Zahl des Tages: 31 Prozent der Deutschen finden, dass sich Autos in Zukunft mit anderen …

11. April 2018
Zahl des Tages: 31 Prozent der Deutschen finden, dass sich Autos in Zukunft mit anderen …

Saarbrücken (ots) – Autos der Zukunft

Dank Innovationen wie Dreipunktgurt, Airbag oder ABS wird das Autofahren immer sicherer. Und schon bald könnte die Zahl der Unfälle durch den Austausch von Informationen und Daten zwischen Fahrzeugen noch weiter reduziert werden. Mit der sogenannten Car-to-Car-Communication sollen Autofahrer zukünftig frühzeitig vor kritischen und gefährlichen Situationen im Straßenverkehr gewarnt werden. Zudem sollen die vernetzten Systeme den Verkehrsfluss optimieren. Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage (1) im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland, ist knapp ein Drittel (31 Prozent) der Bundesbürger der Meinung, Autos sollten sich in Zukunft mit anderen Fahrzeugen vernetzen können. Bereits heute unterstützen Fahrzeuge dank intelligenter Assistenzsysteme ihre Besitzer: So können beispielsweise mit Einparkhilfen unschöne Parkrempler und teure Reparaturen vermieden werden. „Falls dennoch mal ein Unfall passiert, hilft bei selbstverschuldeten Schäden am eigenen Fahrzeug eine Vollkaskoversicherung“, so Frank Bärnhof, Versicherungsexperte bei CosmosDirekt. „Im Schadenfall sollte sich der Kunde von seinem Kfz-Versicherer beraten lassen, ob es eventuell günstiger ist, den Schaden selbst zu zahlen, da die Regulierung über die Vollkaskoversicherung zu einer Rückstufung des Schadenfreiheitsrabattes führt und sich somit der Beitrag erhöht. Vermeiden lässt sich dies, wenn man einen sogenannten Rabattschutz in seinem Vertrag vereinbart hat. Mit ihm sind beispielsweise bis zu drei Schäden frei, d.h. der Schadenfreiheitsrabatt bleibt unverändert.“

(1) Repräsentative Umfrage „Auto der Zukunft“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juli 2017 wurden in Deutschland 1.206 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.

Bei Übernahme des Originaltextes im Web bitten wir um Quellenangabe: www.cosmosdirekt.de/zdt-autos-vernetzen

Weitere Veröffentlichungen zu dieser und zu weiteren Umfragen finden Sie hier: https://www.cosmosdirekt.de/presse/veroeffentlichungen/    

Wir verfügen über zusätzliche Informationen zu diesem Thema. Wenden Sie sich gerne an den unten angegebenen Ansprechpartner, wenn wir Sie diesbezüglich unterstützen können.

Quellenangaben

Textquelle:CosmosDirekt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/63229/3913333
Newsroom:CosmosDirekt
Pressekontakt:Sabine Gemballa
Business Partner
CosmosDirekt
Telefon: 0681 966-7560
E-Mail: sabine.gemballa@generali.com

Weitere interessante News

GRIP – Das Motormagazin: „Der neue Lamborghini Urus“ München (ots) - Sendetermin: Sonntag, 03. Juni 2018, um 18:00 Uhr bei RTL IIJean Pierre Kraemer testet das schnellste SUV aller Zeiten. Außerdem sucht Det eine günstige Limousine, Matthias Malmedie macht den großen E-Bike-Test, der Mini wird verglichen neu gegen alt und "Dumm Tüch" wird vorgestellt. Brutal schnell, brutal teuer, brutal unvernünftig: Der Lamborghini Urus ist das schnellste SUV aller Zeiten. 650 PS, 305 km/h in der Spitze und über 200.000 Euro teuer. Außerdem soll er voll gelän...
Arbeitgeberbefragung: Digitalisierung kostet in Deutschland keine Jobs Eschborn (ots) - Japaner hingegen wollen Arbeitsplätze abbauen - Arbeitswelt von morgen erfordert neue FähigkeitenRoboter übernehmen Aufgaben, keine Arbeitsplätze. Weltweit planen 86 Prozent der Arbeitgeber, im Zuge der Digitalisierung die Zahl der Arbeitsplätze stabil zu halten oder sogar zu erhöhen. In Deutschland wollen sogar 91 Prozent in den kommenden zwei Jahren so vorgehen. Nur acht Prozent meinen hierzulande, dass Jobs verlorengehen. Dies sind Ergebnisse der in 42 Ländern erhobenen St...
Starke Authentifizierung mit Transakt ist laut SRC in allen Punkten PSD2-konform Stellenbosch, Südafrika (ots) - Renommiertes Security & Consulting-Unternehmen bezeichnet Authentifizierungs-App Transakt von Entersekt als "State-of-the-Art-Lösung" Transakt von Entersekt ist in allen Punkten PSD2-konform. Das bestätigt die renommierte Security Research & Consulting GmbH (SRC). Die Bonner Sicherheits- und Finanzexperten haben die Entersekt-Lösung, die als Software Development Kit (SDK) für iOS und Android zur Verfügung steht, über mehrere Monate getestet. Insbesondere g...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.