Ökonom Gustav Horn fordert Reform von Hartz IV: System muss „radikal vereinfacht“ werden

11. April 2018
Ökonom Gustav Horn fordert Reform von Hartz IV: System muss „radikal vereinfacht“ werden

Berlin (ots) – Der Ökonom Gustav Horn hat eine Reform von Hartz IV gefordert. „Man könnte als Bedingung für einen Anspruch auf Hartz IV einfach festhalten, dass man mindestens zwölf Monate lang arbeitslos sein muss und – wie derzeit auch – zur Vermittlung auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen muss“, schreibt der Leiter des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans-Böckler-Stiftung in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinenden Tageszeitung „neues deutschland“ (Donnerstagausgabe). Eine solche „radikale Vereinfachung“ reduziere den Kontrollbedarf und die juristischen Konflikte. Sie wäre effizienter, als einen solidarischen Arbeitsmarkt zu schaffen, wie es der Regierende Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller (SPD), vorschlägt. „Auf diese Weise würden auch Menschen in den Genuss von Hartz IV kommen, deren Haushaltseinkommen derzeit über dem zulässigen Wert läge, aber dies kann als Prämie für jahrelanges Einzahlen in die Arbeitslosenversicherung gesehen werden“, erklärt Horn. In gleicher Logik würden aufgebaute Vermögen geschont. „Im Ergebnis verschlechtert sich durch diese Reform niemand, wohl aber werden langjährige Einzahler in die Sozialversicherung besser gestellt.“

Quellenangaben

Textquelle:neues deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59019/3914098
Newsroom:neues deutschland
Pressekontakt:neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Weitere interessante News

SchönJarzombek: Es zählen nur noch Fakten Berlin (ots) - Ausreden haben ausgedient Am morgigen Freitag findet eine gemeinsame Sondersitzung der Bundestagsausschüsse Digitale Agenda und Recht zum aktuellen Datenskandal bei Facebook statt. Joel Kaplan, Vice President for Global Public Policy bei Facebook, wird den Ausschüssen Rede und Antwort stehen. Hierzu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Nadine Schön, und den Sprecher der Arbeitsgruppe Digitale Agenda, Thomas Jarzombek: "Facebook muss mehr Offenh...
Sonntagsfrage: AfD verliert deutlich in Sachsen-Anhalt – Große Koalition ohne Grüne … Halle (ots) - Die AfD verliert bei den Wählern in Sachsen-Anhalt deutlich an Zustimmung. Das zeigt eine Befragung im Auftrag der Landeszentrale für politische Bildung, wie die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung berichtet (Mittwochausgabe). Bei einer Landtagswahl käme die AfD aktuell auf 15 Prozent der Stimmen, mehr als neun Prozentpunkte unter dem Ergebnis der Landtagswahl von 2016. Damals erreichte die Partei 24,3 Prozent, das mit Abstand beste Ergebnis bei einer Landtagswahl. Die 201...
FDP-Chef Lindner nennt Islam-Debatte „überflüssig“ Düsseldorf (ots) - FDP-Chef Christian Lindner hat die von Innenminister Horst Seehofer (CSU) neu angeschobene Islam-Debatte als "überflüssig" bezeichnet. "Diese Debatte lenkt ab und ist überflüssig", sagte Lindner der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). "Weder verlangt irgendwer die Übernahme islamischer Sitten, noch ist das Christentum Staatsreligion." Horst Seehofer solle seine Energie lieber reservieren, um die von der Union verursachten Probleme der Flüchtlings...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.