Im März so viele Spätlandungen am Flughafen Düsseldorf wie nie in diesem Monat

11. April 2018
Im März so viele Spätlandungen am Flughafen Düsseldorf wie nie in  diesem Monat

Düsseldorf (ots) – Im März kamen am Flughafen Düsseldorf 125 Flugzeuge nach 23 Uhr an, also der Uhrzeit, ab der eigentlich keine Jets mehr landen sollen. Dies berichtet die „Rheinische Post“ (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Berechnungen der Bürgerinitiative gegen Fluglärm, die auf den vom Airport gemeldeten Ankunftszeiten basiert. Laut der Analyse kamen im März mehr Jets nach 23 Uhr an als jemals zuvor in diesem Kalendermonat. In den Jahren 2013 bis 2017 waren es jeweils deutlich unter 100 gewesen. Der Flughafen bestätigt die Zahl der sehr späten Landungen, kommt sogar auf 126 Spätlandungen im März. Die Entwicklung sei „für alle Beteiligten nicht erfreulich“, heißt es. 75 Prozent der späten Landungen entfallen laut Auswertungen der Bürgerinitiative auf den Lufthansa-Ableger Eurowings, der in Düsseldorf rund 50 Prozent Marktanteil hat. Das Unternehmen erklärt dazu, man stemme aktuell „das größte Wachstums- und Integrationsprojekt in der Geschichte des deutschen Luftverkehrs“. Man habe in Düsseldorf als wichtigstem Airport von Eurowings seit Oktober 13.000 normale Landungen absolviert.

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3913107
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere interessante News

Kommentar zur Megafusion auf dem europäischen Energiemarkt Berlin (ots) - »Wenn du mir A gibst, bekommst du B und einen Teil von C, ein bisschen Geld kann ich auch noch dazugeben.« Was wie ein Sammelkartentausch auf dem Schulhof klingt, betrifft in diesem Fall wesentlich größere Geschäfte. Die Energieriesen E.on und RWE haben eine Neuaufteilung ihrer Geschäfte beschlossen. E.on will die RWE-Tochter Innogy übernehmen, als Ausgleich soll RWE einen 17-Prozent-Anteil an E.on sowie E.on-Beteiligungen an den zwei RWE-Atomkraftwerken Emsland und Gundremmingen ...
Personalmangel hindert Datenschützer im Kampf gegen Facebook Berlin (ots) - Berlin - Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar ist hierzulande dafür verantwortlich, Facebook für den Missbrauch von Nutzerdaten zur Verantwortung zu ziehen. Theoretisch kann die Behörde beispielsweise Bußgelder verhängen, praktisch ist das jedoch schwierig. "Vor dem Hintergrund eines massiven Stellendefizits und der mangelnden Bereitschaft der Politik, diese auszugleichen, besteht eine praktische Hürde, weitere Verfahren zu führen", sagt Caspar dem "Tagesspiegel" (...
Landwirtschaft in Sachsen-Anhalt Claudia Dalbert: Jeder zehnte Betrieb wirtschaftet … Halle (ots) - Langsam, aber stetig hat sich der Öko-Landbau in den vergangenen Jahren in Sachsen-Anhalt ausgeweitet. Aufgrund einer massiven Erhöhung der Förderung gab es 2017 jedoch einen Sprung. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Donnerstag-Ausgabe). Demnach nahm die Zahl der Bio-Betriebe nach vorläufigen Berechnungen um 14 Prozent auf 463 zu. Die bewirtschaftete Fläche erhöht sich auf 71 700 Hektar, ein Plus von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. "Jeder zehnte ...
das Westfalen-Blatt (Bielefeld) zu Abgastests Bielefeld (ots) - Bei der Volkswagen AG scheint es guter Brauch zu sein, einen Manager zu opfern, um viele Manager zu schützen. Nun also Thomas Steg. Der Cheflobbyist des Automobilkonzerns hält den Kopf hin für die Abgastests an Affen. Da gerät beinahe in Vergessenheit, dass Volkswagens US-Umweltbeauftragter Oliver Schmidt vor acht Wochen für seine Beteiligung am Abgasskandal von einem Richter in Detroit zu sieben Jahren Gefängnishaft verurteilt wurde. Die Kündigung aus Wolfsburg folgte kurz vor...
Politisierter Stahl – Kommentar über den sich anbahnenden Handelsstreit zwischen Europa … Frankfurt (ots) - Schon rüstet sich die EU-Kommission für einen Handelskrieg mit den USA und erwägt Strafzölle auf Harleys und Whiskey. Das scheint ein wenig übertrieben. Geht es doch bei den Drohungen der USA mit Importbeschränkungen auf Stahl um ein nicht gerade handelskriegsentscheidendes Produkt. Der Kostenanteil von Stahl in Autos liegt bei 4 bis 5% vom Umsatz. Natürlich würde ein Teil der 35 Mill. Tonnen Stahl, die die USA derzeit jährlich importieren, in andere Märkte umgeleitet - vorauss...
Deutsche Finanzämter bekamen 1,3 Millionen Hinweise vom EU-Ausland Düsseldorf (ots) - Ausländische Finanzbehörden innerhalb der EU haben deutschen Finanzämtern seit Ende September bereits in knapp 1,3 Millionen Fällen Auskünfte über Kontostände und Kapitalerträge deutscher Steuerzahler im Ausland mitgeteilt. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine kleine Anfrage der Linken-Fraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe) vorliegt. Grundlage ist der so genannte automatische Informationsaustausch über...
ANCHOVY. Studios plc – Vom Start-up zur Erfolgsgeschichte Hamrun, Malta (ots/PRNewswire) - ANCHOVY. Studios plc. enthüllen in dieser Woche ihre vollwertige Identität mit einer Einführung, die das Unternehmen als 4.0. bezeichnet. Diese aktualisierte Version präsentiert ein holistisches Bild der Entwicklung des ehemaligen Start-ups bis zum heutigen Stand. Eines der Projekte auf diesem Weg war die Einführung von BiteMyCoin, einer Nachrichten-Website für Kryptowährungen, die im letzten Juli online ging. Die Website war eine von Maltas ersten Ressourcen für...
RWE-Power-Chef Frank Weigand zu Protesten im Hambacher Forst: „Unsere Mitarbeiter … Köln (ots) - RWE-Power-Chef Frank Weigand hat die gewalttätigen Proteste der Klimaschutz-Aktivisten im Hambacher Forst scharf verurteilt. "Was derzeit im Hambacher Forst passiert, ist unsäglich. Es geht dabei vielfach nicht mehr um friedliche Aktivitäten, sondern um Gewalt gegen unsere Mitarbeiter und Einrichtungen unseres Unternehmens. Gewalt ist dabei fast schon eine verharmlosende Bezeichnung", erklärte der Vorstandsvorsitzende dem "Kölner Stadt-Anzeiger" und der "Kölnischen Rundschau" (Frei...
Sachsen-AnhaltWirtschaft Wegen Energiewende – Kohleförderer Mibrag in die roten Zahlen … Halle (ots) - Die Energiewende trifft Sachsen-Anhalts größtes Rohstoffunternehmen mit voller Wucht. Die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft (Mibrag) aus Zeitz ist 2016 tief in die roten Zahlen gerutscht. Der Verlust belief sich auf 43,7 Millionen Euro, im Vorjahr stand noch ein Gewinn von 13,5 Millionen Euro, berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstagausgabe). Die Zahlen veröffentlichte der Kohleförderer erst jetzt im Bundesanzeiger. Das Unternehmen spricht von "e...
Fotostudiokette Picture People baut Filialnetz aus Essen (ots) - Die Bochumer Fotostudiokette Picture People baut ihr Filialnetz massiv aus. "Allein im vergangenen Jahr haben wir 15 Filialen eröffnet. Wir gehen davon aus, dass wir im laufenden Jahr in einem ähnlichen Tempo wachsen werden", sagte Firmengründer Christian Hamer der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Dienstag). Zehn Jahre nach dem Start hat Picture People 52 Standorte in Deutschland, Österreich und in den Niederlanden. "Neue Filialen haben wir derzeit unter anderem in Münster, ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.