Wie Unternehmen zu digitalen Superhelden werden

10. April 2018
Wie Unternehmen zu digitalen Superhelden werden

Frankfurt am Main (ots) –

Die digitale Transformation hat dazu geführt, dass Europas größte Unternehmen sich stärker dafür einsetzen müssen, ihr Wachstum und ihre Wettbewerbsvorteile zu behaupten. Eine wegweisende Studie zeigt nun, wie europäische Unternehmen von US-amerikanischen digitalen Vorreitern lernen können, Geschäftsmodellinnovation zu beschleunigen, neue Umsätze zu erwirtschaften sowie größere Werte aus ihrem Kerngeschäft zu generieren.

Heute werden vor allem die Unternehmen von Investoren und dem Markt als zukunftsfähig wahrgenommen, die über ein Geschäftsmodell-Portfolio mit geringem Mitteleinsatz verfügen und Netzwerkeffekte einschließen. Sie haben damit einen deutlich höheren Marktwert als Firmen mit traditionellen Geschäftsmodellen. Unternehmen mit diversifizierten Geschäftsmodellen verbesserten ihre Bewertung im Jahr 2016 um 65 Prozent im Vergleich zu den Unternehmen, die ein Mono-Geschäftsmodell beibehielten. Zudem konnten sie zwischen 2011 und 2016 ein Wachstum von 8% gegenüber 4% erzielen.

Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie zum Thema zukunftsfähige Geschäftsmodelle, welche vom BearingPoint Institute, der Forschungseinrichtung der Management- und Technologieberatung BearingPoint, veröffentlicht wurde. Die Studie entstand gemeinsam mit OpenMatters, einem Anbieter, der sich auf die Bewertung von Geschäftsmodellen auf Basis von künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen spezialisiert hat. Es ist die weltweit erste KI-basierte Analyse der Top 3.500 börsennotierten Unternehmen in Europa und den USA. Die Erhebung deckt den Zeitraum 2010 bis 2017 ab.

Europäische Organisationen, die in der heutigen schnelllebigen digitalen Wirtschaft wettbewerbsfähig bleiben wollen, müssen sowohl die unterschiedlichen Geschäftsmodelle und die fundamentale Rolle des Netzwerkeffekts für die digitale Wirtschaft verstehen als auch das allumfassende Potenzial offener digitaler Plattformen begreifen.

„Wir müssen in Deutschland und Europa insgesamt unsere Anstrengungen für die digitale Transformation erheblich intensivieren, um nicht noch weiter hinter die amerikanischen und mittlerweile auch asiatischen Marktführer zurückzufallen. Dazu sind erhebliche Anpassungen an den Geschäftsmodellen notwendig. Ein Fokus nur auf die Optimierung der jeweiligen betrieblichen Abläufe wie bisher ist nicht mehr ausreichend. Unsere Studie führt den empirischen Nachweis, dass sich die Wertschöpfung deutlich hin zu Geschäftsmodellen verschiebt, in denen die Fähigkeiten des gesamten Partner-Netzwerks bestmöglich genutzt werden. Dazu zeigen wir Beispiele von Unternehmen, die darstellen, welche Maßnahmen erfolgversprechend sind, um Transformationen dieser Art einzuleiten“, kommentiert Markus Franke, Head of Service Line „Digital & Strategy“ in Deutschland.

Organisationen, die ihren Wert in der digitalen Geschäftswelt steigern wollen, müssen wie Investoren denken: Sie müssen ihr Kapital in ein neues Geschäftsmodell-Portfolio umlenken und neben den Partner-Netzwerken auch die schlanken und datenzentrierten Geschäftsmodelle einbeziehen. Die Veränderung des Geschäftsmodells muss nicht radikal oder risikoreich sein. Es gibt viele Möglichkeiten, das Geschäftsmodell so zu entwickeln, dass sowohl der Unternehmenswert gesteigert als auch die Kundenbeziehungen verbessert werden können. „Dabei könnten gerade deutsche Unternehmen sogar von der starken Rolle des Datenschutzes im europäischen Raum profitieren. In jedem Fall sollten Unternehmen bei ihrer digitalen Geschäftstransformation diesen Aspekt zum Nutzen des Kunden schwerpunktmäßig berücksichtigen“, ergänzt Markus Franke.

Die Studie endet mit einem fünfstufigen Ansatz und Handlungsempfehlungen, welche zeigen, wie die Unternehmen die digitalen Plattformen und die Netzwerkeffekte nutzen sowie ihr Geschäftsmodell neu ausrichten können. Dieser Ansatz kann an jedes bestehende Geschäftsmodell angepasst und in jedes Transformationsprogramm integriert werden.

Die Studie steht Ihnen unter dem folgenden Link zur Verfügung: http://ots.de/4qKIVB

Über BearingPoint

BearingPoint ist eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit europäischen Wurzeln und globaler Reichweite. Das Unternehmen agiert in drei Bereichen: Consulting, Solutions und Ventures. Consulting umfasst das klassische Beratungsgeschäft, Solutions fokussiert auf eigene technische Lösungen in den Bereichen Digital Transformation, Regulatory Technology sowie Advanced Analytics, und Ventures treibt die Finanzierung und Entwicklung von Start-ups voran. Zu BearingPoints Kunden gehören viele der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen. Das globale Beratungs-Netzwerk von BearingPoint mit mehr als 10.000 Mitarbeitern unterstützt Kunden in über 75 Ländern und engagiert sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg.

Weitere Informationen: Homepage: www.bearingpoint.com LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/bearingpoint Twitter: @BearingPoint_de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/BearingPoint GmbH
Textquelle:BearingPoint GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/68073/3912271
Newsroom:BearingPoint GmbH
Pressekontakt:Alexander Bock
Manager Communications
Telefon: +49 89 540338029
E-Mail: alexander.bock@bearingpoint.com

Weitere interessante News

Versicherungsgruppe die Bayerische feiert 160-jähriges Jubiläum München (ots) - Die Bayerische feiert ihr 160-jähriges Firmenjubiläum mit einer Festveranstaltung in München. Das Unternehmen ist damit eine der ältesten Versicherungen in Deutschland. Bereits 1858 nimmt die Geschichte der Bayerischen mit der Gründung des "Pensions- und Leichenvereins für Oberkondukteure und Kondukteure der Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen" ihren Lauf. "160 Jahre Unternehmensgeschichte im Dienste unserer Kunden - darauf dürfen die Bayerische, all ihre Mitarbeitenden sowie...
Branchenstudie: Consultants weiter im Höhenflug Bonn (ots) - Der Umsatz der Consultingbranche ist 2017 um 8,5 Prozent auf insgesamt 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Für das angelaufene Jahr 2018 zeigen sich die deutschen Unternehmensberater weiter optimistisch: Die Prognose für 2018 liegt bei + 8,4 Prozent. Diese Ergebnisse auf Grundlage der Branchenstudie "Facts & Figures zum Beratermarkt 2018" hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) heute im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. BDU-Präsident Ralf Strehlau: "Die Erf...
Chubb führt Versicherungskonzept Crisis Protect in Deutschland ein Frankfurt (ots) - Chubb gab heute die Markteinführung ihres neuen Versicherungskonzeptes Crisis Protect in Deutschland bekannt. Die Versicherungslösung unterstützt Unternehmen sowie deren betroffene Kunden und Gäste bei der Bewältigung von Krisenfällen wie terroristische Anschläge, Geiselnahmen oder Explosionen. Crisis Protect ist konzipiert für Unternehmen oder Organisationen, bei denen im Falle von Unfällen oder Zwischenfällen auf dem Firmengelände oder einem anderen definierten Ort voraussich...
Deutscher Maschinenbau 2018: Fachkräftemangel dämpft Hochstimmung Düsseldorf (ots) - Die Stimmung im deutschen Maschinenbau ist weiterhin ausgezeichnet: Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2017 lassen die Prognosen für 2018 sogar noch mehr erwarten, wie aus dem aktuellen Maschinenbau-Barometer der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC für das vierte Quartal 2017 hervorgeht. So gehen 80 Prozent der befragten Entscheider von einer positiven Konjunkturentwicklung in Deutschland in den kommenden zwölf Monaten aus. In Bezug auf die Weltwirtschaft erreic...
Infervision: Chinesisches AI-Healthcare-Startup mit Funding über 47 Mio USD auf … Wiesbaden/Peking (ots) - Künstliche Intelligenz verbreitet sich immer stärker in der medizinischen Diagnostik. Das chinesische Unternehmen Infervision setzt KI in zahlreichen Bereichen der visuellen Diagnose, mit Schwerpunkt auf Radiologie, ein und ist damit zu Chinas größtem KI-Anbieter für Healthcare geworden. - Künstliche Intelligenz in der Radiologie in Asien schon weit verbreitet - Eröffnung des ersten Büros in Deutschland Eine neue Series-B+-Investmentrunde durch Sequoia, Xianghe, Advantec...
Hampleton Partners berät BaseCase bei Verkauf an Certara London (ots) - Mit der Customer-Engagement-Plattform von BaseCase stärkt Certara seine Position als führender Anbieter von technologiegestützten Entscheidungs- und Beratungslösungen im Bereich Biowissenschaften Hampleton Partners, eine internationale Beratungsfirma für Fusionen, Übernahmen und Unternehmensfinanzierung für Technologieunternehmen, hat den Berliner Datenvisualisierungs-Saas-Spezialist BaseCase Management GmbH beim Verkauf an Certara beraten. Die in Princeton, New Jersey ansässige C...
Gewinner der Fairtrade Awards 2018: Aldi, Fair-Trade-Company Knechtsteden, Ferrero und … Berlin (ots) - Wer gewinnt die 'Oscars des fairen Handels'?Der gemeinnützige Verein TransFair würdigte am Abend Akteure aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft mit den Fairtrade Awards 2018 für ihr Engagement. Die ersten Plätze gingen an Aldi Nord & Aldi Süd, Fair-Trade-Company Knechtsteden, Ferrero und die Pfadfinderschaft St. Georg. Anke Engelke moderierte die Gala in Berlin: "Zum vierten Mal darf ich durch den Fairtrade Award-Abend führen und wieder mehr darüber erfahren, was ökonomische ...
Hirte: Mit zukunftsorientierter Wirtschaftspolitik den Wohlstand sichern Berlin (ots) - Freien Handel sichern - Wohlstand auch in der Fläche fördern Das Bundeskabinett hat am heutigen Mittwoch den Jahreswirtschaftsbericht 2018 beschlossen. Hierzu erklärt der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Christian Hirte: "Deutschland befindet sich im achten Jahr seines wirtschaftlichen Aufschwungs. Unser Land verfügt über eine leistungsfähige, breit aufgestellte und innovative Wirtschaft, die sich im globalen Wettbewerb behauptet. Diese ist Voraussetzung...
Bien-Zenker schlägt in der Kommunikation neue Wege ein und weitet sein … Schlüchtern (ots) - Nicht dozierend und belehrend, neugierig und interessiert - so geht Bien-Zenker, einer der größten Fertighaushersteller Europas mit Sitz in Schlüchtern, seit dem Jahreswechsel auf seine Bauherren zu. "Wie wollen Sie leben?" "Was kümmert Sie die Zukunft?" "Wohin möchten Sie jeden Tag zurückkehren?" Mit diesen und weiteren Fragen stellt das Traditionsunternehmen das in der Fertighausbranche oft anzutreffende Selbstverständnis auf den Kopf - wo doch jeder Anbieter die besten, me...
Sentryo liefert Siemens Anomalieerkennungstechnologie zur Bewältigung der … München (ots) - Sentryo, das führende europäische Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen Cybersicherheit, hat eine globale Vertriebsvereinbarung mit der Siemens AG geschlossen. Unter dieser Vereinbarung bietet die Siemens AG Sentryo ICS CyberVision, die Spitzenlösung zur Inventar- und Anomalieerkennung im Rahmen ihres Cybersicherheitsprodukt- & -leistungsportfolios. Mit Sentryo ICS CyberVision hat sich Siemens für eine Lösung entschieden, die geeignet ist, industrielle Steuerungssystem...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.