin für Marketing, verstärkt ihre redaktionelle Führungsspitze. Ab sofort ist Vera Hermes, 50, Mitglied der Chefredaktion der Zeitschrift, die bereits seit 1958 erscheint und in diesem Jahr ihr 60-jähriges Jubiläum feiert. Hermes ist eine ausgewiesene Branchenkennerin und war zuvor u.a. als freie Journalistin mit Schwerpunkt Marketing sowie Chefredakteurin des Schweizer Jahrbuchs Marketing tätig. Seit 2004 wirkte sie zudem als Auto...
Martin Bialecki wird Key Account Manager Governance bei dpa Berlin (ots) - Der derzeitige Leiter des dpa-Büros in Washington, Martin Bialecki (50), kehrt im Sommer nach dann drei Jahren ebenso intensiver wie erfolgreicher Berichterstattung aus den USA nach Deutschland zurück. Bialecki übernimmt eine neu geschaffene, zentrale Funktion in der Marketing- und Verkaufsorganisation der Deutschen Presse-Agentur. Als Key Account Manager wird er den Bereich Governance führen und verantwortlich sein für die Weiterentwicklung der institutionellen Kunden in Politik,...
Save the Date: 2. „Rechtskommunikationsgipfel“ am 20. November 2018 in Frankfurt Remagen (ots) - Der "Rechtskommunikationsgipfel" der PR-Agentur CONSILIUM und des prmagazins geht in die zweite Runde. Nach dem erfolgreichen Auftakt 2017 in Berlin findet das jährliche Branchentreffen für Unternehmenskommunikatoren und Juristen diesmal in Frankfurt statt. In der 49. Etage des Frankfurter Commerzbank-Towers tauschen sich am 20. November 2018 den ganzen Tag über Anwälte, Unternehmenssprecher und Kanzleikommunikatoren zu den neuesten Trends in der Litigation-PR aus und diskutieren...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.