Bertelsmann holt Obamas Cheffotografen Pete Souza nach Berlin

11. April 2018
Bertelsmann holt Obamas Cheffotografen Pete Souza nach Berlin

Berlin (ots) –

Der offizielle Fotograf des früheren US-Präsidenten Barack Obama stellt sein neues Buch „Obama. Bilder einer Ära“ (Prestel Verlag) in der Bertelsmann-Repräsentanz vor

– In fast zwei Millionen Fotos hielt Souza die historischen Momente der Amtszeit Obamas fest

– Einstimmung auf Veröffentlichung der Memoiren von Michelle Obama und Barack Obama bei Penguin Random House

Das internationale Medien-, Dienstleistungs-und Bildungsunternehmen Bertelsmann holt den Fotografen Pete Souza für eine exklusive Buchvorstellung nach Berlin. Am 16. April 2018 wird der langjährige Wegbegleiter des früheren US-Präsidenten Barack Obama auf Einladung von Bertelsmann und des zur Verlagsgruppe Random House gehörenden Prestel Verlags in der Bertelsmann-Repräsentanz Unter den Linden 1 seinen Bildband „Obama. Bilder einer Ära“ vorstellen. Die geladenen Gäste haben die Möglichkeit, nach der Buchpräsentation noch eine kleine Ausstellung mit ausgesuchten Fotografien Souzas zu sehen, die vom Museum The Kennedys für den Abend zur Verfügung gestellt werden.

Souza war acht Jahre lang als Chief Official White House Photographer von Präsident Obama tätig. Er hielt die historischen Momente der Amtszeit fest, dokumentierte hochvertrauliche Situationen und Augenblicke entwaffnender Offenheit. Souza verbrachte so viel Zeit mit Barack Obama wie kein anderer. Zehn bis zwölf Stunden pro Tag, fünf, manchmal auch sechs oder sieben Tage die Woche wich er dem Präsidenten nicht von der Seite, um im entscheidenden Moment auf den Auslöser drücken zu können. Er fotografierte jedes Meeting, an dem Obama teilnahm: im Oval Office, im Situation Room, im Roosevelt Room. Er legte knapp zwei Millionen Kilometer an Bord der Air Force One zurück, bereiste alle 50 Bundesstaaten der USA und über 60 Länder dieser Erde. Und er schuf im Laufe von 96 Monaten fast zwei Millionen Fotos.

Eine Auswahl von 325 dieser Fotos ist jetzt als beeindruckender Bildband in deutscher Ausgabe im Prestel Verlag erschienen. Das Vorwort stammt von Barack Obama persönlich. Das Buch zeigt, dass Souza im Wechselspiel aus Nähe und Distanz, großer Weltpolitik und familiärer Wärme ein sehr persönliches Porträt gelungen ist.

Begonnen hat alles am 5. Januar 2005, als der Fotoreporter Souza, damals für die Chicago Tribune tätig, den Jungsenator aus Chicago bei seinem ersten Tag im Kapitol begleitete. Man sieht den dynamischen Politiker, der in einem schmuck- und fensterlosen Kellerbüro arbeitet, den rechten Fuß dabei leger auf dem Schreibtisch. Vier Jahre später wurde Souza gefragt, ob er nicht Cheffotograf im Weißen Haus werden wolle. Der damals 54-jährige Souza hatte dort bereits unter der Reagan-Administration als Fotograf gearbeitet. Er akzeptierte – allerdings unter der Bedingung, uneingeschränkten Zugang zu bekommen, selbst zu den wichtigsten, entscheidendsten und streng vertraulichen Momenten. So war Souza jeden Tag, bei jedem Meeting anwesend, fest entschlossen, das Leben und Wirken des Präsidenten für die Nachwelt visuell zu dokumentieren.

Für Bertelsmann ist die Buchpräsentation eine perfekte Einstimmung auf weitere prominente Veröffentlichungen in den kommenden Monaten: Penguin Random House hat die Weltrechte an den Memoiren des früheren US-Präsidenten Barack Obama und denen der ehemaligen First Lady Michelle Obama erworben. Die Bücher sollen in 24 Sprachen weltweit veröffentlicht werden. Die mit Spannung erwartete Autobiografie von Michelle Obama wird am 13. November 2018 erscheinen – in Deutschland im Goldmann Verlag. Mit Barack Obamas Werk wird 2019 gerechnet.

Pete Souza war unter Präsident Barack Obama Cheffotograf des Weißen Hauses und Leiter des White House Photo Office. Zuvor war er als Dozent für Fotojournalismus an der Ohio University tätig und arbeitete als Fotograf für die Chicago Tribune sowie für National Geographic. Bereits unter Präsident Ronald Reagan war Souza offizieller Fotograf im Weißen Haus, ab 2005 begleitete er Barack Obamas politische Karriere. Sein Buch The Rise of Barack Obama (2008) stand lange auf der Bestsellerliste der New York Times.

Pete Souza Obama. Bilder einer Ära Mit einem Vorwort von Barack Obama

352 Seiten mit 325 Farbabbildungen Gebunden mit Schutzumschlag, Format 30,5 x 25,5 cm EUR 42,00 [D] / EUR 43,20 [A] / CHF 51,90* (*UVP) ISBN 978-3-7913-8433-7

Über Bertelsmann

Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. Mit 119.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 17,2 Milliarden Euro. Bertelsmann steht für Unternehmergeist und Kreativität. Diese Kombination ermöglicht erstklassige Medienangebote und innovative Servicelösungen, die Kunden in aller Welt begeistern.

Über den Prestel Verlag

Bedeutende Ausstellungskataloge oder Street Art, Künstlerbücher oder Bildbände über Modedesign, Architekturmonografien oder Kunstbücher für Kinder: Der Prestel Verlag ist weltweit einer der führenden Verlage für illustrierte Bücher zu all diesen Themenbereichen. Entscheidend für Prestel ist vor allem die Qualität, nicht umsonst wurde der Verlag für den Inhalt und die Gestaltung seiner Bücher im In- und Ausland über hundert Mal ausgezeichnet. Mit seinen in Deutsch und Englisch erscheinenden Büchern zur Kunst, Architektur, Fotografie und Design zählt Prestel international zu den bedeutendsten Verlagen auf diesen Gebieten. Seinen Stammsitz hat der 1924 gegründete Verlag in München mit Niederlassungen in London und New York. Der Prestel Verlag verfügt über ein weltweites Vertriebsnetz. All das macht Prestel zu dem Verlag für Kunst-Liebhaber, Designer und Architekten, und natürlich für alle Menschen mit einem Auge für Schönheit und einem Sinn für visuelle Kultur. Der Prestel Verlag ist Teil der zu Bertelsmann gehörenden Verlagsgruppe Random House.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Bertelsmann SE & Co. KGaA/Pete Souza
Textquelle:Bertelsmann SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7842/3913845
Newsroom:Bertelsmann SE & Co. KGaA
Pressekontakt:Bertelsmann SE & Co. KGaA
Andreas Grafemeyer
Leiter Medien- und Wirtschaftsinformation
Tel.: +49 5241 80-2466
andreas.grafemeyer@bertelsmann.de

Verlagsgruppe Random House GmbH
Prestel Verlag
Pia Werner
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49-89-4136-2355
werner@prestel.de

Weitere interessante News

Jetzt kriegt auch Guido Maria Kretschmer ein Personality-Magazin Wien (ots) - Den Magazin-Neustart, der im Herbst kommen soll, kündigte Gruner + Jahr-Vorstand Stephan Schäfer auf dem European Newspaper Congress in Wien an. Nach Barbara Schöneberger, Eckart von Hirschhausen und zuletzt Joko Winterscheidt wird Guido Maria Kretschmer der vierte Promi, der bei Gruner + Jahr seinen Namen und seinen Anklang in der Fangemeinde für ein eigenes Persönlichkeitsmagazin hergeben wird. Dies kündigte Vorstand Stephan Schäfer auf dem European Newspaper Congress in Wien an. ...
Warum bei Readly keine Magazine verkauft werden Berlin (ots) - Apple plant nach der Texture-Übernahme einen Abo-Dienst für Zeitschriften, der Spiegel startet ein neues digitales Produkt mit einfachem Bezahlmodell und einer Art Flatrate für seine Qualitätsinhalte. Wird sich in den Medien dasselbe durchsetzen wie in Musik und Film mit Spotify und Netflix? Können die Verlage vielleicht sogar - wie zuletzt die Musikindustrie - mithilfe von Streaming-Modellen das Rad drehen und wieder wachsen? Wie auch bei Film und Musik gibt es große Unterschiede...
IVW I2018: Ein Plus von 138.000 Exemplaren für die Apotheken Umschau Baierbrunn (ots) - Die Apotheken Umschau-Titelkombi A+B hat ihre verkaufte Auflage im ersten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert: Das Gesundheitsmagazin legte laut den heute veröffentlichten IVW-Zahlen im Vergleich zum Vorjahresquartal um exakt 138.068 Exemplare zu (plus 1,5 Prozent) und kommt damit auf eine monatlich verkaufte Auflage von 9.300.035 Exemplaren. Damit baut das Magazin seine Marktführerschaft als Deutschlands führendes Gesundheitsmagazin weiter aus. Mit dem M...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.