Zweifelhafte Lösch- und Sperrpraxis: Deutsches Gericht stoppt erstmals Zensur durch …

12. April 2018
Zweifelhafte Lösch- und Sperrpraxis: Deutsches Gericht stoppt erstmals Zensur durch …

Hamburg/Berlin (ots) – Rechtsanwälte Steinhöfel erwirken einstweilige Verfügung gegen Internetgiganten

Erstmals ist es in Deutschland gelungen, ein gerichtliches Verbot gegen Löschungen und Sperrungen rechtmäßiger Inhalte durch Facebook zu erwirken. Die Hamburger Kanzlei Rechtsanwälte Steinhöfel hat beim Landgericht Berlin eine entsprechende einstweilige Verfügung beantragt und erhalten (Beschluss vom 23.03.2018, 31 O 21/18). Der Fall: Die „Basler Zeitung“ verlinkte am 08.01.2018 den Artikel „Viktor Orban spricht von muslimischer ‚Invasion'“ auf ihrer Facebook-Seite. Angekündigt mit einem Zitat des ungarischen Regierungschefs: „Viktor Orban wundert sich, wie in einem Land wie Deutschland […] das Chaos, die Anarchie und das illegale Überschreiten von Grenzen als etwas Gutes gefeiert werden konnte'“. Der Nutzer Gabor B. kommentierte: „Die Deutschen verblöden immer mehr. Kein Wunder, werden sie doch von linken Systemmedien mit Fake-News über ‚Facharbeiter‘, sinkende Arbeitslosenzahlen oder Trump täglich zugemüllt“.

Dieser Kommentar war kurz danach derjenige mit den meisten „Likes“. Bis er von Facebook wegen eines angeblichen und nicht näher erläuterten Verstoßes gegen deren Gemeinschaftsstandards gelöscht und B. für 30 Tage gesperrt wurde. Joachim Steinhöfel: „Man mag die Einschätzung des Kommentators teilen oder die Äußerung als polemisch und unsachlich erachten. Wichtig ist nur: Der Kommentar ist von der Meinungsfreiheit gedeckt.“  

Facebook lenkte auf die Abmahnung von Rechtsanwälte Steinhöfel teilweise ein und hob die Sperre auf, die Löschung aber nicht. Die Anwälte Facebooks teilten mit, dass eine „erneute sorgfältige Überprüfung zu dem Ergebnis (kam), dass die Gemeinschafsstandards korrekt angewendet worden waren und der Inhalt daher nicht wiederhergestellt werden kann.“ In der vom Landgericht Berlin erlassenen einstweiligen Verfügung wird dem Unternehmen nun unter Androhung von Ordnungsgeldern bis zu EUR 250.000,00 oder Ordnungshaft verboten, den zitierten Kommentar zu löschen oder B. wegen dieses Kommentars zu sperren. Einstweilige Verfügungen werden in der Regel nicht begründet. Das Gericht konnte dem Antrag aber nur stattgeben, wenn es die Rechtsauffassung vertrat, dass a) Nutzer es nicht hinnehmen müssen, dass ihre rechtmäßigen Inhalte aus sozialen Medien gelöscht werden und dass b) der konkret gelöschte Inhalt rechtmäßig und zulässig war.

„Dies ist ein richtungsweisender Beschluss und die erste derartige Gerichtsentscheidung in Deutschland. Endlich haben Nutzer eine Handhabe gegen die intransparenten Machenschaften eines Konzerns, der mit seiner Verantwortung umgeht, als handele er mit gebrauchten Fahrrädern“, sagt Steinhöfel. „Dieses Verfahren berührt eine für die Kommunikation in sozialen Netzwerken sowie für die Teilhabe am Meinungsaustausch in einem Netzwerk mit marktbeherrschender Stellung grundlegende Rechtsfrage: Hat der sich vertrags- und rechtstreu verhaltende Nutzer der Dienste von Facebook oder Twitter eine Löschung seiner Inhalte oder eine darauf fußende Sperre hinzunehmen oder nicht? Der Beschluss ist ein wichtiger Etappensieg für die Meinungsfreiheit.“ Steinhöfel sieht sich zudem in seiner Kritik am umstrittenen Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) bestätigt. „Es ist nicht nur verfassungswidrig, es funktioniert auch nicht, sondern dient noch als Brandbeschleuniger der aktuellen willkürlichen Lösch- und Sperrpraxis.“ In den Materialien zu dem Gesetz hieße es zwar: „Niemand muss hinnehmen, dass seine legitimen Äußerungen aus sozialen Netzwerken entfernt werden“. Justizminister Maas habe es aber in fahrlässiger Weise unterlassen, einen solchen Anspruch auch in das Gesetz aufzunehmen, so Steinhöfel.

Der Beschluss wurde am 23.3.2018 vom Landgericht Berlin erlassen und den Rechtsanwälten Steinhöfel am 6.4.2018 zugestellt. Er wird jetzt per Gerichtsvollzieher der Gegenseite zugestellt. Ab Zustellung ist er von Facebook zu beachten. Das Unternehmen kann Rechtsmittel einlegen.

Über Rechtsanwälte Steinhöfel

Der Hamburger Anwalt Joachim Nikolaus Steinhöfel ist einer der profiliertesten und bekanntesten deutschen Wettbewerbs- und Medienrechtler. Weitere Kernbereiche seiner 1989 gegründeten Kanzlei sind Rechtsfragen des Internets und E-Commerce. Steinhöfel kann auf Erfahrungen aus nahezu 10.000 Zivilprozessen zurückgreifen, die häufig über mehrere Instanzen geführt wurden – bis heute brachte er weit über 200 Verfahren zum Bundesgerichtshof (BGH). Steinhöfel, der zudem als Publizist und Blogger tätig ist, setzt sich seit Jahren vehement für die Meinungsfreiheit, insbesondere in sozialen Netzwerken, ein und gilt als vehementer Kritiker des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG). Auf der von ihm ins Leben gerufenen Seite „Facebook-Sperre – Wall Of Shame“ dokumentiert er seit 2016 zahlreiche Fälle von zu Unrecht gesperrten Usern oder gelöschten Beiträgen sowie unterbliebenen Löschungen von strafbaren Kommentaren. Über die Seite wurde international berichtet. Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages hat die gesammelten Fälle in einem Gutachten (WD 10 – 3000 – 037/17) als Beleg für die schwierige Beurteilung von strittigen Inhalten von Hasskommentaren anhand der vielfach intransparenten Lösch- und Nicht-Löschpraxis von Facebook erwähnt. Mehr unter www.steinhoefel.de sowie unter https://facebook-sperre.steinhoefel.de/

Quellenangaben

Textquelle:Rechtsanwälte Steinhöfel, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/121736/3914244
Newsroom:Rechtsanwälte Steinhöfel
Pressekontakt:Petra Rulsch PR
Strategische Kommunikation +
c/o Hogarth Worldwide GmbH
Große Bleichen 34
20354 Hamburg
Mobil: +49 160 944 944 23
Email: pr@petra-rulsch.com
www.petra-rulsch.com

Weitere interessante News

Siegen ist Handballer-Pflicht: Deutschland – Spanien live im ZDF Mainz (ots) - Letzter EM-Auftritt der deutschen Handball-Nationalmannschaft oder Qualifikation für das Halbfinale? Das entscheidet sich am Mittwoch, 24. Januar 2018, beim abschließenden Hauptrunden-Spiel der DHB-Auswahl gegen Spanien. "ZDF SPORTextra" überträgt die Partie live ab 20.15 Uhr. ZDF-Moderator Yorck Polus und Experte Sven-Sören Christophersen stehen für Analysen bereit. Live-Reporter in der Arena von Varazdin ist Christoph Hamm. Ein Sieg muss her: Nach der Niederlage gegen Dänemark ka...
Flensburg – Leipzig und Szeged – Kiel: die DKB Handball-Bundesliga und die EHF Champions … Unterföhring (ots) - - Am Donnerstag und Sonntag überträgt Sky neun Partien des 27. Spieltags der DKB Handball-Bundesliga live und exklusiv, am Sonntag auch in der Konferenz - Zudem zeigt Sky am Mittwoch und Sonntag die Achtelfinal-Rückspiele der deutschen Teams in der EHF Champions League live - Mit Sky Ticket tages-, wochen- oder monatsweise auch ohne lange Vertragsbindung bei allen Spielen live dabei sein Eröffnet wird der Handball-Spieltag bei Sky am Mittwochabend. Die SG Flensburg-Handewitt...
BDZV: Neuer bundeseinheitlicher Presseausweis schafft Sicherheit für alle Beteiligten Berlin (ots) - Noch immer nicht restlos aufgeklärt seien die Umstände, unter denen einigen Reportern im vergangenen Jahr zu Unrecht die Akkreditierung für die Berichterstattung über den G20-Gipfel in Hamburg entzogen worden sei, kritisierte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Dietmar Wolff, anlässlich der Verleihung des Karikaturenpreises der deutschen Zeitungen und der Eröffnung der Rückblende 2017 heute in Berlin. Der Umgang mit den Daten der Betroffe...
Die Kleinen machen große Quote: „The Voice Kids“ 2018 startet mit starken 12,7 Prozent … Unterföhring (ots) - Großartiger Start für die sechste Staffel von "The Voice Kids" in SAT.1! Am Sonntagabend überzeugte die Musikshow mit starken 12,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen TV-Zuschauern und konnte damit einen noch besseren Start hinlegen als im vergangenen Jahr (zum Vergleich: 12,1% MA). Insgesamt zehn junge Talente sangen sich in der ersten "Blind Audition" in die Herzen des Publikums und der Coaches Nena & Larissa, Mark Forster und Max Giesinger. Bereits im Vorf...
„Kölle Alaaf“ und „Mainz bleibt Mainz“: Närrisches Treiben im ZDF Mainz (ots) - Die fünfte Jahreszeit steht für Singen und Schunkeln, aber auch für eine närrische Betrachtung des politischen Geschehens. Das ZDF präsentiert Karneval und Fastnacht von ihren beliebtesten Seiten - mit "Kölle Alaaf - Die Mädchensitzung" und der Live-Übertragung von "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht". Los geht das närrische Fernsehtreiben am Donnerstag, 8. Februar 2018, 20.15 Uhr, mit "Kölle Alaaf - Die Mädchensitzung". Traditionell zur "Altweiberfastnacht" überträgt das Z...
Neu im Netz: der Innovationsblog von dpa Hamburg (ots) - Der Innovationsblog von dpa ist erfolgreich gestartet. Auf innovation.dpa.com (https://innovation.dpa.com) berichtet Deutschlands größte Nachrichtenagentur ab jetzt regelmäßig über Projekte, Initiativen und Prototypen. Das Angebot ist frei zugänglich. Der Autorenblog soll für mehr Transparenz im Hinblick auf die verschiedenen dpa-Dienste sorgen und den Dialog mit Medienschaffenden und Kommunikationsfachleuten fördern. "Unser Blog soll Einblicke in die vielen Innovationsprojekte d...
ECHO 2018: Großer Erfolg für UNIVERSAL MUSIC Künstler Berlin (ots) - Heute (12.04.2018) fand in der Messe Berlin die 27. Verleihung der ECHO-Awards statt. Schon nach den Nominierungen, von denen diesmal mehr als ein Drittel auf UNIVERSAL MUSIC Künstler entfiel, zeichnete sich ab, dass das Unternehmen auch in diesem Jahr erfolgreich sein würde. Und so freute sich UNIVERSAL MUSIC am Ende gemeinsam mit seinen Preisträgerinnen und Preisträgern über insgesamt acht von 19 möglichen Künstler-Auszeichnungen. Damit war das Major Label wieder einmal das erfo...
Serpil Midyatli: Es besteht Handlungsbedarf beim Paragraf 219a Kiel (ots) - TOP 27: Werbung für Schwangerschaftsabbrüche nicht zulassen (Drs-Nr.: 19/463) Das Gerichtsurteil gegen die Ärztin Hänel zeigt den Handlungsbedarf beim Paragraf 219a auf. Was war geschehen? Im November fiel das Gerichtsurteil gegen diese Ärztin, die auf ihrer Homepage die Leistungen ihrer Praxis auf ihrer Homepage, darunter auch Schwangerschaftsabbrüche, dargestellt hat. Ist die Auflistung auf der Homepage schon eine Straftat? Wohl nicht im Sinne des damaligen Erfinders, denn in de...
„ttt – titel thesen temperamente“ (rbb) am Sonntag, 15. April 2018, um 23:05 Uhr München (ots) - Die geplanten Themen: "Such dir einen schönen Stern am Himmel" Die ALS-Kranke Nina Zacher schrieb ein bewegendes Buch über ihren Abschied aus dem Leben ALS ist eine der letzten tödlichen Krankheiten, gegen die die Medizin vollkommen machtlos ist - die Diagnose bedeutet den sicheren und schnellen Tod. Nina Zacher war erst 40 als sie durch ALS aus einem erfüllten Alltag als Ehefrau und Mutter von vier Kindern gerissen wurde. Sie starb im Mai 2016. Für die letzten Monate ihres Leben...
Deutschlands größte Radioplattform wird 10 Hamburg (ots) - - Vor 10 Jahren startete radio.de in Deutschland als Website - Heute ist radio.net als internationale Dachmarke mit 10 Plattformen in 14 Sprachen weltweit und kostenlos mit jedem Computer, Smartphone und den beliebtesten Connected Devices wie SONOS und Amazon Echo nutzbar Vor zehn Jahren startete radio.de als kostenlose Website im Browser um die Welt des Webradios für jeden Nutzer endlich einfach und direkt erreichbar zu machen. In den vergangenen zehn Jahren entwickelte sich aus...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.