Syrien – Keinem ist gedient

11. April 2018
Syrien – Keinem ist gedient

Straubing (ots) – Leidtragender eines militärischen Konfliktes zwischen USA und Russland ist das syrische Volk. Denn so oder so, den vom langen Krieg geschundenen Menschen ist mit dem Duell der Weltmächte am wenigsten gedient. Wenn es etwas gibt, was die Syrer am wenigsten brauchen können, so sind dies noch mehr Raketen. Helfen würde dagegen, wenn sich US-Präsident Donald Trump und Russlands Präsident Wladimir Putin zusammensetzen und ernsthaft um eine Friedenslösung für Syrien ringen würden. Doch Drohungen sind wohl einfacher als komplizierte Verhandlungen, bei denen unklar ist, wer am Ende sein Gesicht wahren kann.

Quellenangaben

Textquelle:Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122668/3914117
Newsroom:Straubinger Tagblatt
Pressekontakt:Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Weitere interessante News

Leitartikel zu Markus Söder: Der Schattenboxer von Christian Kucznierz Regensburg (ots) - In diesem Land herrscht Religionsfreiheit. Wer will, hat also das Recht, sich ein Kreuz aufzuhängen, wenn er Christ ist. Er könnte sich, wenn er Buddhist ist, auch einen Buddha aufstellen. Der Atheist könnte folglich an die Stelle des Kreuzes ein Loch in die Wand bohren, der Agnostiker ein Fragezeichen aufhängen. Der Staat allerdings, das hat das Bundesverfassungsgericht bereits 1995 entschieden, hat keine Religion. Er ist, um der Wahrung der Gleichbehandlung der verschiedenen...
FDP will Bundestags-Drucksachen abschaffen und elektronische Stimmgeräte einführen Berlin / Saarbrücken. (ots) - Die FDP will den Bundestag weitgehend papierfrei machen und elektronische Abstimmungen einführen. In einem Entwurf, der der "Saarbrücker Zeitung" (Sonnabendausgabe) vorliegt, fordert Fraktionsgeschäftsführer Marco Buschmann unter anderem die Abschaffung der traditionellen Drucksachen. Das sei "ein Relikt des letzten Jahrtausends", sagte Buschmann der Zeitung. Alle parlamentarischen Vorgänge sollten so weit wie möglich elektronisch laufen und eine "Ticket-Nummer" erh...
Kommentar zu Äußerungen des saudischen Kronprinzen Stuttgart (ots) - Man kann hoffen und vermuten, dass der saudi-arabische Kronprinz völlig bei Sinnen war, als er dem Staat Israel ein Existenzrecht bescheinigte. Denn das sind ziemlich neue Töne. Noch weiß niemand, ob Mohammed bin Salman auch die Mehrheit der Saudis oder zumindest die Mehrheit der dort herrschenden Kaste hinter sich hat. Noch besteht die Gefahr, dass der Thronfolger, der erst vor Kurzem die Pflicht zur Verschleierung infrage gestellt hat, sich bei der Geschwindigkeit in Sachen R...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.